Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Sud-Aviation SE-3130 Alouette II

Sud-Aviation SE-3130 Alouette II

Schweizer Luftwaffe

von Rolf Ehrat (1:48 Heller)

Sud-Aviation SE-3130 Alouette II

Geschichtliches

Die Schweizer Luftwaffe führte die Sud-Aviation (später Aérospatiale) SE-3130 Alouette II am 4. März 1958 als Beobachtungs-, Verbindungs-, Transport- und Rettungshelikopter ein. Sie war der erste schweizer Militärhelikopter, der in einer größeren Serie beschafft wurde (30 Stück).

1964 wurde die Alouette III eingeführt und löste die Alouette II in ihrem Aufgabengebiet ab. Die Alouette II diente dann bis 1992 hauptsächlich als Schulungshelikopter.

Sud-Aviation SE-3130 Alouette II

Das Modell

Als Erbauer von verschiedenen Flugzeugen und Helikoptern der Schweizer Luftwaffe freute ich mich, dass Heller eine Version der Schweizer Alouette II in die Läden brachte. Als mittelmäßig erfahrener Modellbauer erstellte ich meine bisherigen Modelle hauptsächlich „out of the box". Auch hatte ich bisher keinerlei Erfahrungen mit Heller-Bausätzen gemacht und war mir dadurch der schlechten Qualität des Bausatzes und der daraus folgenden Änderungen und Anpassungen nicht im Geringsten bewusst.

Sud-Aviation SE-3130 Alouette II

Nach dem ersten Studium des Schachtelinhalts stellte ich mit Erschrecken fest, dass das Einzige, das an diesem Bausatz der Version der Schweizer Luftwaffe entsprach, das Bild auf der Verpackung und ein etwas mager ausfallender Decal-Bogen war.

Sud-Aviation SE-3130 Alouette II

Somit kam die Frage auf, ob ich die Herausforderung mit diesem Bausatz trotzdem annehmen und zum ersten Mal ziemlich viele und knifflige Anpassungen für meine Alouette II mit Scratch-Teilen bewerkstelligen sollte. Wie man den Bildern entnehmen kann, habe ich diesen Versuch gewagt.

Abgeändert oder angepasst habe ich folgende Bauteile:

  • Triebwerk-Anpassung von Astazou IV auf Artouste II
  • Rotorkopf
  • Anlenkung am Heckrotor

Scratch wurden folgende Teile erstellt:

  • Cockpitbelüftung
  • Antennen, Spiegel, weitere Außenaufbauten an der Kanzel
  • diverse Leitungen am und um das Triebwerk
  • Heckausleger inkl. Heckrotorschutz komplett aus Metall-Draht
  • Räder
  • Skier

Lackiert wurde mit Revell Aqua Color Farben, teilweise mit Airbrush, teilweise mit Pinsel.

Sud-Aviation SE-3130 Alouette IISud-Aviation SE-3130 Alouette IISud-Aviation SE-3130 Alouette IISud-Aviation SE-3130 Alouette IISud-Aviation SE-3130 Alouette IISud-Aviation SE-3130 Alouette II

Sud-Aviation SE-3130 Alouette II

 

Fazit

Mit viel Zeit, Geduld und Studium von Bildmaterial ist mir aus einem schlechten Bausatz doch ein ganz ansehnliches Modell gelungen. Über Alles gesehen, hat mir der Bau Spaß und vor Allem Mut gemacht, mit Scratch-Teilen zu arbeiten.

Quellen

Rolf Ehrat

Publiziert am 28. Januar 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Sud-Aviation SE-3130 Alouette II

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog