Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > Spielwarenmesse Nürnberg 2011 Teil 2

Spielwarenmesse Nürnberg 2011 Teil 2

03. – 08. Februar 2011

Foto: Spielwarenmesse Nürnberg
Foto: Spielwarenmesse Nürnberg

Im ersten Teil haben wir uns die Neuheiten von A wie Aber bis H wie Hobbyboss angesehen. Nun geht es mit IBG Models weiter.

IBG Models, ICM und Italeri

IBG Models in 1:35: Funkkraftwagen InneneinrichtungIBG Models in 1:35: Büssing NAGIBG Models in 1:35: Universal CarrierBeeindruckendes Pferdegespann mit 76,2mm Geschütz von ICM in 1:35ICM Urmodell des Admiral Cabriolet in 1:35.U-2/Po-2VS von ICM in 1:72Italeri 1:35: Vosper 72‘‘6‘ MTB 77
Italeri 1:72: C-27J SpartanItaleri 1:48: Bell OH-58D KiowaNicht nur Revell hat Loks in 1:87 im Programm: Italeri schiebt nun sogar Güterwagen nach.Steckbausätze inklusive Puzzle des Deckelbildes für den Italeri-Bastlernachwuchs.Eine der Italeri LKW-Neuheiten in 1:24. Ein MAN TG-A mit Dump Trailer.

IBG Models in 1:35: Funkkraftwagen Inneneinrichtung

IBG Models in 1:35: Funkkraftwagen Inneneinrichtung 

IBG Models baut seine Familie von Einheitsdieseln in 1:35 mit weiteren Inneneinrichtungs- und Aufbauversionen aus. Neben einer Funk- und Radio-Version sind auch ein Feldküchen sowie ein Kranaufbau geplant. Der Universal Carrier und der Büssing NAG dürften in der 1:35 Gemeinde ebenfalls Zuspruch finden.

ICM zeigte ein 76,2mm F-22 Geschütz samt Pferdegespann, das fertig gebaut ein beeindruckendes Bild abgibt. Alle Flugzeugfreunde werden mit einer U-2/Po-2VS in 1:72, einer I-16 Type 24 und einer Tu-144 in 1:144 bedient. Neben dem neuen Admiral Cabriolet sind noch weitere deutsche Militär-Pkw angekündigt. Der Krupp L3H163 LKW verspricht ebenfalls ein ausgefallenes Modell zu werden.

Italeri baut seine Serie von Schnellbooten in 1:35 mit der Vosper 72‘‘6‘ MTB 77 aus, die auf eine Länge von stattlichen 64cm kommt. Im Flugzeugbereich stechen die C27J Spartan in 1:72 sowie die Bell OH-58D Kiowa in 1:48 hervor. Für die jüngeren Modellbauer hat Italeri eine neue Serie von Steckbausätzen konzipiert, die jeweils zusätzlich ein Puzzle des Deckelbildes enthalten. Zivilluftfahrtanhänger dürften sich über die ATR 42 in 1:144 freuen. Interessant: Italeri bringt Güterwagen im HO Maßstab 1:87 heraus. Für die LKW-Bauer sind u.a. ein IVECO Stralis und ein IVECO Turbostar angekündigt.

Kopro, Limox, MiniArt und Mirage Hobby

MiG-29AS Digital Scheme von Kopro in 1:48Limox 1:16 Fertigmodell einer Schiebel DrohneBritish Infantry Tank Valentine Mk.I in 1:35 von MiniArtBritish Infantry Tank Valentine Mk.I in 1:35 von MiniArtAlles für den Dioramenfreund: Furniture Set von MiniArt in 1:35Noch mehr Zubehör: MiniArt Wooden Barrels and Village Utensils Set in 1:35In modularer Bauweise lassen sich diese Gebäudeteile von MiniArt in 1:35 vielfältig kombinieren.
Ohne Mampf kein Kampf: Sowjetische Feldküche in 1:35 von MiniArtPZL.43A Tshayka in 1:48 von Mirage HobbyCL.II mit Lozenge Decals in 1:48 von Mirage HobbyR.W.D.-8 PWS in 1:48 von Mirage HobbyVickers Armstrong 6 ton von Mirage Hobby in 1:35

MiG-29AS Digital Scheme von Kopro in 1:48

MiG-29AS Digital Scheme von Kopro in 1:48 

Kopro hatte mit der MiG-29 im „Digital Scheme" einen kleinen Hingucker an seinem Stand.

Limox macht zwar nur Fertigmodelle, trotzdem zeigen wir hier einmal die Helikopterdrohne Schiebel in 1:16 - sehr ausgefallen.

