Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär WK2 > F4U-1 Engine

F4U-1 Engine

(Eduard Brassin - Nr. 632032)

Eduard Brassin - F4U-1 Engine

Produktinfo:

Hersteller:Eduard Brassin
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:632032 - F4U-1 Engine
Maßstab:1:32
Kategorie:Detail-Sets
Erschienen:April 2014
Preis:ca. 35,-Euro
Inhalt:
  • 89 Resinteile
  • 1 Ätzteilbogen in versilbertem Messing mit 24 Ätzteilen
  • vierseitige farbige Bauanleitung
  • Kartonschachtel mit Polsterung/Schaumstoffeinlage und Zippertüten.
Empfohlener Bausatz:Tamiya F4U-1 Corsair 1:32

Besprechung:

Das Set in der Ankündigung in der Eduard-Info 04/2014. (Grafik: Eduard)
Das Set in der Ankündigung in der Eduard-Info 04/2014. (Grafik: Eduard)

Die bereits "out of the box" hervorragend detaillierte F4U-1 Corsair von Tamiya im "großen" Maßstab kann mit Hilfe verschiedener Zurüstteile noch weiter verfeinert werden. Das vorliegende Brassin-Set dient der Detaillierung des Pratt&Whitney R2800-8 Double Wasp 18-Zylinder Sternmotors und dessen Blechverkleidung, wobei die Bausatzteile (Motorcowling, Motorgehäuse, Getriebe/Luftschraubenaufnahme, Zylinder etc.) mit diesem Eduard-Set ausgestauscht werden sollen.

Das Set in ganzer Pracht: der gebaute und lackierte Motor samt Kühlerring und Cowling macht echt was her. (Foto und Modell: Eduard/Petr Zatrepalek)
Das Set in ganzer Pracht: der gebaute und lackierte Motor samt Kühlerring und Cowling macht echt was her. (Foto und Modell: Eduard/Petr Zatrepalek)

Von Eduard gibt es auch reine Ätzteile zur Verfeinerung des Tamiya-Bausatzes. Für den Bereich "Motor" wurde das Set "F4U-1 birdcage engine" No. 32343 herausgegeben, welches wir seinerzeit hier bei MV vorgestellt haben. Es führt bereits zu einer deutlichen Aufwertung des Basisbausatzes.

Das nun vorliegende Brassin-Set setzt noch einen drauf und kann in puncto Detailfülle voll überzeugen.

Die geöffnete Schachtel offenbart ihren hochwertigen Inhalt.Das Set im Überblick.Beachte die 'scharfe', klare Wiedergabe der Details.Der Zündverteiler, an dem die Zündleitungen (Ätzteile) befestigt werden.Der radiale Motorblock, in dessen Aussparungen nach der Montage die Zylinder ruhen sollen. Wunderschön: Das fein detaillierte Getriebegehäuse und die Luftschraubenaufnahme.Einige der Zylinder in der Zoom-Ansicht.
Vorsicht, zerbrechlich: die vor den Zylindern zu montierenden Druckleitungen.Die Innenseite des Kühlerklappenrings.Beachte die fein wiedergegebenen Verstellmechanismen der Kühlerklappeninnenseite.Die Innenseite des vorderen Kühlerrings.Die Innenseiten der Motorcowlings.Außenseiten der Cowlings.Da scheint sogar Licht durch: beachte die dünnen Wandstärken des Resinteils.
Der Ätzteilbogen. Die Zündleitungen wirken wegen der dünnen Materialstärke etwas platt und sollten vor dem Lackieren mit Weißleim o.Ä. aufgefüttert oder durch dünnen Draht ersetzt werden.Die Kartonverpackung.

Die geöffnete Schachtel offenbart ihren hochwertigen Inhalt.

Die geöffnete Schachtel offenbart ihren hochwertigen Inhalt. 

Mit diesem Detaillierungsset kann man ein kleines, eigenständiges "Modell im Modell" basteln. Dabei könnte man den bereits ootb gut detaillierten Tamiya-Motor in das Modell einbauen, und die vorliegenden Brassin-Teile neben dem Flugzeug platzieren, um deren feine Einzelheiten voll zur Geltung zu bringen.

In jedem Falle kann der Bastler mit relativ wenig Aufwand einen echten Hingucker erschaffen. Das Set ist daher eine sinnvolle Ergänzung des Basisbausatzes.

Das montierte Set. Grün markiert ist der Bereich des Tamiya-Bausatzes. (Grafik: Eduard)Das montierte Set. Grün markiert ist der Bereich des Tamiya-Bausatzes. (Grafik: Eduard)Das montierte Set. (Grafik: Eduard)(Grafik: Eduard/Eduard-Info 08/2014)(Grafik: Eduard/Eduard-Info 08/2014)(Foto und Modell: Eduard/Petr Zatrepalek)(Foto und Modell: Eduard/Petr Zatrepalek)
(Foto und Modell: Eduard/Petr Zatrepalek)

Das montierte Set. Grün markiert ist der Bereich des Tamiya-Bausatzes. (Grafik: Eduard)

Das montierte Set. Grün markiert ist der Bereich des Tamiya-Bausatzes. (Grafik: Eduard) 

Stärken:
  • feine Detaillierung
  • recht einfache Montage
  • mit relativ geringem Aufwand beeindruckendes Ergebnis möglich.
Schwächen:
  • keine ersichtlichen.

Fazit:

Einmal fertiggestellt, entsteht ein "Modell im Modell". Bastelspaß garantiert. Klasse!

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Das Set auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Alexander Jost - 03. November 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär WK2 > F4U-1 Engine

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Alexander Jost
Land: DE
Beiträge: 93
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Grumman F-14A Tomcats im Duo
Grumman F-14A (Plus) Super Tomcat

Alle 93 Beiträge von Alexander Jost anschauen.