Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Porsche Carrera RS 3.0

Porsche Carrera RS 3.0

(Revell - Nr. 07058)

Revell - Porsche Carrera RS 3.0

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Autos
Katalog Nummer:07058 - Porsche Carrera RS 3.0
Maßstab:1:25
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Januar 2015
Preis:ca. 22 €
Inhalt:
  • 1 schwarze Karosserie 
  • 4 schwarze Spritzlinge
  • 1 Chromspritzling
  • 1 transparenter Spritzling
  • 2 Satz Gummireifen-Hälften
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

1972 verließ eine besondere Sportversion des 911 das Band, mit dem Porsche vermarktete, was seinen Ruhm begründet hatte: Geschwindigkeit. Sein Name Carrera zierte in verschiedenen Farbtönen die Seitenflanken dieser Rennmaschine, dessen sportlicher Charakter die Frontlippe, die breiten hinteren Radkästen sowie der wuchtige Spoiler am Heck auch optisch unterstrichen. Sein Nachfolger mit dem neu geformten voluminösen Heckspoiler, der so genannten Walflosse, besaß einen größeren, luftgekühlten 3,0-Liter-Boxermotor mit 200 PS Leistung. Bewusst für schnelles Fahren gedacht, erreichte dieser reine Rennsportwagen für die Straße eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h und sprintete von 0 auf 100 in gerade einmal 6,3 Sekunden.

Quelle: Revell

KarosserieKarosserieKarosserieKarosserie- und InnenraumteileSitze, Motorteile und FlügelFahrwerksteile, Motor und AmaturenbrettChromteile

Karosserie

Karosserie 

Seit Januar 2015 steht der Revell Porsche Carrera RS 3.0 in Schwarz in den Regalen unserer Modellbauhändler. Bereits 2011 veröffentlichte Revell mit dem Bausatz 07004 diese Version des Porsche in Weiß. Beide Bausätze stammen aus den Revell USA Formen von 1988.

Leider sieht man das den Spritzlingen und dem Gesamtaufbau des Modells an. Die komplett in schwarzem Kunststoff gespritzten Teile bieten viel Grat, unscharfe Konturen und verwaschene Details. Die Karosserie ist mit Formnähten und teilweise ungünstigen Angüssen versehen (Front). Das Frontgitter im Spoiler ist geschlossen dargestellt und könnte mit Gitterstruktur nachdetailliert werden. Die Seitenscheiben fehlen, die Rahmen für die kleinen Seitenfenster fehlen bzw. müssen an den Klarsichtteilen angemalt werden.

Klarer SpritzlingDie weichen mehrteiligen Reifen Der Bogen mit NassschiebebildernDie ChromteileDetails FahrwerkDetails MotorDetails Bodengruppe

Klarer Spritzling

Klarer Spritzling 

Die zweiteiligen Gummireifen sind vermutlich einem gescheiterten Kostenoptimierungsversuch entsprungen. Allerdings sind zum Beispiel die Türgriffe separat ausgeführt, was die Bemalung selbiger vereinfacht und am Modell realistischer aussieht, wie die leider auch üblichen "angegossenen Imitate".

Der Motor ist komplett dargestellt und mit einigen Anbauteilen brauchbar detailliert. Die Sitze sind mit angegossenen Sicherheitsgurten versehen, komplettiert wird der Innenraum mit Feuerlöscher, Überrollbügel und Trackboard.

Die Chromteile sind, zwar sauber verchromt, allerdings nützt das wenig, wenn der Grat an den einzelnen Teilen nicht vorher entfernt wird (oder besser gar nicht erst mitproduziert wird). Das zeigt sich besonders bei den "Füchsen" die eh viel zu flach im Profil ausgefallen sind und bei den ballonförmigen Reifen untergehen dürften.

Einen Lichtblick bietet der Bausatz allerdings doch, die Nassschiebebilder, die wie bei aktuellen Revell Bausätzen qualitativ hochwertig gedruckt sind und einige Varianten an Nummernschildern bieten. Die Bauanleitung ist Revell-typisch ausgeführt und ordentlich gegliedert.  

Stärken:
  • Wiederauflage eines bekannten Modells
  • Nassschiebebilder
  • "vollständiger" Motor vorhanden 
Schwächen:
  • alte Bausatzform
  • verwaschene Details und Konturen
  • mehrteilige, zu große Reifen
  • mangelhaft dargestellte Felgen
Anwendung:

Revell gibt den Bau mit Stufe 4 von 5 an. Der Bau sollte auch für Einsteiger möglich sein.

Fazit:

Je nach Anspruch passt das Preis-Leistungs-Verhältnis einigermaßen. Modellbauer, welche die Fujimi 911er aus selbiger Entwicklungszeit kennen, werden eher enttäuscht sein und lieber zu diesen greifen.

Diese Besprechung stammt von Marco Roth - 20. Februar 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Porsche Carrera RS 3.0

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog