Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > F-16C Fighting Falcon

F-16C Fighting Falcon

Block 50, Fuerza Aérea de Chile

von Herbert Engelhard (1:48 Tamiya)

F-16C Fighting Falcon

Nach mehreren deutschen Maschinen sollte mal etwas Abwechslung her und ich habe mich entschieden, mal wieder eine F-16 von Tamiya bauen. Der Bausatz ist bekanntermaßen einer der besten, wenn nicht der beste in 1:48 auf dem Markt.

F-16C Fighting Falcon

Nachdem ich mir auch noch einen Decalsatz von Two Bobs gekauft hatte, habe ich entschieden, eine Block 50 der Chilenischen Luftwaffe zu bauen. Im Rahmen des Programmes „Peace Puma“ lieferten die USA im Jahr 2006 sechs Einsitzer F-16C und vier Zweisitzer F-16D, jeweils Block 50, an Chile. Diese sind der ganze Stolz der Luftwaffe und dementsprechend gepflegt. Sie ersetzen die inzwischen veralteten Mirage Kampfflugzeuge.

F-16C Fighting Falcon

Zur weiteren Ergänzung wurde das Pitotrohr von Master samt den AOA-Sensoren aus gedrehtem Messing verwendet. Das Triebwerk, in diesem Fall ein General Electric F110-GE-129, kam von Aires. Es ist sicher eines der am schönsten detaillierten Bauteile des Flugzeugs. Die Bemalung des Triebwerks erfolgte mit Alclad-Farben, im Inneren mit Weiß. Weitere Ergänzungsteile waren die Fahrwerksschächte von Aires, die Python 4 Raketen von Paragon und das Bremsschirmgehäuse aus einem Kinetic-Bausatz.

F-16C Fighting Falcon

Zur Lackierung des Modells habe ich nur Gunze Farben benutzt. Dabei habe ich für die Unterseite H325, für das Radom H307 und für die Oberseite H337 und H68 verwendet. Nach einer Schicht Future wurden die Two Bobs Decals aufgebracht. Das war eine reines Vergnügen, denn sie ließen sich hervorragend verarbeiten. Noch etwas Daco Decalsetting drauf, und schon legten sie sich in die Vertiefungen.

F-16C Fighting Falcon

Bevor alle Einzelteile montiert wurden, erfolgte ein Washing mit stark verdünnter Ölfarbe. Zum Kleben nach dem Lackieren verwende ich übrigens ganz normalen Plastikkleber. Der löst nämlich die betroffene Acrylfarbe an und so entsteht eine belastbare Verbindung. Bei Sekundenkleber hatte ich oft das Problem, dass der nur auf der Farbe hält und die Teile so relativ leicht wieder auseinanderbrechen.

F-16C Fighting Falcon

Zum Schluss kann ich nur sagen, dass der Bau der Tamiya F-16 jedem Interessierten nur wärmstens empfohlen werden kann. Die hervorragende Detaillierung und Passgenauigkeit machen diese Bausätze wirklich zu einem Modellbauhighlight.

F-16C Fighting Falcon

Weitere Bilder

F-16C Fighting FalconF-16C Fighting FalconF-16C Fighting FalconF-16C Fighting FalconF-16C Fighting FalconF-16C Fighting Falcon

F-16C Fighting Falcon

 

Herbert Engelhard

Publiziert am 25. Januar 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > F-16C Fighting Falcon

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog