Du bist hier: Home > Galerie > Christian Vidal > Mercedes-Benz Wolf

Mercedes-Benz Wolf

Ein Wolf in freier Wildbahn

von Christian Vidal (1:35 Revell)

Mercedes-Benz Wolf

Diesen Wolf habe ich mal „so zwischendurch" gebaut. Bis auf die Abdeckung des Reserverades, welche einen zusätzlichen Überzug aus einem Weißleim-getränkten Papiertaschentuch erhielt, entstand der Kit also direkt aus der Schachtel. Spachtel habe ich kein einziges Gramm verwenden müssen, zwar befinden sich im Fahrgastraum (an den Rückseiten der Sitze sowie auf der Innenseite der Plane) einige Auswerfermarkierungen, welche meines Erachtens bei geschlossen dargestelltem Verdeck aber durchaus vernachlässigbar sind.

Mercedes-Benz Wolf

Lackiert wurde das Wölfchen mit Revell-Aqua-Color-Farben. Die Masken für die Front- sowie beide Türscheiben entstanden aus Tamiya-Tape und wurden dabei direkt auf den Klasichtteilen zurechtgeschnitten. Sollte ich noch einmal einen Wolf bauen, bräuchte ich mich also nur der „Alt-Schablonen" zu bedienen. Zur Herstellung des Tarnschemas hab ich mich bei diesem Modell an der „Uhu-Patafix"-Methode versucht, um leicht unscharfe Farbübergänge zu erzielen. Hierbei werden aus besagtem Knetkleber kleine „Würstchen" gerollt, welche das zu lackierende Feld abgrenzen. Sprüht man nun die Farbe im rechten Winkel zur Oberfläche, entsteht (in Abhängigkeit des „Würstchen"-Durchmessers) ein mehr oder weniger unscharfer Farbübergang. So ganz zufrieden bin ich mit der Methode allerdings noch nicht, speziell die größeren, zusammenhängenden schwarzen Tarnfelder haben mir doch einige Kompromisse abverlangt und mussten letztendlich in vier Teil-Durchgängen gebrusht werden. Mal sehen, ob ich am 7-Tonner damit besser klar komme.

Mercedes-Benz Wolf

Vor dem Aufbringen der Decals wurde das Modell noch mit der berühmten us-amerikanischen Parkettversiegelung grundiert und einem leichten Washing mit schwarzer Wasserfarbe aus meinem alten Schulmalkasten unterzogen. Es folgte die übliche Schicht Mattlack, ehe noch die Nummernschilder aufgebracht wurden und das Modell am Unterboden braun eingesaut und trockengemalt wurde. Zusätzlich habe ich den Wolf noch mit stark verdünnter brauner Farbe übergenebelt.

Mercedes-Benz Wolf

Zu guter Letzt wurde noch die Antenne des (nicht eingebauten, aber wer merkt das schon ;) ) Funkgerätes angebracht. Entgegen Revells Vorschlag aus der Bauanleitung, den Draht über einer Flamme zu erhitzen und in den Kunststoff zu schmelzen (hat bei meinem Kanonenjagdpanzer nicht wirklich funktioniert), habe ich ein 0,5mm-kleines Loch in den Antennefuß gebohrt, die Antenne entsprechend länger zurechtgeschnitten und in die Bohrung geklebt.

Mercedes-Benz Wolf

Mercedes-Benz Wolf

Mercedes-Benz Wolf

Mercedes-Benz Wolf

Weitere Bilder

Mercedes-Benz WolfMercedes-Benz WolfMercedes-Benz WolfMercedes-Benz WolfMercedes-Benz WolfMercedes-Benz Wolf

Mercedes-Benz Wolf

 

Christian Vidal

Publiziert am 01. April 2010

Du bist hier: Home > Galerie > Christian Vidal > Mercedes-Benz Wolf

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog