Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > Avia B.534 III. serie

Avia B.534 III. serie

(Eduard - Nr. 7429)

Eduard - Avia B.534 III. serie

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:7429 - Avia B.534 III. serie
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2015
Preis:UVP 12,75 €
Inhalt:
  • 3 Spritzlinge
  • 1 Bauanleitung
  • 2 Markierungsbögen 

Besprechung:

Eduard - Avia B.534 III. serie

Eduard hat bei den Bausätzen der Avia B.534 mit der späten Version angefangen. Nach der „Serie 4" (Bausatz Nr. 7428), folgt nun die „Serie 3". Die augenscheinlichsten Unterschiede liegen darin, dass der vorliegende Bausatz ein offenes Cockpit mit einem Windabweiser hat, sowie in dem Holzpropeller. Eduard hat dies berücksichtigt und am Spritzling D ein neues Bauteil eingefügt. Der neue Propeller ist schon auf Spritzling E enthalten. Einige weitere Bauteile werden nicht benötigt. So wird vom ganzen Spritzling mit den Klarteilen nur ein einziges Bauteil benötigt. Der Rest kann in die Ersatzteilkiste gelegt werden.

Die weiteren Bauteile sind unverändert geblieben. Qualitativ ist der Bausatz auf dem gleich hohen Niveau wie der Vorgänger. Unsauberkeiten an den Einzelteilen sind nicht zu erkennen. Wem die erhabenen Gravuren der Tragflächenstrukturen etwas zu dominant sind, der kann diese etwas abschleifen.

Eduard - Avia B.534 III. serie

Eduard - Avia B.534 III. serie

Eduard - Avia B.534 III. serie

Avia B.534 III. serieAvia B.534 III. serieAvia B.534 III. serieAvia B.534 III. serieAvia B.534 III. serieAvia B.534 III. serieAvia B.534 III. serie

Avia B.534 III. serie

 

Die Bauanleitung besteht aus zwölf Seiten der Größe A5 und ist gut verständlich aufgebaut. Ebenso wie die Platzierung der Verspannungen, so sind auch die Orte für die Wartungshinweise eindeutig gekennzeichnet. Die Markierungen sind glänzend und ohne Versatz gedruckt. Eduard legt dem Bausatz einen zweiten, kleinen Markierungsbogen mit Sitzgurten bei. Wer aber dreidimensionale oder geprägte Stoff-Sitzgurte bevorzugt, sollte Alternativen in Betracht ziehen. Auch für die Markierungen Nr. 27 und 28 bieten sich mehr realistische Austauschteile in geätzter Form an.

Die sicherlich attraktivste Markierungsvariante ist die Avia B.534 mit den deutschen Kennzeichen der Flugschule A/B 24. Die Farbkombination Khaki, Gelb und Hellgrau an einem „deutschen" Flugzeug ist keine Alltäglichkeit.

Avia B.534 III. serieAvia B.534 III. serieAvia B.534 III. serieAvia B.534 III. serieAvia B.534 III. serieAvia B.534 III. serieAvia B.534 III. serie
Avia B.534 III. serieAvia B.534 III. serie

Avia B.534 III. serie

 

Darstellbare Maschinen:
  • Avia B.534, Kennung „5E“, 40. Staffel, Tschechische Luftwaffe, Hradec Kralove, August 1937
  • Avia B.534, Kennung „DD+VJ“, FFS A/B 24, Olomouc, Protektorat Böhmen und Mähren, September 1941
Stärken: Bestes Modell einer Avia B.534 in 1:72.
Schwächen:

Etwas zu sehr ausgeprägte Rippenstruktur der Tragflächen.

Anwendung: Nur bedingt für Modellbaueinsteiger geeignet.

Fazit:

Es bleibt abzuwarten, ob Eduard eine noch frühere Version der Avia B.534 bringen wird. Einfacher umzusetzten dürfte noch eine spätere Version, die Bk-534, sein. Diese wurde ebenfalls bei mehreren deutschen Flugschulen und auch bei Versuchen für die Eignung auf dem geplanten deutschen Flugzeugträger "Graf Zeppelin" verwendet. 

Empfehlenswert!

Weitere Infos:

Referenzen:  
Anmerkungen:

Das Set auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 19. Oktober 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > Avia B.534 III. serie

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 T-0
North American T-6G Texan

Alle 30 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz