Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Longbow Apache AH-64D

Longbow Apache AH-64D

(Revell - Nr. 04031)

Revell - Longbow Apache AH-64D

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Hubschrauber
Katalog Nummer:04031 - Longbow Apache AH-64D
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:1998
Preis:ca. 5 €
Inhalt:
  • 2 olivfarbene Spritzlinge
  • 1 transparenter Spritzling
  • 1 Bogen Nassschiebebilder
  • 1 schwarz-weiße Bauanleitung

Besprechung:

Packungsinhalt
Packungsinhalt

Der hier vorliegende Bausatz des AH-64D Longbow Apache wurde von Revell 1998 auf den Markt gebracht. Die neueren Formen wurden bereits unter der Bausatznummer 04046 hier auf Modellversium vorgestellt. Der Bausatz wird im üblichen Schiebekarton geliefert und ist fast zu schmal für die gelieferten Spritzlinge, die gerade so eben diagonal in den Karton passen. Alle Kunststoffteile sind zusammen in einer Folientüte verpackt. In der schwarzweißen Bauanleitung liegen die Nassschiebebilder mit Schutzpapier bei.

Außenlasten, Cockpit und Räder
Außenlasten, Cockpit und Räder

Rumpfhälften, Rotorblätter und Heckflügel
Rumpfhälften, Rotorblätter und Heckflügel

Insgesamt ist die Detaillierung des Bausatz entsprechend der 90er Jahre. Details sind vorhanden, auch teilweise noch auf Höhe der Zeit, z.B. bei den Oberflächenstrukturen auf dem Rumpf. Dann wiederum sieht man die "Knubbelmännchen" im Cockpit und man fragt sich, was sich der Formenbau dabei gedacht hat. Hier ist uns Modellbauern ein leerer Sitz lieber, was Revell in der Neuauflage des Apache auch berücksichtigt hat. Die Triebwerkseinlässe an den Seiten bestehen aus jeweils zwei Teilen, die vermutlich ohne Spachtel- und Schleifarbeiten nicht sauber verbaut werden können. 

Kanzelhaube
Kanzelhaube

Die Standardbewaffnung eines Apache ist komplett vorhanden. Die Details selbiger sind gut. Die Angüsse sind passend platziert und Sinkstellen oder Produktionsfehler an den Bauteilen sind nicht zu erkennen. Die Klarsichthaube ist geschlossen dargestellt, leider sehr dick und auch nicht wirklich schlieren- und kratzerfrei. Man kann allerdings einen Scheibenwischer erkennen, welcher mit der entsprechend sauberen Pinselführung sicherlich gut herausgearbeitet werden kann.

Nassschiebebilder
Nassschiebebilder

Bauanleitung
Bauanleitung

Die Nassschiebebilder sind sauber gedruckt. Versatz, bis auf die roten Punkte in schwarzen Kreisen, ist keiner zu erkennen. Ob die roten Punkte so versetzt sein müssen, ist mir nicht bekannt. Dies ist dann spätestens zum Bauzeitpunkt zu klären. Leider lässt sich Revell nicht zur Einheit oder zum Einsatzzeitraum des ausgewählten Original aus. Die einteilige Bauanleitung beschreibt in zwölf Schritten den Zusammenbau und die Markierung. Sie ist in Schwarz-Weiß gehalten und lässt keine Fragen offen.

Details
Details

Cockpit mit Figuren
Cockpit mit Figuren

Darstellbare Maschinen:
  • AH-64D Longbow Apache, US Army, Nr. 90228
Stärken:
  • günstiger Preis
Schwächen:
  • Knubbelmännchen-Piloten
  • teilweise ungünstige Teiletrennung (z.B. Turbinengehäuse)
  • Neuere Bausatzformen vom gleichen Hersteller Preisneutral erhältlich

Fazit:

Aufgrund der neueren Bausatzformen, welche vom gleichen Hersteller auf dem Markt sind, ist eher zum Revell Artikel 04046 zu raten. Man sollte diesen Bausatz dennoch nicht liegen lassen, wenn man ihn günstig erstehen kann, denn er hat Potential zu einem schönen Modell.

Diese Besprechung stammt von Marco Roth - 30. Oktober 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Longbow Apache AH-64D

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Marco Roth
Land: DE
Beiträge: 8
Dabei seit: 2010
Neuste Artikel:
1965 Ford Mustang 2+2 Fastback
Lockheed TF-104G Starfighter

Alle 8 Beiträge von Marco Roth anschauen.