MiniArt ist immer für ausgefallenes Dioramenzubehör und kreative Figur-Sets gut. Diesen Ruf konnten die Zubehörspezialisten auch in diesem Jahr weiter festigen. Allerdings wird auch eine Reihe von Komplettmodellen angeboten, zu denen sich dieses Jahr der British Infantry Tank Valentine Mk.I hinzugesellt.

Mirage Hobby hat einen unübersehbaren Fokus auf polnischem Gerät und stellte u.a. eine neue PZL.43A Tshayka vor. R.W.D.-8 PWS und Lublin R.XIII D dürften genau wie der Vickers Armstrong 6 ton für manche positive Überraschung sorgen, da es sich hierbei um wirklich nicht alltägliche Vorbilder handelt.

MPM Group, Plus Model und Hauler

MPM in 1:72: Saab J-21RMPM in 1:72: Gloster Meteor T Mk.7Planet Model: Yakovlev Yak-23 “Flora” in 1:48Caudron C.714 C1 von Azur in 1:32Breguet Br 693A.2 von Azur in 1:72Soviet Earth Mover Belorus in 1:35 von Plus ModelWenn man es sieht, fallen einem sofort zig Verwendungsmöglichkeiten ein: Road Blocks in 1:35 von Plus Model
Steyr 640 in 1:35 von Plus ModelFotoätzteile von Hauler für Italeris Opel Blitz Tankwagen in 1:35Hauler Komplettbausatz eines BA-64 in 1:48Messeambiente: Hunderte HO-Autos wie Schmetterlinge in einem SetzkastenMesseambiente: Besonders die Hersteller von zivilen Fertigmodellen machen gerne durch die Integration von Originalen auf ihren Ständen auf sich aufmerksam.

MPM in 1:72: Saab J-21R

MPM in 1:72: Saab J-21R 

Der Stand der MPM Group gleicht jedes Jahr aufs Neue einem modellbauerischen Raritätenkabinett. Kein Wunder, findet man hier doch auch Namen wie Azur, Planet Models und Special Hobby, die zur MPM Group gehören. Es ist schwierig, die eine Top-Neuheit hier herauszustellen. Zu unterschiedlich sind die behandelten Themengebiete und zu vielfältig die Lücken in der Vorbildauswahl, die jedes Jahr geschlossen werden.

Plus Model und Hauler präsentieren ihre Produktneuheiten zusammen und bieten wieder einige teils ausgefallene, teils simple aber trotzdem höchst interessante Sets an. Der Militär(dioramen)bauer wird es ihnen danken.

Revell

London Bus in 1:24 von RevellCitroen 2CV in 1:24 von RevellWASA in 1:150 von RevellAIDAdiva in 1:400 von Revell, eine Erinnerung an den letzten UrlaubAirbus A400M in 1:72 von RevellWestland Lynx Mk.88/Mk.3 in 1:32 von Revell, der Lynx scheint nicht nur bei Revell in Mode zu kommen.GTK (Gepanzertes Transport-Kraftfahrzeug) Boxer in 1:35 von Revell, der neue Transportpanzer der Bundeswehr
Wiesel 2 LeFlaSys AFF in 1:35 von RevellDie Heinkel He 111 in 1:32 wurde von Revell schon letztes Jahr angekündigt.Wem die bisherige Version in 1:72 zu groß war, für den hat Revell jetzt die Hermann Marwede in 1:200 angekündigt.Sci-Fi wird bei Revell immer wichtiger. Die Enterprise NCC-1701 in 1:600 ist neu dabei.Natürlich darf auch der Bösewicht nicht fehlen: Revells neuer Klingon Battle Cruiser D7 in 1:600

London Bus in 1:24 von Revell

London Bus in 1:24 von Revell 

Revell hatte wieder einige Leckerbissen auf seinem Messeauftritt zu bieten. Am ausgefallensten dürfte wohl der Londoner Doppeldeckerbus in seinem typischen Rot sein, der auch den neuen Katalog ziert. Der Westland Lynx in 1:32 ist eine echt Überraschung - interessanter Weise wendet sich ebenfalls Airfix diesem Typ nun mit einer neuen Form zu, jedoch in 1:48. Das erinnert ein wenig an die plötzliche Popularität der Fairey Gannet, als Trumpeter und Revell fast zeitgleich ihre Modelle ankündigten. Damals jedoch sogar jeweils im selben Maßstab 1:72. Sehr schön aus die Ankündigung der WASA, die im Original auf ihrer Jungfernfahrt kenterte und sank und so nun konserviert in Stockholm zu besichtigen ist.

Im nächsten und letzten Teil des 2011er Messerundgangs machen wir mit RS Models weiter, um schließlich mit Zvezda die diesjährige Neuheitenübersicht abzuschließen.

Bernd Korte

Publiziert am 09. Februar 2011

Die Bilder stammen von Thomas Neuss.

Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > Spielwarenmesse Nürnberg 2011 Teil 2

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog