Du bist hier: Home > Galerie > Steven Draht > Trabant P 601A Kleinkübel

Trabant P 601A Kleinkübel

Stoffhund der NVA

von Steven Draht (1:72 Eigenbau)

Trabant P 601A Kleinkübel

Geschichte

Mitte der 60er Jahre gab es in der DDR ernsthafte Überlegungen, einen Kübelwagen für die militärische Nutzung auf Basis des P 601 zu entwickeln. Nach mehreren Entwürfen entstand der nun P 601A (A=Armee) bezeichnete, bei dem die Bodengruppe und der komplette Vorderteil mit Windschutzscheibe vom Serienmodell des Trabants übernommen wurden.

Das Fahrzeug hatte seine Nutzung nicht nur in der NVA, sondern auch z. B. bei den Grenztruppen, der GST (Gesellschaft für Sport und Technik) und in der Forstwirtschaft (P 601F).

Trabant P 601A Kleinkübel

Bau

Mein Trabant soll einen der letzten P 601A darstellen, erkennbar an der neuen Cockpitgestaltung, dem Vierspeichenlenkrad und der zweiten Verstärkungsrippe je Seite am Heckaufbau. Außerdem spendierte ich eine Ersatzrad-Schutzhülle und ein Auspuff-Schutzblech.

Das Modell wurde aus dünnen Plastikplatten/ -profilen und Spachtelmasse aufgebaut. Bei den Maßen orientierte ich mich am damaligen Trabant-Modell von Matthias Hocke und Bildern aus dem Internet.

Nachdem ich den Innenraum mit Revell 65 gepinselt und etwas eingeschmutzt hatte, kamen noch diverse Feinheiten wie Spaten, Axt, Feuerlöscher, Taschenlampe und Funkgerät hinzu.

Außerdem teilte ich das Modell so auf, dass ich die einzelnen Baugruppen abformen und mit Resin-Harz abgießen kann. So schuf ich mir die Möglichkeit, in Zukunft noch weitere „Stoffhund“-Modelle zu bauen.

Rohbau und die einzelnen Baugruppen nach dem Resin-Abguss sowie Spaten, Axt und 1. Hilfe-Koffer
Rohbau und die einzelnen Baugruppen nach dem Resin-Abguss sowie Spaten, Axt und 1. Hilfe-Koffer

Für die Darstellung des offenen Verdecks nahm ich Papier und dünne Drähte. Der NVA-Soldat ist aus Körperteilen verschiedener Figuren zusammengefügt und durch seine „coole“ Haltung lebendig dargestellt. Die Ein-Strich-Kein-Strich-Tarnung ist per Hand aufgemalt, na ja, eigentlich geritzt bzw. gekratzt. Auf dem Beifahrersitz habe ich dann noch eine NVA-Decke abgelegt, die aus bemaltem Schleifpapier besteht.

Schön zu sehen: die „flauschige“ NVA-Decke
Schön zu sehen: die „flauschige“ NVA-Decke

Die DDR-Hoheitszeichen sind von TL-Decals (Art.Nr.2790), das Kennzeichen ist selbst gedruckt.

Transporthubschrauber Mi-8T der LSK, Mitte/Ende der 1980er Jahre
Transporthubschrauber Mi-8T der LSK, Mitte/Ende der 1980er Jahre

Strukturierte, eingeschmutzte Unterseite mit Auspuffanlage und Schutzblech
Strukturierte, eingeschmutzte Unterseite mit Auspuffanlage und Schutzblech

Weitere Bilder

Trabant P 601A KleinkübelTrabant P 601A KleinkübelTrabant P 601A KleinkübelTrabant P 601A KleinkübelTrabant P 601A KleinkübelTrabant P 601A KleinkübelTrabant P 601A Kleinkübel
Trabant P 601A KleinkübelTrabant P 601A Kleinkübel

Trabant P 601A Kleinkübel

 

Steven Draht

Publiziert am 22. August 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Steven Draht > Trabant P 601A Kleinkübel

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog