Du bist hier: Home > Galerie > Roland Sachsenhofer > Arado Ar 196

Arado Ar 196

von Roland Sachsenhofer (1:32 Revell)

Arado Ar 196

Arados erfolgreiches Flugboot war der Standardbordaufklärer der deutschen Marine und kam auch bei landgestützten Einheiten der Seeflieger weit verbreitet zum Einsatz. Eine solche Maschine zeigt diese Ausgabe von Revells in mancherlei Hinsicht „großem" Bausatz.

Diese Maschine wurde 1943 von Kalamaki /Athen aus vom KG 100 geflogen; Revell gibt zwar Kalamaki/ Kreta als Einsatzort an, dürfte aber, wie Recherchen zum Einsatzort dieser Einheit zeigen, womöglich geirrt haben. Wie auch immer: was mir wirklich wichtig war, war eine ordentlich angewitterte Arado zu zeigen.

Dazu wurde etwas Farbe abgeplätzt, auch kam die Pastellkreide in verschiedenen Erdtönen zur Verwendung, um ein gediegenes Maß an Verschmutzungen - vor allem auf Rumpf und Flächen - zu legen.

Arado Ar 196

Die Erfahrungen beim Bau der beiden ersten alufarbenen Flugboote kamen der Konstruktion dieses Modells zu gute. Vor allem betraf das die Abfolge des Aufbaus von Schwimmer/ Strebewerk und der Verspannung. Diesmal bohrte ich in aller Ruhe die Verankerungen für alle vier Kabel in den Rumpfboden, klebte diese ein und montierte dann die Schwimmer. Nachdem die Kabelzüge angebracht waren, stellte ich mit schon etwas zäh antrocknender Acrylfarbe im passenden Farbton in zwei Durchgängen die Schwingungsdämpfer an den Kreuzungspunkten Verspannungskabel dar.

Anschließend wurde das Strebewerk mit den äußeren V-Streben komplettiert.

Arado Ar 196

Bei diesem Bauschritt hatte ich auch das einzige Mal eine etwas kniffelige Stelle zu bewältigen: die drei Befestigungspunkte beider V-Streben wollten einfach nicht in die vorgesehenen Öffnungen passen. Zwar war schnell klar, dass die Bauanleitung Bauteil 100 als linke Strebe vorsieht, diese aber nur an die rechte Seite passen kann, wo die Anleitung Strebe Nummer 99 vorsieht, aber auch nach dem Seitenwechsel schienen sich die die Längen einfach nicht ausgehen zu können. Ich habe das Problem durch einen kleinen chirurgischen Eingriff behoben; an passender Stellewurde je ein Stück der Überlänge herausgeschnitten, danach konnten die nun passenden Streben ohne weitere Probleme eingefügt werden.

Arado Ar 196

Für RLM 72/73 fand sich in meiner Gunze- Farbensammlung kein entsprechender Farbton, also habe ich mich zum ersten Mal aus dem ModelMaster Sortiment bedient. Irgendetwas habe ich da wohl falsch gemacht, da die Airbrushdüse schnell und oft verstopft war... aber das ist eine andere Geschichte.

Arado Ar 196

Alles in allem hat mich der Bau dieses Modells auch in seiner dritten Ausgabe begeistert - da kann man sich einfach nur noch mehr aus Revells ohnehin schon gut bestückter 1:32er Schmiede wünschen!

Wer sich die einzelnen Bauschritte genauer ansehen will, kann dies gern hier im Werkstattbereich des JAM Forums machen.

Für eine ergänzende Bausatzbeschreibung- etwa zum eigenwilligen Aufbau der Kanzel - möchte ich auch auf den schon publizierten MV-Artikel zur „alu"-Arado verweisen.Wie immer stehe ich für Anregungen und Fragen offen! ro punkt sachsenhofer at gmx punkt at

Arado Ar 196

Arado Ar 196

Arado Ar 196

Arado Ar 196Arado Ar 196Arado Ar 196Arado Ar 196Arado Ar 196Arado Ar 196

Arado Ar 196

 

Roland Sachsenhofer

Publiziert am 02. August 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Roland Sachsenhofer > Arado Ar 196

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog