Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > MiG-15bis

MiG-15bis

(Eduard - Nr. 4442)

Eduard - MiG-15bis

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:4442 - MiG-15bis
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Februar 2015
Preis:ca. 17 €
Inhalt:
  • 2x 2 Spritzlinge (Dual Combo)
  • 2x Kanzelhaube klarer Kunststoff
  • 1x Markierungsbogen für 2 Modelle
  • 1x Maskierset für 2 Modelle
  • 1x Bauanleitung

Besprechung:

Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Zur MiG-15 möchte ich hier wenig sagen. Dank euch fleißigen Modellbauern ist die Modellversium Galerie voll mit tollen Modellen und entsprechender Historie. Der Bausatz der MiG-15bis setzt die erfolgreiche Reihe Super44 im kleinen Maßstab fort. Die Spritzlinge sind bereits aus Eduards Artikel 4441 derselben Serie bekannt.

Rumpf und Tragflächenteile
Rumpf und Tragflächenteile

An jeweils zwei grauen Spritzlingen befinden sich die Einzelteile für ein Flugzeug mit entsprechenden Außenlasten. Der Rumpf ist auf der halben Höhe geteilt, es gibt also an den Seiten eine Klebekante. Die Tragflächen sind am Rumpfoberteil angegossen und aus Vollmaterial gespritzt. Dadurch entfällt das lästige Verkleben der einzelnen Flächenteile und das Nachschleifen. Die Leitbleche auf den Tragflächen und das Pitotrohr sind etwas zu grob geraden. Letzteres kann man aber leicht durch passenden Draht ersetzen, um den maßstabsgetreuen Gesamteindruck zu erhalten. Für die Leitbleche empfiehlt sich das separat erhältliche Ätzteile-Set vom gleichen Hersteller. Ein Nachgravieren der Panels wird dabei aber sehr wahrscheinlich.

Insgesamt sind die Spritzlinge sauber und nahezu gratfrei gespritzt.

Spritzling mit Fahrwerk, Außenlasten und Heckleitwerk
Spritzling mit Fahrwerk, Außenlasten und Heckleitwerk

Die Fahrwerksschächte sind ausreichend akkurat wiedergegeben. Triebwerks Ein- und Auslauf sind jeweils seperate einteilige Bauteile. Neben einem einfach detaillierten Cockpit sind Außenlasten in Form von Tanks und Raketen (unbenutzt) am Spritzling zu finden. Das Bugrad samt Fahrgestell ist einteilig, die Hauptfahrwerke sind zweiteilig mit getrennten Rädern ausgeführt. Sämtliche Klappen der Fahrwerksschächte erscheinen zu stark, hier empfiehlt es sich ebenfalls auf das Ätzteilset (Artikel 144007) auszuweichen. Notwendig ist das Ätzteilset aber nicht, auch so kann ein tolles Modell gelingen. Die Klarsichtteile sind relativ dick ausgeführt aber in dem Maßstab wohl kaum besser herstellbar.

Klarsichtteile
Klarsichtteile

Mehrteilig und vorgestanzt kommen die Masken für die Kanzelhaube nur für fingerfertige Modellbauer zum Tragen. Es wird sicherlich fummelig werden, die kleine Haube mit sieben einzelnen Flächen zu bekleben. Die Masken für die Räder dagegen sollten leichter zu verarbeiten sein.

Die farbige Bauanleitung ist in bewährter Eduard-Qualität gedruckt und bietet neben den fünf Markierungsvarianten die Farbangaben für das Gunze Farbsortiment an. Es wird dabei auch auf verschiedene Farbvarianten hingewiesen, wie die Super Metallics zur Darstellung der Metalloberfläche. Da sind wir auch bei einem Negativpunkt des Bausatzes angelangt. Auch wenn zwei aus fünf Varianten gebaut werden können, sind lediglich metallene Versionen vorgesehen. Hier fehlt mir die Abwechslung z.B. mit einer farbigen Sonderlackierung oder einer Mehrfarbtarnlackierung. Die Nassschiebebilder dagegen an sich sind in guter Qualität hergestellt.

Der Bogen mit Nassschiebebildern
Der Bogen mit Nassschiebebildern

Darstellbare Maschinen:
  • MiG-15bis, c/n 123025, flown by Col. Yevgeniy G. Pepelyayev, CO A of 196th IAP, Antung AB, Korea, October, 1951
  • MiG-15bis, c/n 1315376, ex- 64th IAK, Soviet Union, mid Fifties
  • Mig-15bis, flown by Henry Perez, Cuba, 1960s
  • MiG-15bis, Egyptian Air Force, October, 1956
  • MiG-15bis, JAG 11, Bautzen AB, East Germany, ca 1956

 

Stärken:
  • Einteilige Tragflächen
  • Cockpit-Innenraum vorhanden
  • Sehr gute Detaillierung
  • Abklebemasken enthalten
Schwächen:
  • Fehlende farbenfrohe Variante
Anwendung: Für geübte Modellbauer und Kenner des kleinen Maßstabs gut geeignet.

Fazit:

Absolute auf der Höhe der Zeit und gut detaillierter Bausatz mit zwei kleinen Koreakrieg Veteranen. Empfehlenswert!

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Den Bausatz auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Marco Roth - 20. März 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > MiG-15bis

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Marco Roth
Land: DE
Beiträge: 8
Dabei seit: 2010
Neuste Artikel:
1965 Ford Mustang 2+2 Fastback
Lockheed TF-104G Starfighter

Alle 8 Beiträge von Marco Roth anschauen.