Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zvezda > Petlyakov PE-2

Petlyakov PE-2

(Zvezda - Nr. 4809)

Zvezda - Petlyakov PE-2

Produktinfo:

Hersteller:Zvezda
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:4809 - Petlyakov PE-2
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Oktober 2015
Preis:ca. 28 €
Inhalt:
  • 435 Teile, aufgeteilt auf 12 Spritzlinge inkl. Klarsichtteile
  • Decalbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Packungsinhalt, über 400 Teile erwarten den Modellbauer.
Packungsinhalt, über 400 Teile erwarten den Modellbauer.

Die PE-2

Der Entwurf eines zweisitzigen Langstrecken- und Höhenjägers ging auf den Entwickler Wladimir Petjakow zurück, der Entwurf WI-100 „Wysotny Istrebitel“ sollte 1940 zu einem dreisitzigen Höhenbomber umgearbeitet werden, man entschieden kurz darauf jedoch, dieses zu einem Sturzkampfbomber mit der Bezeichnung PB-100 „Pikirujuschtschi Bombardirowschtschik“ zu ändern. Der Erstflug erfolgte 1939 und die Produktion der PE-2 startete 1941, insgesamt konnten bis ins Jahre 1945 11.426 Maschinen hergestellt werden. 

Die Klarsichtteile sind soweit klar, leicht verstaubt.
Die Klarsichtteile sind soweit klar, leicht verstaubt.

Die Flügelhälften mit feinsten DetailsSchmaler Rumpf und auch hier wieder feinste DetailsPetlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2

Die Flügelhälften mit feinsten Details

Die Flügelhälften mit feinsten Details 

Der Bausatz

Zvezda hat sich dem Thema angenommen und bietet nun diesen zweimotorigen Bomber an und man muss nicht mehr auf den Short Run Bausatz von MPM zurück greifen, der sicherlich noch seine Daseinsberechtigung hat. Zvezda liefert die PE-2 mit der Schachtel in der Box aus, heißt im Stülpkarton befindet sich der parktische Klappkarton, die Spitzgussteile sind auf drei Plastiktüten aufgeteilt und ein Zipbeutel beinhaltet neben dem Decalbogen noch die Klarsichtteile der PE-2 und die Bauanleitung.

Die Spritzgussteile machen auf den ersten Blick einen guten Eindruck, die fein versenkten Blechstöße, Nietenreihen sowie auch Wartungs- und Zugangsklappen fallen einem sofort auf, besonders die unzähligen Nieten auf den Flügelhälften, da es sich bei der PE-2 um ein Ganzmetallflugzeug handelte. Etwas verwaschen fallen die stoffbespannten Ruderflächen der PE-2 aus. Die PE-2 verfügt sogar noch über eine kompl. Inneneinrichtung für die drei Mann Besatzung, und das ohne den Einsatz von irgendwelchen PE-/Resin-Teilen. Die Qualität der Teile ist schon im oberen Bereich der Messlatte, kann aber noch nicht so ganz wie z.B. bei Eduard mithalten, hier ist Zvezda auf einem guten Weg.

Detailaufnahmen der Spritzgussteile

Feineste Blechstöße und Nietenreihen, die Oberfläche wirkt leicht rau.Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2
Petlyakov PE-2ReifenhälftenMotorenteile für einen Klimow V-12Hydraulik/Kraftstoffleitungen, sehr fein in Spritzguss dargestellt.Petlyakov PE-2

Feineste Blechstöße und Nietenreihen, die Oberfläche wirkt leicht rau.

Feineste Blechstöße und Nietenreihen, die Oberfläche wirkt leicht rau. 

Bauanleitung und Decalbogen

Die 42 Baustufen sind mit guten CAD-Zeichnungen dargestellt, aber hier und da etwas überladen, Die Bauanleitung bietet dem Modellbauer die PE-2 in zwei verschiedenen Varianten zu bauen, für die erste Variante wird die Möglichkeit einer offenen Motorgondel mit einem Klimow V-12 Motor darzustellen, geboten. In der zweiten Variante ist es durch Zukauf eines separaten Modellständers möglich, die PE-2 im Flug darzustellen. Wenn man die Bauanleitung aufmerksam liest, werden sogar noch mehr Varianten der Darstellung möglich gemacht, hier sollte man sich die entsprechenden Baustufen entsprechend markieren, um den Überblick nicht zu verlieren.

Der beiliegende Decalbogen ist für Zvezda typisch recht knapp gehalten, bietet aber immerhin noch die Darstellung von drei verschiedenen PE-2 Einsatzmaschinen aus den Jahren 1944-1945. Die Bemalung des jeweiligen Tarnschemas findet sich auf der letzen Seite der Anleitung und ist leider nur in S/W Druck gehalten. Als mögliche Farbsysteme werden hier die Farben von Zvezda und Humbrol angegeben.

Dacalbogen
Dacalbogen

Bauanleitung

Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2
Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2Petlyakov PE-2

Petlyakov PE-2

 

Darstellbare Maschinen:
  • 12th Guards Dive Bomber Aviation Regiment, 1944
  • 40th Bomber Regiment, 2nd Squadron, Black Sea Fleet, 1944
  • 34th Guards Red Banner Regiment, 276 Bomb Group, 1945 
Stärken:
  • Preis
  • feine Blechstöße und Nietenreihen
  • Besatzung für Inflight Display
Schwächen:
  • Ruderflächen wirken etwas schwach von der Stoffbespannung
Anwendung: Für den Anfänger und erfahrenen Modellbauer geeignet

Fazit:

Zvezda hat einen ordentlichen Bausatz auf die Beine gestellt. Der Bausatz ist vom Preisgefüge super, die Details stimmen soweit auch. Sicherlich wird in Kürze die AM-Produktion viele Extras auf den Markt werfen - der Bausatz ist eine solide Basis! Klare Kaufempfehlung.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Den Bausatz auf der Zvezda Homepage findet ihr hier. Neuigkeiten rund um die Produkte werden regelmäßig auf ihrer Facebook Seite veröffentlicht. Weitere Bausätze von Zvezda haben wir in unserer Kit-Ecke für euch zusammengestellt.

Diese Besprechung stammt von Norman Gruß - 30. Oktober 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zvezda > Petlyakov PE-2

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog