Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Hannover Cl.IIIa

Hannover Cl.IIIa

von Sören Bartusch (1:48 Eduard)

Hannover Cl.IIIa

Die Hannover Cl.IIIa gehörte zu der Klasse der Cl Flugzeuge. Das waren zweisitzige, leichte bewaffnete Doppeldecker, die als zeisitzige Jagdflugzeuge sowie zur Unterstützung der Bodentruppen gedacht waren. Sie kamen gegen Ende des Ersten Weltkriegs in den sogenannten Schutzstaffeln(Schusta) und säter in den Schlachtstaffeln(Schlasta) zum Einsatz. Dabei wurden Bodenziele mit dem MG 08/15 des Piloten oderdem MG 14 Parabellum des Beobachters beschossen. Weiterhin wurden Ziele mit Stielhandgranaten, Wufgranaten Modell 1915 oder leichten P.u.W. Bomben bekämpft.Im Dezember 1917 gestaltete Dipl. Ing. Dorner von der Hannoverschen Waggonfabrik die Hannover Cl.II zur Cl.III um. Ihre Größe wurde verringert und das Gewicht reduziert. Der anfangs in der Cl.II vewendete Motor Argus As.IIIa wurde gegen den Mercedes D.IIIaü ausgetauscht.Im März 1918 starte die Hannoversche Waggonfabrik mit dem Bau von 65 Cl.III. Wegen der Knappheit von Mercedes D.IIIaü Motoren kam es im April zum Stillstand der Produktion mit der 80. Maschine. Alle weiteren Maschinen wurden wieder mit dem bei Opel gebauten Argus As.III ausgerüstet und erhielten die Bezeichnung Hannover Cl.IIIa.

Das Original meiner Hannover mit der Werknummer 3892/18 wurde im Okober 1918 bei der Schlasta 20 vom Fluglatz Tonne-les-Pres aus geflogen. Besatzung waren die beiden Unteroffiziere Rudolf Hager und Otto Weber.

Hannover Cl.IIIa

Hannover Cl.IIIa

Hannover Cl.IIIa

Hannover Cl.IIIa

Hannover Cl.IIIa

Hannover Cl.IIIa

Sören Bartusch

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Hannover Cl.IIIa

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog