Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > Bf 109G-5 ProfiPACK edition

Bf 109G-5 ProfiPACK edition

(Eduard - Nr. 82112)

Eduard - Bf 109G-5 ProfiPACK edition

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:82112 - Bf 109G-5 ProfiPACK edition
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2016
Preis:UVP 37,45 €
Inhalt:
  • 6 Spritzlinge mit 186 Einzel- und 14 Klarteilen
  • 1 Ätzteilplatine mit teilweise vorlackierten Bauteilen
  • 1 Maskierungsbogen für die Klarteile
  • 2 Markierungsbögen für 5 Maschinen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Eduard - Bf 109G-5 ProfiPACK edition

Das Original:

Über die Bf 109 sollte schon alles geschrieben worden sein. Deshalb hier nur eine kurze Einleitung:

Die Bf 109 G-5 unterschied sich im Grunde von der G-6 (die am häufigsten gebaute Variante der gesamten Baureihe) nur dadurch, dass die G-5 eine Druckkabine hatte und die G-6 nicht. Rein äußerlicher Unterschied war eine zusätzliche kleine „Beule" unter der „Beule" der MG-Abdeckung auf der rechten Rumpfseite. Dazu wies die Kabinenhaube eine leichte Änderung auf. Es gab noch weitere, intere, Änderungen: Der Panzerschutz für den Kopf des Piloten wurde geändert. Ab der G-5 wurden 2x MG 131 verwendet, für die die beiden „Beulen" typisch waren. Es gab eine frühe und späte Version des Heckrades, sowie das modifizierte Seitenruder aus Holz.

Zwischen Mai 1943 und August 1944 wurden etwa 475 Maschinen der Bf 109 G-5 hergestellt. Unter so einigen Bf 109 weltweit, so ist eine G-5 der Nachwelt erhalten geblieben (Werknummer 15343, „Schwarze 11"). Sie ist im Aviation Museum in Seppe, bei Breda in den Niederlanden ausgestellt.

Die Spritzlinge:

Bf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK edition
Bf 109G-5 ProfiPACK edition

Bf 109G-5 ProfiPACK edition

 

Der Bausatz:

Die ProfiPACK der Bf 109 G-5 enthält sechs Spritzlinge mit total 200 Einzelteilen. Hinzu kommt noch eine Ätzteilplatine mit 49 Metallteilen, ein Maskierungsbogen für die Cockpitverglasung, zwei Markierungsbögen und eine Bauanleitung.

Nachdem Eduard mit der überarbeiteten G-6 die Serie eröffnet hat, waren schon alle Bauteile für die G-5 mit enthalten. Deswegen kann alles, was über die G-6 berichtet wurde, auch für die G-5 übernommen werden.

Eduard hat, nach meinem Wissen, alle o.g. - und am Modell sichtbaren - Unterschiede berücksichtigt. Was Eduard alles an der „neuen" G-6 geändert hat kann und möchte ich hier nicht alles aufzählen. Das haben andere schon von vor mir getan. Ich kann nur sagen, dass ich so eine Originalgetreue an einem Modell einer Bf 109 in 1:48 noch nicht gesehen habe. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein anderer Hersteller das in Zukunft in diesem Maßstab auch noch übertreffen kann.

Der Rumpf:

Bf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK edition
Bf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK edition

Bf 109G-5 ProfiPACK edition

 

Die Tragflächen:

Bf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK edition

Bf 109G-5 ProfiPACK edition

 

Der einzige, kleine, Minuspunkt den ich von anderen Berichten über den G-6 Bausatz bestätigen kann, sind die Sinkstellen auf der Rückseite der Propellerblätter. Aus meiner Sicht hätte Eduard auch noch die Positionslichter aus Klarmaterial darstellen können. Aber das ist schon ein Suchen nach Fehlern mit der Lupe. Ich empfinde es nicht als selbstverständlich, dass ein Bausatzhersteller sich kritischer Stimmen annimmt und die Fehler eines Modells so umfangreich korrigiert. Im Sinne der Modellbauer (= Kunden) wünsche ich mir mehr solcher Firmen!

Die Bauanleitung ist ein Heft mit 16 Seiten. Die Baustufenzeichnungen haben eine gute Größe und sind leicht verständlich. Jedoch muss man bei den optionalen Bauteilen gut aufpassen, dass man auch die richtigen Teile für die gewünschte Version verwendet. Gut ist, dass die Bauteile auch schon mit Farbangaben versehen sind. Nach den farbigen Vierseiten-Zeichnungen folgt eine Seite mit der Anleitung, wo welche Wartungshinweise zu platzieren sind. Die Farben sind entweder nach RLM-Kodierung angegeben oder den Produkten von Gunze. Beide Markierungsbögen sind glänzend gedruckt und stammen von Eduard.

Neben dem normalen Bausatz der Bf 109 G-5 bietet Eduard auch wieder eine begrenzte Menge an „Overtree" an. Die vorliegende Nummer 82112X enthält alle Kunststoffteile für das Modell. Jedoch keine anderen Zugaben und auch keine Markierungen oder Bauanleitung. Dafür ist der „Overtree" deutlich günstiger.

Weitere Details:

Bf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK edition
Bf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK edition
Bf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK edition
Bf 109G-5 ProfiPACK editionBf 109G-5 ProfiPACK edition

Bf 109G-5 ProfiPACK edition

 

Eduard - Bf 109G-5 ProfiPACK edition

Darstellbare Maschinen:
  • Bf 109 G-5, W.Nr. 27119, Gelbe 11, Pilot Fw. Hecker, 9./JG 54, Flugplatz Ludwigslust, Februar 1944
  • Bf 109 G-5, Doppelwinkel, Pilot Maj. Walther Dahl, III./JG 3, Bad Worishofen, Dezember 1943
  • Bf 109 G-5, W.Nr. 26082, Weiße 12, Pilot Victor Widmayer, 7./JG 11, Flugplatz Oldenburg, Oktober 1943
  • Bf 109 G-5, Weiße 1, Pilot Fw. Hans-Werner Gross, 1./ JG 300, Flugplatz Bonn-Hangelar, März 1944
  • Bf 109 G-5, Weiße 2, Polit Uffz. Hermann Berdelmann, 1./JG 300, Flugplatz Herzogenaurach, Juli 1944
Stärken:
  • Sehr detailreiche Bauteile
  • Sehr realistische versenkte Gravuren 
Schwächen:
  • Kleine Sinkstellen auf der Rückseite der Propellerblätter
Anwendung:

Da komplexer Bausatz, nur bedingt für Einsteiger geeignet

Fazit:

Sehr, sehr empfehlenswert!

Weitere Infos:

Referenzen:

Eine mögliche Bezugsquelle direkt beim Hersteller und die Bauanleitung als PDF gibt es hier:

82112 - Bf 109G-5 1/48

82112X - BF 109G-5 Overtrees 1/48

82112 - Instruction Sheet

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 30. September 2016

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > Bf 109G-5 ProfiPACK edition

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 T-0
North American T-6G Texan

Alle 30 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz