Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Tiger-I (ver. late)

Tiger-I (ver. late)

(Academy - Nr. 13314)

Academy - Tiger-I (ver. late)

Produktinfo:

Hersteller:Academy
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:13314 - Tiger-I (ver. late)
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Juni 2015
Preis:ca. 45 €
Inhalt:
  • 11 x Kunststoffspritzlinge
  • 1 x Paar Gummiketten
  • 1 x geätzte Abdeckgitter
  • 1 x Zimmerit-Tool aus Metall
  • 1 x reichhaltiger Decalbogen
  • 1 x Bauanleitung
  • 1 x Anleitung für Lackierungen und Decals

Besprechung:

Academy - Tiger-I (ver. late)

Das Sd.Kfz.181, Pz.Kpfw.VI Ausf.E Tiger I war ein schwerer deutscher Panzer, der von 1942 bis 1944 von der Fa. Henschel in Kassel gefertigt wurde. Sein Einsatz begann im Spätsommer 1942 bei unterschiedlichen Verbänden der Ost-, Westfront und in Afrika. Der Tiger I wurde nie in einer regulären Panzerdivision eingesetzt, sondern den speziell dafür aufgestellten schweren Panzerabteilungen zugewiesen, wovon insgesamt elf beim Heer und drei bei der Waffen-SS existierten. Das 57 Tonnen schwere Fahrzeug wurde von einem 700 PS starken Motor der Fa. Maybach angetrieben (Maybach HL 230 P 45). Der für dieses Fahrzeug charakteristische, hufeisenförmige Turm war mit einer modifizierten 8,8 cm FlaK versehen (8,8 cm KwK 36). Der Tiger I wurde nur in einer einzigen Produktionsart gefertigt, wobei man diese in die frühe, mittlere und späte Ausführung unterteilen kann.

Academy - Tiger-I (ver. late)

Academy - Tiger-I (ver. late)

Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)

Tiger-I (ver. late)

 

Nach dem Öffnen der Schachtel schaut man in einen prall gefüllten Karton mit den elf Bausatzspritzlingen der Unterwanne nebst Gummiketten, Decals, Bau - & Lackierplänen und der Platine der geätzen Motorabdeckgitter sowie das Tool für die Aufbringung des Zimmerits (muss selbst aufgetragen werden). Beim Betrachten der Spritzlinge fällt sehr schnell auf, dass zwei verschiedene Varianten von Türmen, zwei Panzerwannenabdeckungen sowie unterschiedliche Varianten der Motorabdeckplatten vorhanden sind. Ferner enthält der Bausatz zwei unterschiedliche baubare Geschützrohre. Einer in Steckbauweise, der andere aus zwei halbierten Kunststoffteilen. Viele Spritzlinge stammen aus früher und mittlerer Version des Tiger I von Academy.

Academy - Tiger-I (ver. late)

Academy - Tiger-I (ver. late)

Zur Darstellung der späten Tiger Ausführung liegen entsprechend neu produzierte Spritzlinge bei. Diese geben die späte Version hervorragend wieder. Anhand der übersichtlichen Materialliste im Bauplan erkennt man schnell, dass sehr viele Bauteile nicht benötigt werden. Dies wiederum könnte der Grabbelkiste zugute kommen. Der Bauplan ist Step by Step übersichtlich angelegt. Er sollte keine nennenswerten Probleme für Anfänger und Fortgeschrittene darstellen.

Academy - Tiger-I (ver. late)

Der sehr umfangreiche, sehr detaillierte Decal-Bogen enthält Optionen für zehn verschiedene Fahrzeuge/Turmmarkierungen. Es können Fahrzeuge von Einheiten in Frankreich, Italien, Polen, Russland, der Ukraine und Litauen dargestellt werden. Der Bogen ist auch mit SS-Uniformabzeichen für die im Bausatz befindliche Figur versehen. Die Druckquaität des von Cartograf gedruckten und von DEF.Model kreierten Bogens ist sehr gut und weist keinerlei Versatz auf. Die zugehörige Bemalungsanleitung lässt keine Wünsche offen, je zwei Fahrzeuge teilen sich eine DIN A4 Seite.

Academy - Tiger-I (ver. late)

Academy - Tiger-I (ver. late)

Academy - Tiger-I (ver. late)

Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)
Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)
Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)Tiger-I (ver. late)

Tiger-I (ver. late)

 

Darstellbare Fahrzeuge:
  1. Tiger I, #313, Pz.Abt.505, Zweifarb- und Dreifarb-Tarnschema, Zentralrussland, Juli 1944
  2. Tiger I, #007, SS Pz.Abt.101 "Michael Wittmann", Caen, Frankreich, August 1944
  3. Tiger I, #212, SS Pz.Abt.101 "Michael Wittmann", 2.Kompanie, Normandie, Juni 1944 / Schlacht von Villiers-Bocage
  4. Tiger I, #221, SS Pz.Abt.102, Nordfrankreich, August 1944
  5. Tiger I, #313, Pz.Abt.503, Normandie, Frankreich, Juli 1944
  6. Tiger I, #300, Pz.Abt.505, Zentralrussland, Juli 1944
  7. Tiger I, #2, Pz.Abt.506, Ukraine, Frühjahr 1944
  8. Tiger I, #3, Pz.Abt.508, Toskana, Italien, Juli 1944
  9. Tiger I, #912, 9.SS Pz.Abt. "Totenkopf", Radzyman, Polen, August 1944
Stärken:
  • Sehr gute Detaillierung
  • Inklusive Figur
  • Viele Teile für die Grabbelkiste
Schwächen:
  • Dem Bausatz liegt eine Gummikette bei. Sie kann durchaus verwendet werden. Allerdings wird diese meines Erachtens nicht den Ansprüchen eines versierten Modellbauers entsprechen
  • Zimmeritbeschichtung muss selbst aufgetragen werden. Ein Tool dafür liegt bei.
Anwendung: Beim ACADEMY Tiger I (säte Version) handelt es sich durchaus um einen gut zu bauenden Modellbausatz, der selbst bei Anfängern oder Fortgeschrittenen keine nennenswerten Probleme bereiten sollte. Wie schon oberhalb erwähnt muss das Zimmerit selbst aufgetragen werden, was bei dem ein oder anderen evtl. zu Schwierigkeiten führen könnte. Ansonsten gibt es ja noch die Anbieter von Zurüstteilen.

Fazit:

Der ACADEMY Tiger I (späte Version) ist ein sehr gelungener Bausatz mit exzellenten Decals für verschiedene Markierungen. Er ist durch seine einfache Bauweise gut für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Bei entsprechendem Aufwand können sich natürlich auch Profis an diesem Bausatz austoben. Was die Detaillierung angeht sind ja fast alle Wünsche erfüllbar. Desweiteren sollte man sich auch nicht vor der Fülle an Spritzlingen erschrecken. Es werden nicht alle Teile benötigt. Nach der Fertigstellung des Tiger I werden jede Menge gut brauchbarer Teile für's Ersatzteillager übrig sein.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Den Bausatz könnt ihr euch auf der Academy Europe Homepage hier noch einmal anschauen.

Diese Besprechung stammt von Ronny Lamberti - 20. Juli 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Tiger-I (ver. late)

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Ronny Lamberti
Land: DE
Beiträge: 7
Dabei seit: 2015
Neuste Artikel:
Perry Rhodan - Spaceship SOL
Perry Rhodan - Blues Ship

Alle 7 Beiträge von Ronny Lamberti anschauen.

Mitglied bei:
Modellbauclub Koblenz