Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > H-21C Shawnee "Flying Banana"

H-21C Shawnee "Flying Banana"

(Italeri - Nr. 2733)

Italeri - H-21C Shawnee

Produktinfo:

Hersteller:Italeri
Sparte:Hubschrauber
Katalog Nummer:2733 - H-21C Shawnee "Flying Banana"
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2016
Preis:ca. 35-45 €
Inhalt:
  • 4 Gussäste aus grauem Plastik
  • 1 Gussast mit Klarsichtteilen
  • 1 Ätzteilplatine
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Drei Jahre lang hat Italeri diesen Kit angekündigt, Ende 2016 war es endlich soweit.

Alle Gussäste sind in Plastikfolie geschützt. Die Teilezahl ist für so ein großes Modell recht übersichtlich. An ein paar Stellen ist ein wenig Grat vorhanden, ansonsten ist die Gussqualität sehr gut.

Das Cockpit ist vollständig (Steuerelemente, Sitze mit Gurten), wenn auch nicht übermäßig detailliert. Cockpit und Kabine werden zuerst zusammengebaut und nachher in die beiden Rumpfhälften integriert. Das Instrumentenbrett ist flach, hier muss ein Decal aushelfen. In der Kabine sind die Truppensitze sowie Geräteboxen an der Cockpitrückwand zu verbauen. Die Kabinentüren können offen oder geschlossen dargestellt werden, ebenso die Seitenschiebefenster des Cockpits.

H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"

H-21C Shawnee "Flying Banana"

 

Der Bereich hinter der Kabine ist von außen sehr gut einsehbar. Schön, dass Italeri hier eine komplette Motorsektion samt Auspuffanlage, Rumpfspanten und Antriebswellen mitliefert. Die Motorsektion wird wie zuvor die Kabinensektion als Einzelmodul zusammengebaut und nachher in den Rumpfhälften verklebt. Die Rumpfverschalungen im Motorbereich können offen oder geschlossen dargestellt werden.

Es liegen zwei verschiedene Seitenleitwerke bei, allerdings wird nicht beschrieben, welcher Typ wo verwendet wurde. Das trifft auch auf den Landescheinwerfer am Bugfahrwerk zu, welcher zwar als Option aufgeführt ist, aber nicht näher beschrieben wird. Das setzt Eigenrecherche voraus.

Italeri - H-21C Shawnee "Flying Banana"

Ein neuer Trend ist bei den Rotorblättern zu beobachten: Die Blätter werden durchhängend (d.h. wenn der Rotor nicht dreht) gegossen, was bei einem Standmodell doch sehr viel realistischer aussieht. Somit kann man sich das Biegen ersparen. Die Rotoren sind generell sehr gut wiedergegeben, es sind Scheren und Steuerstangen vorhanden. Die Rotoren sind drehbar. Die Blätter haben die Form der früh verwendeten Holzrotorblätter.

Schade ist, dass diesem Kit keine Zusatztanks und deren Aufhängungen beiliegen, diese sind für die USAF-Version auf Originalfotos erkennbar. So, wie die Spritzlinge aufgeteilt sind, können aber (hoffentlich) weitere H21-Ausführungen erwartet werden.

H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"

H-21C Shawnee "Flying Banana"

 

Die Klarsichtteile sind trotz der Materialstärke sehr klar. Schön umgesetzt ist auch die Vertiefung in den Seitenfenstern (dies ist kein Gussfehler, sondern beim Original auch so zu erkennen).

Italeri - H-21C Shawnee "Flying Banana"

Der Decalbogen umfasst sämtliche Wartungshinweise (in Weiß, Schwarz und Gelb) und ermöglicht die Dekoration von drei verschiedenfarbigen H-21C. Die Maschinen der U.S.A.F. und der Aéronavale dürften vom 1:72er-Kit bekannt sein.

H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"
H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"H-21C Shawnee "Flying Banana"

H-21C Shawnee "Flying Banana"

 

Der Bauplan in A4-Größe ist gut illustriert, die drei möglichen Varianten sind farbig abgebildet.

Italeri - H-21C Shawnee "Flying Banana"

Vergleich zum Special Hobby Modell: Im Gegensatz zum Special Hobby Modell weist das Modell von Italeri sehr viele Nieten auf, was auch eher dem Original entspricht. Eher, weil zwar Nieten vorhanden sind, diese aber sehr unterschiedlich geprägt sind. Die Rumpfoberfläche ist beim Italeri-Modell rauer als beim SH-Modell. Die H21 von SH ist zu kurz, hier haben die Italiener die Form genauer getroffen. Das Italeri-Modell kann mit geöffneter Motorpartie dargestellt werden, das Modell von SH nicht. Der Lufteinlass beidseitig am Hinterrumpf ist ebenfalls unterschiedlich, so hat der des Italeri-Modells einen um 2mm größeren Durchmesser. Die Rotorblätter des SH-Modells sind bekanntlich zu schmal, das hat Italeri an seinem Modell richtig umgesetzt. Italeri zeigt in der Bauanleitung auf, wie der Lasthaken herzustellen und zu montieren ist; SH nicht. Italeri konnte auf Resin und Weißmetall verzichten und praktisch alles aus Spritzguss herstellen.

Darstellbare Maschinen:
  • H-21C, U.S. Army, 93rd Transport Company, Da Nang, 1963
  • H-21C, U.S.A.F., M.A.T.S., NAS Turner Field, Albany, 1960
  • H21C, Aéronavale, flottille 31F, Algerien, 1956
Stärken:
  • 3 verschiedene Bemalungsmöglichkeiten
  • Offen darstellbarer Motorenraum und Türen
  • Alternative Seitenflossen beigelegt
  • Drehbare Rotoren
  • Durchhängende Rotorblätter
  • Ausführliche Anleitung
Schwächen:
  • Fehlende Zusatztanks
  • Angaben zu Bauoptionen (Seitenleitwerk, Scheinwerfer)
  • Auswerfermarken im Kabineninnenraum
Anwendung: leicht bis mittel

Fazit:

Der Zusammenbau des Italeri-Kits ist wegen der vorhandenen Passstifte einfacher als der des Special-Hobby Kits. Mit normalem Aufwand erhält man einen der größeren Quarterscale-Hubschrauber in interessanten Farbvarianten und guter Qualität. Sehr empfehlenswert.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Belcher Bits bietet für die H-21 Resin-Rotorblätter (2 Versionen) und floatation gear an. Um eine A-Version darzustellen, müsste die linke Schiebetüre geändert werden (B-/C-Version = viereckig, A-Version oben rund). Weitere Versionen unterschieden sich auch durch die Anzahl der Seitenfenster und die Form der Seitenstabilisatoren.

Diese Besprechung stammt von Melgg Lütschg - 02. März 2017

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > H-21C Shawnee "Flying Banana"

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog