Du bist hier: Home > Kit-Ecke > CMK > PzKpfw VI "Tiger" I Late Version Driver Set for Revell

PzKpfw VI "Tiger" I Late Version Driver Set for Revell

(CMK - Nr. 2024)

CMK - PzKpfw VI

Produktinfo:

Hersteller:CMK
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:2024 - PzKpfw VI "Tiger" I Late Version Driver Set for Revell
Maßstab:1:72
Kategorie:Detail-Sets
Preis:ca. 12 €
Inhalt:
  • 21 Resin-Teile
  • 2-seitige Bauanleitung

Besprechung:

Dieser Ergänzungssatz beinhaltet den Fahrerbereich des Tiger I. Fahrer, Funker, Luken, Armaturenbrett, Getriebe. Die spärliche Bauanleitung ist in Englisch und Tschechisch. In dieser sind Farbangaben enthalten, die sich auf Humbrol beziehen.

Die Bauteile sind von gewohnt guter Qualität und befinden sich auf zehn Blöcken. Erste Aufgabe: sägen. Ich zerlege die Teile mit einer Mini-Handkreissäge. Da zerbricht das spröde Material nicht.

Das Zubehörset ist nicht ganz billig, es kostet genauso viel wie der Bausatz von Revell, aber man bekommt die Möglichkeit, die Inneneinrichtung eines Panzers in diesem kleinen Maßstab zu zeigen. CMK hat für den Tiger noch den Motor und den Innenraum der Wanne und des Turmes. Mir ist nur der Tiger I bekannt, der die Möglichkeit bietet, einen Panzer komplett im Innenraum in 1:72 darzustellen.

Es stellt eine Herausforderung dar den Zusammenbau so zu gestalten, dass von der ganzen mühevollen und teuren Inneneinrichtung noch etwas zu sehen bleibt. Als Referenz gilt die Kit Modellbauschule Teil 10 "Der Tiger im Modell" von Modellfan. Einziger Nachteil, alle Beiträge beziehen sich auf 1:35. Aber das sollte für 1:72-Fans kein Problem darstellen.

Es wurden alle drei Kits und der Revell-Tiger bei Modellversium vorgestellt.

Die ganzen Bauteile sind in einer kleinen Klarsichtschachtel und haben den Transport zu mir gut überstanden. Die Kunststoffoberfläche ist bei CMK wesentlich rauer als bei Revell, was bei einem Panzermodell nicht stört. Bei den Fotos muss man beachten, dass es sich um Vergrößerungen handelt.

Viele Bauteile sind auf beiden Seiten detailliert, wie die Luken der Besatzung. Dadurch lädt es ein diese offen zu gestalten. Es wird die Wannenoberfläche von Revell ersetzt. Damit muss man den Platz für die Luken nicht ausbohren und der Turm aus dem Interiorset passt besser. Ein kleiner Wermutstropfen: wenn man alle drei Zubehörsets kauft, hat man einige Teile doppelt. Der Fahrersitz ist beim Inerior-Set ebenfalls mit dabei, genau wie das Wannenteil mit den Radlagern und Achsen.

PzKpfw VI "Tiger" I Late Version Driver Set for RevellPzKpfw VI "Tiger" I Late Version Driver Set for RevellPzKpfw VI "Tiger" I Late Version Driver Set for RevellPzKpfw VI "Tiger" I Late Version Driver Set for RevellPzKpfw VI "Tiger" I Late Version Driver Set for RevellPzKpfw VI "Tiger" I Late Version Driver Set for RevellPzKpfw VI "Tiger" I Late Version Driver Set for Revell

PzKpfw VI "Tiger" I Late Version Driver Set for Revell

 

Fazit:

Interessant, aber nicht anfängergeeignet.

Weitere Infos:

Referenzen:

Diese Besprechung stammt von Andreas Eidner - 27. Juli 2017

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > CMK > PzKpfw VI "Tiger" I Late Version Driver Set for Revell

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog