Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Sauber Mercedes C9

Sauber Mercedes C9

von Bernd Wachter (1:24 Tamiya)

Sauber Mercedes C9

Das hier gezeigte Tamiya Modell ist, mit kurzer Beschreibung des Originals, im Oktober 2005 von Deun Yu in der Modellversium Kit Ecke bereits vorgestellt worden. Bei dem von mir gebauten Modell handelt es sich allerdings nicht um die limitierte Wiederauflage sondern um das "Original" von 1990.

Entsprechend der wirklich hochwertigen und in der Kit Ecke schon erwähnten Bausatzqualität, habe ich dieses Modell auch fast ausschließlich OOB gebaut.

Sauber Mercedes C9

In Sachen Detaillierung diente das Deckelbild, das den C9 als Risszeichnung darstellt, als wirklich gute Vorlage. Was letztendlich auch der Gestaltung des Motorraums durchaus zugute kam, denn Zündkabel, Schläuche und Leitungen sind bei diesem Bausatz absolut Fehlanzeige. Da muss man schon selber ran. 

Als Farbe für die Karosserie hab ich Tamiya Lackspray TS-17 Alu Silber verwendet. Plus einer dünner Schicht Tamiya Klarlack TS-13.  

Etwas Vorsicht war nötig, um die im Bausatz enthaltenen beiden Aluminium-Klebefolien auf den vorderen Kotflügeln zu befestigen. Die selbstklebenden Folien mussten vor dem Ankleben erst sehr genau der geschwungenen Form angepasst werden, da sie sonst nicht wirklich halten.

Sauber Mercedes C9

Um den Slicks ein möglichst realistisches Aussehen zu verschaffen, habe ich diese in warmem Wasser, mit etwas Spühlmittelzusatz, gereinigt, entfettet und nach dem Trocknen die Lauffläche mit 800er Schleifpapier angeschliffen. Die beiden dünnen Antennen enstanden aus einem Stück gezogenem Gießast. Quasi als i-Tüpfelchen.

Für die Startnummer 63 habe ich mich lediglich wegen meines Geburtsjahres entschieden  ;-)

Sauber Mercedes C9

Bernd Wachter

Publiziert am 24. April 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Sauber Mercedes C9

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog