Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > KV-1 Modell 1940

KV-1 Modell 1940

von Mario Möhring (1:48 Tamiya)

KV-1 Modell 1940

Hier für euch mein letztes Projekt. Wie unschwer zu erkennen, handelt es sich um einen russischen KV 1 Modell 1940 mit geschweißten Turm. Zu diesem Typ ist schon ausreichend gesagt worden, deshalb möchte ich näher auf den Bausatz eingehen. Bei dem verwendeten Bausatz handelt es sich um den neuen Bausatz Nr.35 von Tamiya in 1:48, Russian Heavy Tank KV 1.

Die Teileanzahl ist recht übersichtlich. Die Wanne liegt als Metallspritzguss bei. Alle fahrwerksrelevanten Teile sind sehr schön detailliert mit angegossen. Über Sinn oder Unsinn dieser Metallwanne ist schon genug diskutiert worden. Ich finde, sie verleiht dem Ganzen Stabilität und man hat nicht ständig Angst, dass das Modell gleich vom Tisch geweht wird. Der Guss ist sehr gut. Allerdings fallen, wie auch beim Tigerbausatz, die Achsschenkel eher als Kegelstumpf aus, was bei der Fahrwerksmontage nicht gerade von Vorteil ist. Zumal ja mit Sekundenkleber gearbeitet werden muss.

KV-1 Modell 1940

Die Kunststoffspritzlinge sind ebenfalls von sehr guter Qualität. Das verwendete Material lässt sich gut verarbeiten. Weder zu hart noch zu weich. Es gibt kaum etwas zu schleifen oder gar zu spachteln. Nur an der Abdeckplatte für den Motor gefiel mir das Spaltmaß nicht und wurde deshalb mit Holzspachtel verschlossen.

Kanonenrohr ist einteilig und ebenfalls sehr gut wieder gegeben.

Die Kette besteht aus Segmenten und Einzelgliedern. Das obere Segment ist sogar mit passendem Durchhang dargestellt. Alle Teile ließen sich sehr gut verarbeiten. Achtung bei der Laufrichtung, sonst wird sie, wie bei mir rechts, verkehrt herum montiert.

Die Kettenbleche sind schon am Oberteil angegossen. Nur die Halterungen müssen noch angebracht werden. Sie erscheinen mir maßstäblich gesehen als etwas zu dick geraten und wurden daher dünner geschliffen.

KV-1 Modell 1940

Für das Abschleppseil liegt ein Stück Schnur bei. Andere Hersteller bieten da verdrillten Draht an. Ebenfalls fehlt ein Klarsichtteil für den Scheinwerfer.

Die Decals sind ausreichend für vier Fahrzeuge. Da es sich dabei um weiße Zahlen und Buchstaben handelt, beschränkt sich der Einsatz auf den grünen Grundanstrich der damaligen Sowjetarmee. Für ein Fahrzeug in Wintertarn müsste der Zulieferhandel etwas bereithalten. Ein "Glänzen" der Decals ließ sich, trotz mehrerer Lagen Klarlack, nicht vermeiden.

Ansonsten bereitet der Zusammenbau keinerlei Schwierigkeiten. Alles passt perfekt. Die Bauanleitung lässt keine Fragen offen.

Lackiert habe ich wieder mit Revell Email und Aqua Farben. Sowie die übliche Alterung mit Ölfarben.

KV-1 Modell 1940

Abschließen kann ich sagen: Ein empfehlenswerter Bausatz, mit dem man nichts verkehrt machen kann. Gutes Material, gute Detaillierung und sehr gute Passgenauigkeit. Aufgrund der maßstäblichen Größe der Teile dem erfahrenen und /oder geübten Modellbauer zu empfehlen.

Die nächsten KV und T34 Modelle von Hobby Boss liegen schon als Vergleichsobjekte bereit. Der erste Blick verspricht auch hier eine Menge Bastelspaß.

KV-1 Modell 1940

KV-1 Modell 1940

KV-1 Modell 1940

Mario Möhring

Publiziert am 12. März 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > KV-1 Modell 1940

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog