Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Modern > GTK Boxer FüFz A1

GTK Boxer FüFz A1

(Revell - Nr. 03209)

Revell - GTK Boxer FüFz A1

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:03209 - GTK Boxer FüFz A1
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Juli 2015
Preis:ca. 14 €
Inhalt:
  • 4 Gießrahmen aus olivgrünem Kunststoff
  • 1 Gießrahmen mit Klarteilen
  • 1 Decalbogen
  • Anleitung in Schwarz-Weiß

Besprechung:

Revell - GTK Boxer FüFz A1

Wie der Fennek ist auch der GTK Boxer ein Gemeinschaftsprojekt zischen Deutschland und den Niederlanden. Zunächst waren auch Frankreich und Großbritannien mit beteiligt, beide Nationen schieden aber aufgrund geänderter Planungen aus dem Projekt aus. Nach einer mehr oder weniger holprigen Entwicklungsgeschichte konnten die ersten Fahrzeuge Ende 2010 an die Truppe ausgeliefert werden. Bei der Bundeswehr wird der Boxer vornehmlich für Gruppentransporte und als Führungsfahrzeug eingesetzt. Weiterhin existieren eine Ausführung als Sanitäts-KFZ und als Fahrschul-Fahrzeug. Der GTK Boxer besitzt die derzeit modernste technische Ausstattung und Schutzsysteme, viele der in Afghanistan gemachten Erfahrungen flossen in die Konstruktion mit ein, auch ein Grund warum sich die Fertigstellung immer weiter verzögerte. Die Bewaffnung besteht auch hier aus dem 40mm Granatwerfer oder alternativ einem 12,7mm MG, montiert auf einer fernbedienbaren Waffenplattform FLW200. Die 720PS Leistung reichen für eine maximale Geschwindigkeit von 85 km/h. 

GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1

GTK Boxer FüFz A1

 

Wie seinerzeit schon wegen dem modularen Aufbau des Bausatzes zu erwarten war hat Revell nun eine weitere Variante des GTK Boxer in diesem Maßsatb nachgelegt. Der Unterschied zum GTFz A1 liegt lediglich im neuen Spritzling H und den Decals natürlich. Rahmen G ist dafür entfallen. Die knapp 120 Bauteile in dem leidigen olivgrünen Kunststoff sind von sehr guter Qualität, allerdings gibt es stellenweise ein wenig Grat. Die Detaillierung ist auf sehr hohem Niveau, insbesondere die charakteristische Oberflächenstruktur des Fahrzeuges ist sehr gut wiedergegeben. Der Aufbau des Boxers ist, wie schon erwähnt, modular, d.h. zunächst erfolgt der Bau des Fahrgestells und des Fahrerabteils. Das hintere Modul ist quasi ein komplett separater Bausatz und wird in der letzten Baustufe mit dem Rest "verheiratet".

Revell - GTK Boxer FüFz A1

Revell - GTK Boxer FüFz A1

Revell - GTK Boxer FüFz A1

Die Unterwanne ist relativ komplex aufgebaut, dafür gibt es einige, wenn auch rudimentäre Details im Inneren, wie. z.B. den Fahrerplatz. Das Fahrgestell ist dagegen trotz der Achtrad-Konfiguration keine große Sache, die meisten Teile sind ja durch den Rundumschutz abgedeckt (nicht wie beim Luchs, wo alles offen ist). Entgegen dem Deckelbild lassen sich die vorderen Räder nicht einschlagen, ok gut das wäre auch etwas viel verlangt in 1:72 ;). Die Räder sind auch wieder dreigeteilt, um dem Reifenprofil Rechnung zu tragen. Den erhabenen Ring an den Reifenflanken sollte man etwas zurückschleifen, er ist zwar am Original vorhanden aber nicht so prominent. Ein Nachteil des Reifenaufbaues ist allerdings die zu erwartende Nacharbeit, immerhin müssen 24 Angüsse verschliffen werden! Auf drehbare Räder hat man hier mal verzichtet, braucht eh keiner. Die Zahl der Anbauteile hält sich in Grenzen, was aber dem vergleichsweise "sauberen" Äußeren des Originals geschuldet ist. Die Fahrerluke kann sowohl ein- als auch ausgefahren gebaut werden, das dafür benötigte Klarsichtteil (mit angespritzten Scheibenwischern) ist im Bausatz enthalten.

GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1
GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1

GTK Boxer FüFz A1

 

Das Missionsmodul wird, wie bereits erwähnt, als eigenständiger Abschnitt behandelt. Neu sind im Prinzip nur die Oberseite, die seitlichen Staukästen und die Rückwand mit dem (zusammengefalteten) Zelt. Auch hier sind wieder alle Luken zu. Dafür ist dann die Waffen- und Nebelwurfanlage wieder sehr schön gemacht und für diesen Maßstab ausreichend filigran. Auch an die kleine Kabeltrommel an der Rückwand wurde gedacht. Die Seile aus Kunststoff sind, wie üblich, Geschmackssache. Die drei charakteristischen Antennen sind nur durch ihren Sockel wiedergegeben, für den Draht muss man selber sorgen.

Nach 38 Baustufen wird es Zeit sich für eine der beiden Lackierungen zu entscheiden. Zur Wahl steht ein Fahrzeug einer nicht näher definierten Einheit aus dem Jahre 2015 im "klassischen" Flecktarn bestehend aus Bronzegrün, Teerschwarz und Lederbraun sowie ein Einsatzfahrzeug der Afghanistan Truppe aus dem Jahre 2012. Letzteres Fahrzeug ist in Sandbraun/Sandbeige und Helloliv lackiert, alle drei Farbtöne müssen angemischt werden! Die Decals sind bei meinem Exemplar bei den Nummernschildern und Flaggen verdruckt, ansonsten sind sie von der gewohnt guten Qualität. Der zwölfseitige Bauplan ist recht übersichtlich, jedoch muss man speziell beim Fahrgestell besonders aufpassen, die richtigen Teile auf die richtige Seite zu montieren.

GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1GTK Boxer FüFz A1

GTK Boxer FüFz A1

 

Darstellbare Maschinen:
  • Y-43045, nicht näher definierte Einheit 2015
  • Y-XXXXXX, Mazar-e-Sharif, Afghanistan 2012
Stärken:
  • Sehr gute Detaillierung
  • Modularer Aufbau wie beim Original
Schwächen:
  • Alle Luken sind zu
  • Decals teilweise verdruckt
Anwendung:
  • Mittel

Fazit:

Die "kleinen" von Revell sind einfach Spitze, der Boxer bildet da keine Ausnahme. Die Detaillierung ist erstklassig und der Zusammenbau dürfte auch von weniger erfahrenen Modellbauern zu bewerkstelligen sein. Uneingeschränkt empfehlenswert!

Weitere Infos:

Anmerkungen: Ein paar Bilder des Y-430445 findet ihr auf dieser Webseite.

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 26. August 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Modern > GTK Boxer FüFz A1

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Folland Gnat F.1
Supermarine Spitfire Mk.I

Alle 30 Beiträge von Frank Richter anschauen.