Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Mirage Hobby > M/S Batory

M/S Batory

(Mirage Hobby - Nr. 500801)

Mirage Hobby - M/S Batory

Produktinfo:

Hersteller:Mirage Hobby
Sparte:Schiffe Zivil
Katalog Nummer:500801 - M/S Batory
Maßstab:1:500
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2014
Preis:ca. 18,50 €
Inhalt:
  • 3 Gussäste mit etwa 255 Teilen
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Mirage Hobby - M/S Batory

Die M/S Batory, das nach dem polnischem König Stefan Batory aus dem 16. Jahrhundert benannte Schiff, war ein 1936 in Dienst gestellter Transatlantik–Passagierdampfer. Es wurde von der polnischen Reederei Gdynia - Ameryka Linie für den Passagierverkehr von Gdynia nach New York gebaut. Mit ihrer Länge von 160 Metern und 21,5 Meter Breite diente das 14.300 BRT schwere Schiff im Zweiten Weltkrieg als alliierter Truppentransporter. Nach dem Krieg wurde die Batory noch über 20 Jahre auf verschiedenen Routen in die USA, nach Kanada und in den Mittleren Osten eingesetzt. In der zivilen Funktion konnte sie mit einer Besatzung von 350 Mann 796 Passagiere befördern. Sie absolvierte im Dezember 1968 ihre letzte Fahrt. Zuletzt wurde sie als Hotelschiff in Gdynia genutzt, bis sie 1971 in Hongkong verschrottet wurde.

Mirage Hobby - M/S Batory

Mirage Hobby - M/S Batory

Der vorliegende Bausatz basiert auf dem Schwesterschiff, der Pilsudski. Diese fiel aber schon 1939 deutschen Seeminen zum Opfer. Die Pilsudski wurde als Modell Anfang der 1990er von Mirage Hobby auf den Markt gebracht und ca. im Jahr 2000 mit dem heutigen Boxdesign wieder aufgelegt. Die M/S Batory erschien ca. 2010 mit den neuen Decals und 2014 mit neuen Teilen.

Mirage Hobby - M/S Batory

Mirage Hobby - M/S Batory

Mirage Hobby - M/S Batory

Das Modell stellt die M/S Batory als Truppentransporter bei der "Opertation Husky" im Juli 1943 dar. Der Bausatz beinhaltet ca. 255 Teile, verteilt auf drei Gussäste, einen Decalbogen und eine sechsseitige Bauanleitung. Fertig gebaut weist das Schiff eine Länge von 31,8 cm und eine Breite von ca. 4 cm auf.

Leider ist man bei der genaueren Ansicht der Gussäste ein wenig enttäuscht, da sie sehr grob gegossen wurden. Das Herauslösen wird daher sehr schwierig. Vor allem bei den Kleinteilen, z.B. bei den Geschützen, erweist sich das als problematisch, da die feine Teile zum Brechen neigen. Es muss also mit größter Vorsicht gearbeitet werden. Zudem sind einige Fischhäute, bei den Schiffsschrauben zum Beispiel, zu sehen, und müssen sauber herausgearbeitet werden. Die Detailgetreue entspricht dem Mittelmaß und stellt keine besondere Herausforderung dar.

M/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S Batory

M/S Batory

 

Die Bauanleitung ist leider, abgesehen der erste Seite, sehr unscharf, und man muss genau hinsehen, um Einzelheiten zu erkennen. Die erste Seite zeigt die Montage der Geschütze und der Beiboote. Auf der letzten Seite ist die Farbgestaltung des Schiffes angezeigt. Allgemein lässt die Bauanleitung leider zu wünschen übrig.

Mirage Hobby - M/S Batory

Der Decalbogen ist zwar sehr sauber gedruckt worden, ist aber zu dürftig ausgefallen. Er beinhaltet sechsmal den Schriftzug "Batory", drei Wimpel und zwei Banner. Der einzige Vorteil, den ich bei diesem Bausatz sehe, ist, dass er sehr günstig ist. Nachteilig ist leider, dass das Modell zu grobschlächtig wirkt, und man sich anstrengen muss, um daraus ein schönes Objekt zu bauen.

M/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S Batory
M/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S Batory
M/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S Batory
M/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S BatoryM/S Batory

M/S Batory

 

Fazit:

Mein Fazit lautet daher: Bei einem Preis von ab 18,50 Euro kann man sich das Modell schon kaufen, da das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmig ist.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Den Bausatz auf der Homepage von Mirage Hobby findet ihr hier:

500801 - M/S Batory "Operation Husky 1943" 

Diese Besprechung stammt von Eric Völker - 28. November 2016

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Mirage Hobby > M/S Batory

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog