Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Alouette III SE-3160

Alouette III SE-3160

bei der Schweizer Luftwaffe

von Helmut Dominik (1:72 Heller)

Modell Alouette III SE-3160 der Schweizer Luftwaffe
Modell Alouette III SE-3160 der Schweizer Luftwaffe

Alouette III SE-3160 der Schweizer Luftwaffe

Entwicklungsfirma: Sud Aviation, Paris, F

Hersteller: Lizenzbau F+W Emmen, CH

Baujahr: 1964 = 9 Einheiten; 1966 = 15 Einheiten; 1972 = 60 Einheiten

Besatzung: 1 Pilot, 6 Passagiere

In der Schweiz im Einsatz von 1964 bis Ende 2010

Anzahl beschaffter Helikopter: 84

Immatrikulation: V-201 bis V-284

Alouette III SE-3160 mit Seilwinde für den Rettungsdienst
Alouette III SE-3160 mit Seilwinde für den Rettungsdienst

Die Alouette III wird für Personen- und Truppentransporte sowie im Außenlastverfahren für Materialtransporte eingesetzt. Zusätzlich dienen sie, mit angehängten Wasserbehältern, der Waldbrandbekämpfung und einzelne mit Winden ausgerüstete Maschinen werden im Bergrettungsdienst eingesetzt. 

Technische Daten 

  • Bauart: Zentralgerüst Stahlrohrkonstruktion, Kabinenaufbau und Leitwerkträger Leichtmetall
  • Triebwerk: Artouste, Turboméca, Bordes, F; Nennleistung 550 PS bei 33500 U/min,
  • 3 Blatt Hauptrotor, 400 U/min
  • Ausrüstungen: Funkanlage, Skier, Sanitätsbahren, Rettungswinde 

Flugleistungen 

  • Ve max. horizontal: 210 km/h
  • Max. Steigleistung: 4,3 m/s
  • Dienstgipfelhöhe: 3300m ü. M.
  • Flugdauer: 2Std. 30 Min.
  • Reichweite: 480 km

Alouette III SE-3160 bei Transportaufgaben
Alouette III SE-3160 bei Transportaufgaben

Da die Alouette III SE-3160 per Ende 2010 aus der Schweizer Luftwaffe ausscheidet, möchte ich in diesem Zusammenhang noch einen kurzen Modellbaubericht präsentieren.

In den Einsatzjahren bei der Schweizer Luftwaffe erwarb sich die Alouette III neben diversen Lufttransportaufgaben vor allem auch bei zivilen Katastropheneinsätzen nicht nur in der Schweiz besondere Verdienste.

Im letzten Jahr ihrer Dienstzeit bei der Schweizer Luftwaffe erreichte die Alouette III Flotte die beachtliche Anzahl von insgesamt 316.000 Flugstunden.

Bausatz SA.319 Alouette III von Heller in 1:72

Ein guter Bausatz, der einem allen Spielraum für idividuelle Ergänzungen offen lässt.

Vor allem durch die gute Sicht in das Cockpit treten die individuellen Ergänzungen sehr gut in Erscheinung. Auch die Turbine lässt sich sehr einfach mit diversen Leitungen wirksam ergänzen.

Alouette III SE-3160

Grundsätzlich habe ich das Modell bis auf die bereits angesprochenen Ergänzungen out of the box gebaut. Aus einem dünnen Plastic Sheet habe ich aber noch zusätzlich, wie bei der Schweizer Version im Einsatz, die Schneekufen angefertigt. Des Weiteren wurden zum Teil die Kabinenverstrebungen anhand von bemalten Folienstreifen aufgeklebt.

Alouette III SE-3160

Farben

  • Tarnfarbe: Revell Olivgrün, seidenmatt RAL 6003
  • Fluorescent Orange: Revell SM 332

Alouette III SE-3160

Decals

Die Schweizerkreuze stammen aus meiner Decalsammlung. Die weiße Schrift V-227 ist von Letraset.

Alouette III SE-3160

Finish

Als Abschluss wurde noch nach dem Abdecken der Klarsichtteile ein seidenmatter Klarlack von ModelMaster per Airbrusch aufgetragen.

Modellfoto Grossbildformat 16:9

Modell Alouette III SE-3160 der Schweizer Luftwaffe

Weitere Bilder

Alouette III SE-3160 Alouette III SE-3160 Alouette III SE-3160 Alouette III SE-3160 Alouette III SE-3160 Alouette III SE-3160

Alouette III SE-3160

 

Helmut Dominik

Publiziert am 08. Januar 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Alouette III SE-3160

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog