Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Brewster F2A-2 Buffalo

Brewster F2A-2 Buffalo

"Fliegendes Fass"

von Bernhard Schrock (1:48 Tamiya)

Brewster F2A-2 Buffalo

Das Modell entstammt den frühen 90er Jahren. Bereits damals war mein Erstaunen groß, als ich auf dem Spritzling das Entstehungsjahr sah: 1974! Da war ich gerade 9 und Tamiya hat ein derartiges Schmuckstück herausgebracht?

Beinahe 20 Jahre später ist die Verwunderung um so größer, in Anbetracht der Tatsache, welchen „Schrott“ manche Hersteller heute als Neuheiten herausbringen.

Feine versenkte Gravuren, eine sehr gute Detaillierung und gut wiedergegebene Proportionen tragen dazu bei, dass der Bausatz ungeachtet seiner 43 Jahre immer noch im Katalog des japanischen Herstellers nach wie vor einen Ehrenplatz hat.

Brewster F2A-2 Buffalo

Der Bausatz ist entsprechend der BS-Philosophie der frühen 90ger mit einigen Details, einem Ätzblech von Eduard und einer selbstgezogenen Kanzel ergänzt. Die Lackierung entstammt aus der Vorzeit der Testors-Matalizer-Ära und wurde mit Humbrol 191 erstellt.

Brewster F2A-2 Buffalo

Die Modell repräsentiert die Maschine der VF-2.

Brewster F2A-2 Buffalo

Brewster F2A-2 Buffalo

Tiefgezogene Kanzel "Made by Toaster".

Brewster F2A-2 Buffalo

Brewster F2A-2 Buffalo

Die fotogeätzten Bombenschlösser von Eduard machen eine bessere Figur als die Pendants aus Plastik.

Brewster F2A-2 Buffalo

Brewster F2A-2 Buffalo

Brewster F2A-2 Buffalo

Die fotogeätzten Landeklappen von Eduard.

Brewster F2A-2 Buffalo

Bernhard Schrock

Publiziert am 23. April 2010

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Brewster F2A-2 Buffalo

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog