Du bist hier: Home > Kit-Ecke > ICM > German Sturmtruppen (1918)

German Sturmtruppen (1918)

(ICM - Nr. 35692)

ICM - German Sturmtruppen (1918)

Produktinfo:

Hersteller:ICM
Sparte:Figuren
Katalog Nummer:35692 - German Sturmtruppen (1918)
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2016
Preis:ca. 10 €
Inhalt:
  • 3 Spritzgussrahmen
  • 2 Blatt A4 Bauanleitungen mit Teileplänen und Bemalungsvorschlag

Besprechung:

Die immer zahlreicher werdenden Bausätze von WK.I Material und Maschinen ziehen auch endlich mehr Figurenbausätze aus dem Spritzgussektor nach sich. "An forderster Front" des Figurenmarktes steht hier hier zur Zeit ICM, die den nunmehr 12. Figurensatz aus der Ära 14-18 herausgebracht haben.

Die sehr stabile Faltschachtel enthält drei Spritzgussrahmen und zwei A4 große Baunleitungen.

Die Rahmen sind durch einen wiederverschließbaren Polybeutel geschützt.

Es gibt keine erkennbaren Guss-, Formfehler oder Auswurfmarken. An einem der Zubehörrahmen ist etwas Fischhaut zu finden. An einigen Figurenteilen fallen die Formtrennlinien zwar recht deutlich aus, bleiben aber im Rahmen des Vertretbaren. 

German Sturmtruppen (1918)German Sturmtruppen (1918)German Sturmtruppen (1918)German Sturmtruppen (1918)German Sturmtruppen (1918)German Sturmtruppen (1918)

German Sturmtruppen (1918)

 

Die Figuren

Der Rahmen A enthält 39 Teile, aus denen vier Figuren gefertig werden können. Zu diesen gehört ein Offizier mit einer Mauser C96 fest in die rechte Hand gegossen. Warum dieser, im Gegensatz zu seinen drei Mitstreitern, eine Felddecke und ein Essgeschirr auf den Rücken geschnallt bekommen hat, erschließt sich mir nicht. Auf dem Rücken fehlen daher auch die Fortsetzungen der Riemen und Gurte, die sich auf der Vorderseite des Torsos befinden. Ein Weglassen des "Tornisters" ist also nur mit entsprechendem Aufwand verbunden.

Die zweite Figure zeigt einen MG-Schützen in knieender Postion. Das linke Bein ist dabei ausgestreckt. Der Soldat trägt ein MG08/15 mit einem Trommelmagazin mittels eines Trageriemens um die Schulter. Der Trageriemen ist auf dem Rücken und der Schulter der Figur abgebildet. Das 08/15 kommt vom Zubehörrahmen. Die Verbindung zwischen Gewehr und Riemen am Torso muss der Bastler selbst erstellen.

Gleiches gilt für den Mauser Karabiner 98a des dritten Soldaten, wie es uns die Bauanleitung zeigt. Hier allerdings fehlt ein in Plastik ausgefortmer Riemen um den Nacken des Mannes. Da muss das 98a also nicht unbedingt hinzugefügt werden. Deutlich sind jedoch die Ansätze für das Munitionstaschenband an der Vorderseite des Halbtorsos, das dem Mann um den Hals gelegt werden soll. Die Figur läuft in geduckter Haltung, Stielgranaten in beiden Händen. Die Granaten sind bereits angegossen. Sonst ist er mit zwei großen Packtaschen behängt.

Die vierte und letzte Figur stellt einen Soldaten dar, der sich bereit macht, eine Stielhandgranate zu werfen. Er steht in aufrechter Haltung, die Granate fest in der rechten Hand, während die Linke zur Sicherung des Wurfgeschosses geht. Er trägt einen 98a Karabiner auf dem Rücken, dessen Riemen auf der Vorderseite des Torsos abgebildet ist. Auch er ist mit Munitions- und Packtaschen behängt.

Alle Figuren werden mit verschiedenen Ausrüstungsgegenständen von Rahmen B ausgestattet. Darunter befinden sich Feldflaschen, Gasmaskenbehälter, Klappspaten, Bayonette, Pistolenhalfter und Schaufeln.

All diese Gegenstände befinden sich auf dem Rahmen "W", der gleich zwei mal im Bausatz geliefert wird, was für eine reichliche Austattung des Figurensatzes und der Grabbelkiste sorgt. So finden sich Ausrüstrungsgegenstände für mindestens acht Figuren auf diesen beiden Rahmen, darunter eine großzügige Auswahl an Gewehren, Pistolen, Granaten und Feldgerätschaften wie oben beschrieben.

Die Bauanleitung

Die Anleitung ist in der bekannten, ICM-typischen Weise gestaltet: Das Arangement der Körperteile und Ausrüstungen sowie deren Bemalung wird in einer Übersicht der zusammengesetzten Figuren dargestellt.

Auf der Vorderseite befindet sich ein nummerierter Teileplan und eine Auflistung der empfohlenen Farben, ohne sich an einer bestimmten Farbenmarke zu orientieren.

Auf der Rückseite der zweiten Anleitung findete sich neben den Konstruktionshilfen für das Zubehör eine Auflistung der einzelnen Gegenstände mit Namen und meist auch mit technischer Bezeichnung in Russisch und Englisch. Dies hilft sehr bei der Internetrecherche - ein wirklich guter Zug von ICM! 

Wie auf dem Blatt für die Figuren selbst, wartet die Vorderseite mit einem nummerierten Teileplan und den benötigten Farben auf.  

ICM - German Sturmtruppen (1918)

ICM - German Sturmtruppen (1918)

ICM - German Sturmtruppen (1918)

Stärken:
  • dynamische Posen
  • reichliche Ausstattung
  • fairer Preis
Schwächen:
  • zum Teil recht deutliche Formtrennlinien
Anwendung:

Für den durchschnittlichen Figuren- und Dioramenbauer. Die Profis blicken auf eine zufriedenstellende Ausgangslage.

 

Fazit:

Solide Figuren in schöner Dynamik zum fairen Preis. Die Ausstattung ist mehr als großzügig! Wer da nicht zuschlägt, braucht eben keine WK.I Figuren! Sehr empfehlenswert! 

Diese Besprechung stammt von Guido Hopp - 19. Oktober 2016

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > ICM > German Sturmtruppen (1918)

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Guido Hopp
Land: DE
Beiträge: 6
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
U-Boot Typ Grundhai
Lockheed T-33A Shooting Star

Alle 6 Beiträge von Guido Hopp anschauen.

Mitglied bei:
VMF-06