Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > MiG-23MLD

MiG-23MLD

(Eduard - Nr. BIG49131)

Eduard - MiG-23MLD

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:BIG49131 - MiG-23MLD
Maßstab:1:48
Kategorie:Fotoätzteile
Erschienen:2015
Preis:ca. 50,-Euro
Inhalt:
  • Ätzteilsets für Innen- und Außenbereiche und FOD-Zubehör
  • Insgesamt 5 Ätzteilbögen und ein Stück Acetatfilm
  • Abdeckmasken für Lackierarbeiten.
Empfohlener Bausatz:Trumpeter 1:48 MiG-23 MLD, No. TR02856

Besprechung:

Boxart des zu Grunde liegenden Bausatzes. (Grafik: Trumpeter)
Boxart des zu Grunde liegenden Bausatzes. (Grafik: Trumpeter)

Trumpeters MiG-23MLD-Bausatz 02856

Dieser Bausatz ist in "MiG-Fachkreisen" nicht unumstritten, weil Trumpeter ihn scheinbar konstruktionstechnisch von der MiG-23MF hergeleitet hat. Somit ist ein Teil der Bugsektion falsch geformt und die Nase nicht nach unten abgewinkelt. Außerdem hat Trumpeter das Manko sämtlicher ihrer MiG-23-Kits nicht ausgemerzt, und so sind leider beide Fahrwerkschächte symmetrisch/identisch dargestellt, die Lufteinlässe im unteren Ende zu eng, die beiden unteren Bremsklappen zu groß, und der Fallschirmbehälter am Leitwerk zu rund, um einmal die mir bekannten und aus meiner Sicht markantesten "Schnitzer" des Bausatzes zu benennen.

Eduard - MiG-23MLD

Die Ätzteile im Überblick

In der Kartonschachtel befinden sich fünf Ätzteil-Sets und ein Maskierbogen für das Trumpeter-Modell der MiG-23MLD. Die Ätzteile nehmen nicht alle fehlerhaften Bereiche des Modells in Angriff, sondern passen sich ihnen (leider) teilweise an, wie beispielsweise die Teile der inneren Bremsklappenverstrebungen den zu großen Klappen oder die FOD-Covers für die Intakes dem benannten Formfehler.

Allerdings stellen die Ätzteile aus Tschechien, wie immer bei Eduard, die Bausatzteile in den Schatten, weil sie einfach viel detaillierter sind und in manchen Fällen Details bringen, die der Basisbausatz gar nicht abbildet, wie zum Beispiel die filigranen Antennen, farbigen Sitzgurte und Cockpit-Instrumente. Abgerundet wird das Set durch nette Zubehörteile, die FOD-Covers, um eine abgestellte Maschine darzustellen, sowie Abklebemasken für Lackierarbeiten. Insofern ein gutes Gesamtpaket und eine sinnvolle Investition, um dem Trumpeter-Kit auf die Sprünge zu helfen. 

Aber nun: hübsch der Reihe nach...

Set 49716 MiG-23MLD S.A. - alles für's Cockpit

MiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLD
MiG-23MLDMiG-23MLDDie Ätzteile im Einsatz am montierten Modell, hier als unlackierte Prototypen. (Foto: Eduard)Die Ätzteile im Einsatz am montierten Modell, hier als unlackierte Prototypen. (Foto: Eduard)Die Ätzteile im Einsatz am montierten Modell, hier als unlackierte Prototypen. (Foto: Eduard)Die Ätzteile im Einsatz am montierten Modell, hier als unlackierte Prototypen. (Foto: Eduard)Auszug aus der Bauanleitung. (Grafik: Eduard)

MiG-23MLD

 

Trumpeter hat uns einen fein detaillierte Bausatz beschert, dessen Cockpit bereits ootb einiges her macht. Eduard setzt aber wie immer auch in diesem Bereich noch einen drauf und liefert traditionell farbige Ätzteile für die Instrumente und ebensolche Sitzgurte für den Schleudersitz, die den Bausatzteilen, teilweise ebenfalls fotogeätzt, überlegen sind. Allein die Sitzgurte, wenn sie ordentlich angeklebt/ verarbeitet wurden, machen am fertigen Modell schon einiges her.

Der Außenbereich: Set 84842 MiG-23MLD exterior

MiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLD
MiG-23MLDDie Ätzteile im Einsatz am montierten Modell. Beachte die Leitbleche am Lufteinlauf, die die Bausatzteile teilweise ersetzen. (Foto: Eduard)Die Ätzteile im Einsatz am montierten Modell. (Foto: Eduard)Die Ätzteile im Einsatz am montierten Modell (Foto: Eduard)Die Ätzteile im Einsatz am montierten Modell (Foto: Eduard)Die Ätzteile im Einsatz am montierten Modell (Foto: Eduard)Die Ätzteile im Einsatz am montierten Modell (Foto: Eduard)

MiG-23MLD

 

Hier haben wir es mit Ätzteilen für Rumpf und Fahrwerkschächte zu tun. Der markanteste Umbau-Effekt betrifft den Bereich der Splitterplatten am Lufteinlass, bei denen die Vorderseiten der Bausatzteile (Einlauflippen) mit den Ätzteilen des Sets ausgetauscht werden. Sehr schön auch, dass der Steuerbord-Fahrwerkschacht die korrekte Form bekommt. Außerdem sind noch zahlreiche Kleinteile für die Verfeinerung der Fahrwerkschächte mit Kabeln, Fahrwerksleitungen und einigen Panels, Antennen-/Sensorspitzen, Fahrwerksverkleidungen und andere Details vorhanden.

Leider sieht Eduard keine Änderungen an den unteren Lufbremsklappen am Heck der Maschine vor. Diese sind zu groß modelliert und müssten verkleinert werden. Ein entsprechender Umbau lässt sich aber mit etwas Eigenleistung bewerkstelligen.

Die Ätzteile im Einsatz am montierten Modell. Beachte die zu groß modellierten Bremsklappen auf der Unterseite. (Foto: Eduard)
Die Ätzteile im Einsatz am montierten Modell. Beachte die zu groß modellierten Bremsklappen auf der Unterseite. (Foto: Eduard)

Auszug aus der Bauanleitung. Beachte den Umbau des rechten Fahrwerkschachtes. (Grafik: Eduard)
Auszug aus der Bauanleitung. Beachte den Umbau des rechten Fahrwerkschachtes. (Grafik: Eduard)

Set 48842 MiG-23MLD weapons für Waffen (-träger)

MiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDAuszug aus der Bauanleitung. (Grafik: Eduard)

MiG-23MLD

 

Die Teile sind nicht nur für die dem Bausatz beiligende, umfangreiche Raktenzuladung nutzbar, sondern auch für die Pylone und Startschienen der Raketen zu gebrauchen. Hier werden, wenn keine Waffenzuladung drangehängt ist, den Unterseiten der Pylone strukturelle Details verpasst, die beim ootb-Bau nicht dargestellt werden. Die gute Eduard-Bauanleitung klärt übersichtlich darüber auf, welches Ätzteil wo und in welcher Lage angebracht werden soll. So macht's Spaß!

Set 48758 MiG-23 FOD (FOD-Covers)

MiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDMiG-23MLDAuszug aus der Bauanleitung. (Grafik: Eduard)

MiG-23MLD

 

Passend für die MiG-23: ein Set mit Abdeckungen zum Schutz von Fremdkörpern zum Vermeiden von Schäden - foreign object damage (FOD)-Covers genannt. Diese Abdeckungen sind immer wieder ein Hingucker am gebauten Flugzeug und lockern wegen ihrer markanten roten Farbe den vom Tarnschema geprägten Gesamteindruck des Fliegers auf. Die Teile sind somit nicht nur für Dioramafans brauchbar, sondern bieten jedem Bastler eine einfache und schnelle Möglichkeit, die Wirkung des Modells zu verbessern.

Leider fehlen die ebenfalls interessanten "remove before flight"-Fähnchen in "russischer" Ausfertigung und weitere Bauteile, um auch die Außenlasten und Waffenstationen mit Splinten und Fähnchen zu sichern, sowie ein Satz Radkeile. Wäre schön gewesen, Eduard hätte dem Set auch diese Teile der Vollständigkeit halber spendiert, um eine ordnungsgemäß abgestellte und komplett gesicherte MiG darzustellen. Nun, man wird ja wohl noch mal träumen dürfen...

EX 460 Abklebemasken

MiG-23MLDDas Produkt auf der Website von Eduard. (Quelle: eduard.com)Die Bauanleitung. (Grafik: Eduard)

MiG-23MLD

 

Der Klassiker bei Eduard: präzise zugeschnittene Abklebemasken aus flexiblem, anschmiegsamen Kreppband für die Anwendung an der Cockpitkanzel und zum Abdecken der Felgen bei den Fahwerksrädern. Durch die gute Verarbeitung des Produktes sind keine Nacharbeiten an den Klebemasken notwendig, sie können direkt aufgeklebt werden. Die Lücken, die beim Abkleben des Canopy entstehen, sollen mit flüssiger Abdeckmasse abgedeckt werden, aber zurechtgeschnittene und aufgeklebte Reste des Maskenbogens dürften es wahrscheinlich auch tun.

Fazit:

Ein großer Schritt zur Verfeinerung eines bereits ootb gut detaillierten Modells. Definitiv empfehlenswert!

Jetzt muss man nur noch "scratch" zur Tat schreiten und die Nase des Modells umarbeiten, den Bereich drumherum neu gravieren, die Lufteinlassunterkanten, Bremsklappen und den Heck-Konus neu formen...doch das ist eine andere Geschichte!

Weitere Infos:

Diese Besprechung stammt von Alexander Jost - 01. Juni 2016

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > MiG-23MLD

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Alexander Jost
Land: DE
Beiträge: 88
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Chevrolet Camaro 2013 und 2017
IKARUS Modellbauausstellung 2018 - Teil 4

Alle 88 Beiträge von Alexander Jost anschauen.