Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > E-10

E-10

von Mario Möhring (1:35 Trumpeter)

E-10

Zum Modell

Dargestellt ist ein E- 10 in der fiktiven Ausführung als Polizei/Sicherung/Begleitschutzfahrzeug. Ausgerüstet mit einem Einmannturm und aufgesetztem Fahrererker. Bewaffnet war diese Ausführung mit einem Maschinengewehr und einer 23mm Maschinenkanone im Drehturm. Da sein Aufgabengebiet hinter der Front liegt, ist diese Bewaffnung wohl als ausreichend zu bezeichnen. Eine Aufrüstung mit 40mm Granatwerfer oder Flammenwefer für die Sturmpioniereinheiten ist aber möglich.

Die Lackierung erfolgte ab Werk. Leicht daran zu erkennen, dass die rotbraune Rostschutzfarbe gleich ins Tarnmuster mit einbezogen wurde.

E-10

Zum Bausatz

Ein Werk aus der Kategorie: Was wäre wenn. Oder aus 4 mach 1. Dazu wurden benötigt: Trumpeter E10, Trumpeter M1117 Guardian, Trumpeter British Challenger 2 MBT und Hobby Boss V 150.

Geplant war eigentlich der Bau eines Bergeschleppers mit Räumschild. Alle Teile für´s Schild wurden dem Challenger entnommen. Leider konnte ich keine befriedigende Lösung finden, das Schild funktionsgerecht am E 10 anzubringen. Außerdem erschien mir, trotz Einkürzen, selbiges immer noch als zu wuchtig für einen Zehntonner. Diesem Versuch sind auch die vorderen Abschleppösen zum Opfer gefallen, und mussten durch Teile des M 1117 ersetzt werden.

E-10

Die Front des Fahrererkers entstammt ebenfalls dem M1117 und wurde mit passenden Aluteilen verkleidet. Leider führte der notwendige Einsatz von Sekundenkleber zum "Erblinden" der Fensterscheiben von innen.

Beim Fahrzeugdeck wurde wie immer verfahren. Alle Luken wurden eingeklebt und verspachtelt. Ich verwende zum Zuspachteln einfachen Holzspachtel aus dem Baumarkt. Auf angerauten Flächen hält dieser sehr gut und ist eine günstige Alternative zu den Markenherstellern.

E-10

Der Turm des M1117 wurde aus der Box gebaut. Die Luken für Fahrer und Beifahrer wurden dem V 150 entnommen und leicht eingekürzt angebracht.

Für die Lackierung wurden wieder Revellfarben verwendet. Das Tarnmuster entstand unter Zuhilfenahme von kleinen rechteckigen Klebestickern, die eigentlich zur Beschriftung von Vorratsdosen gedacht sind. Diese hinterließen nur an zwei Stellen leicht zu entfernende Kleberückstände und können, entsprechend zurecht geschnitten, für einen noch besseren Tarnverlauf verwendet werden.

E-10

Da ich mein eigentliches Ziel nicht erreicht habe, entschloss ich mich sämtliche Zurüstteile des Aufbaus sowie die Decals der Restekiste zu zuführen und diesen 10er zur Verbesserung meiner Lackierungs- und Alterungstechniken zu verwenden.

Ein nicht perfektes Modell. Dafür ein perfektes Beispiel für den Spaß an unserem Hobby. Denn solche Papiertiger lassen dem Modellbauer fast freie Hand.

E-10

Mario Möhring

Publiziert am 21. März 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > E-10

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog