Du bist hier: Home > Galerie > Autos > De Lorean DMC-12

De Lorean DMC-12

Zurück in die Zukunft II

von Jens Lohse (1:25 AMT/Ertl)

De Lorean DMC-12

Das Vorbild

In den 70ern hatte der Auto-Manager John Z. De Lorean die Vision, einen Sportwagen auf den Markt zu bringen, der den Corvettes und Ferraris auf dem amerikanischen Markt Marktanteile abnehmen sollte. Der Prototyp wurde in England bei Lotus weiterentwickelt und eine neue Fabrik mit der Hilfe der englischen Regierung errichtet. Der anvisierte Verkaufspreis von 12.000 Dollar erhöhte sich aufgrund von diversen Problemen auf stolze 25.000 Dollar, und für den Preis bekam man schon fast einen Porsche. So kam es, dass viele der 20.000 Käufer, die einen Wagen vorbestellt hatten, von ihrem Vertrag zurücktraten. Ebenso gab es diverse Qualitätsprobleme bei der Herstellung und die Fahrleistungen waren eher bescheiden durch den verbauten 2,8l Motor mit 132 PS. Hergestellt wurden bis zur Pleite ca. 8600 Exemplare von 1981-82. Da in den USA noch diverse unverkäufliche Wagen vorhanden waren, wurden einige Exemplare  als Filmfahrzeug für die "Zurück in die Zukunft" Trilogie verwendet.

De Lorean DMC-12

Das Modell

Es entstand schon vor einigen Jahren, dadurch sind mir bei der Farbauswahl einige Fehler unterlaufen! Heute ist es kein Problem mehr, mit www und DVD-Standbild in diversem Bonus-Material jedes Detail per Standbild genau anzusehen. Es ist dabei zu erkennen, dass offensichtlich mehrere Fahrzeuge an verschiedenen Drehorten eingesetzt wurden, denn es gibt innerhalb der Handlung immer wieder Details, die sich verändern. Auch sind im www einige Fotos von Nachbauten zu finden, die nicht immer dem Original entsprechen. Das Modell verfügt im Unterboden über eine Mechanik, mit der die Räder für den Flug umzuklappen sind, auch die äußeren Anbauten wie Kabelstränge und Geräte sind sehr gut nachgebildet. Der Innenraum ist ebenfalls mit allen Details bestückt, inklusive Flux-Kompensator und Wecker. Auch der "Mr. Fusion" Reaktor im Heck ist sehr gut wiedergegeben. Zusätzlich bekam der De Lorean von mir noch einen "Sport Almanach" auf die Haube gelegt, denn um dieses Buch dreht sich die Handlung im 2. Teil der Trilogie.

De Lorean DMC-12

Die Lackierung erfolgte in Silbergrau-Metallic, das ich aus Alu und Grau gemischt habe. Nach neuestem Kenntnisstand würde Polished Steel besser passen, denn genau daraus war die Beplankung des Autos hergestellt.

De Lorean DMC-12

Der Bau der Zeitmaschine war zwar sehr zeitaufwendig durch diverse Malarbeiten mit dem Pinsel, aber an dem Auto konnte ich nicht vorbeigehen, denn der Film war das erste Date mit meiner Frau, also Ehrensache!

Weitere Bilder

De Lorean DMC-12De Lorean DMC-12De Lorean DMC-12De Lorean DMC-12De Lorean DMC-12De Lorean DMC-12De Lorean DMC-12

De Lorean DMC-12

 

Jens Lohse

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > De Lorean DMC-12

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog