Du bist hier: Home > Galerie > Figuren > Kleines Winterintermezzo

Kleines Winterintermezzo

von Jan Thurau (1:72 verschiedene Hersteller)

Kleines Winterintermezzo

Die Idee

Als ich mir vor einigen Wochen den Figurensatz „Deutsche Elitetruppen“ von Italeri zugelegt habe, war ich hocherfreut in der Schachtel auch mal wieder ein paar deutsche Soldaten mit langen Mänteln und Winteruniformen zu finden.

Da ich bisher noch keine Winteruniformen bemalt hatte, wollte ich das doch gleich mal ausprobieren. Meine Wahl fiel auf einen der beiden MG- Schützen. Dazu suchte ich mir dann noch einen Scharfschützen aus der Figurenkiste (stammt aus dem Set „Deutsche Infanterie“ von Revell).

Kleines Winterintermezzo

Nachdem ich die beiden Figuren bemalt hatte fand ich, es sei doch zu schade sie auf ihren Wäscheklammern (auf die klebe ich die Figuren zum Bemalen immer) zu belassen. Und so fing das „Probe-Diorama“ an… Nun stellte sich mir die Frage, wie stelle ich Schnee dar? Gut, dass es diese Seite gibt, da ich in den Galeriebeiträgen schnell fündig wurde. So, da hätte ich nun die Figuren und den Schnee, aber was brauche ich noch?

Kleines Winterintermezzo

Die Figuren

Zur Bemalung der Figuren verwendete ich Email Farben verschiedener Hersteller. Zuerst wurde mit mattem Schwarz per Airbrush grundiert. Danach kam eine schichtweise Trockenbemalung mit Grautönen, von dunkel bis hell. Dabei beließ ich etwas mehr Farbe am Pinsel als beim Highlighten normalerweise üblich. Zuletzt wurde noch mit matt Weiß klassisch gehighlightet. Die Gesichter wurden jetzt mit zwei unterschiedlich aufgehellten Hauttönen bemalt - hier habe ich allerdings Acrylfarbe verwendet, die war grad zur Hand - wobei jedoch die Augen und die Lippenspalten ausgespart wurden. Nun noch die Ausrüstungsteile bemalt und die noch schwarzen Metallteile der Waffen mit einem Bleistift 8b bearbeitet. Zum Schluss noch ein paar Verschmutzungen mit Pastellkreide in Schwarz und Braun an den Knien und Ellenbogen und alles per Airbrush mit einer Schicht Mattlack versiegelt.

Kleines Winterintermezzo

Das Diorama

Als Grundplatte diente mir ein kleiner 6x6 cm großer Bilderrahmen. Dieser wurde mit einer dünnen Schicht Gips ausgegossen. Nach dem Aushärten habe ich den Gips mit Wasserfarben dunkel-schmutzig-braun bemalt.

Nachdem mir klar war, wo ich die Figuren platzieren wollte, setzte ich noch einen kleinen Baum hinzu (besteht aus einem Ast Heidekraut aus dem Vorgarten). Nun brauchte ich noch eine Auflagefläche für das MG, da mir die Kiste aus dem Figurenset überhaupt nicht zusagte. Hierfür benutzte ich ein paar Rundhölzer, die aus dünnen Birkenzweigen geschnitten wurden.

Kleines Winterintermezzo

Jetzt galt es die Darstellung von Schnee auszutesten (Hatte ich bisher ja auch noch nicht gemacht.). Für den Schnee rührte ich mir zuerst eine dickflüssige Paste aus Weißleim, etwas Wasser, etwas grauer Acrylfarbe und Kaisernatron an. Diese Paste verteilte ich jetzt unregelmäßig auf dem Boden, den Oberseiten der Rundhölzer und den waagerechten Ästen sowie in den Astgabeln des Baumes. Nun noch ein paar einzelne Graßhalme aus dem Eisenbahnmodellbau aufgeklebt, und ich dachte ich wäre fertig.

Kleines Winterintermezzo

Das ganze wirkte jedoch noch ziemlich leblos, also entschloss ich mich noch eben einen Holzhackklotz mit Axt und Spaltholz (Hackklotz und Spaltholz sind wieder aus Birkenzweigen, die Axt ist aus Plastikresten geschliffen und mit einem gezogenen Gussast als Stiel versehen) hinzuzufügen. Danach kam mir noch ein selbstgeschnitzter Sägebock nebst aus Plastikresten gefertigter kleiner Säge in den Sinn. Zum Schluss noch etwas dünnflüssigen Weißleim unregelmäßig auf dem Boden verteilt und mit Backpulver eingestaubt und ich war recht zufrieden mit meinem Wintertest.

Kritik und Anregungen bitte an jathu1904 at web punkt de

Kleines Winterintermezzo

Jan Thurau

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Figuren > Kleines Winterintermezzo

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog