Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > Mirage F.1B

Mirage F.1B

(Eduard - Nr. 73583)

Eduard - Mirage F.1B

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:73583 - Mirage F.1B
Maßstab:1:72
Kategorie:Fotoätzteile
Erschienen:April 2017
Preis:ca. 18 €
Inhalt:
  • 2 Platinen mit Ätzteilen, davon eine farbig bedruckt
  • 1 Stück Fotofilm mit HUD-Scheiben
  • Farbige Anleitung
Empfohlener Bausatz:Special Hobby

Besprechung:

Eduard - Mirage F.1B

Das Set ist für den Bausatz der doppelsitzigen Mirage F.1 von Special Hobby gedacht. Es gibt wie gewohnt zwei Ausführungen, einmal das hier gezeigte normale Set, welches aus zwei Platinen mit 140 Einzelteilen besteht. Die Zusammenstellung der Teile auf der farbigen Platine folgt dem bewährten Muster. Farbige Teile für die Seitenkonsolen und das Instrumentenbrett, Teile für den Schleudersitz, Haubenrahmen mit Spiegeln und ein neues HUD mit Fotofilm. Beim Instrumentenbrett hat man sogar die feinen Nuancen im Layout des zentralen, unteren Bereiches umgesetzt. Der farbige Druck ist allerdings nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit, da "geht" heute definitiv mehr. Im Unterschied zum Einsitzer-Set sind hier Gurte und Details für die MB Mk.10 Sitze enthalten.

Eduard - Mirage F.1B

Mirage F.1BMirage F.1BMirage F.1BMirage F.1BMirage F.1BMirage F.1BMirage F.1B

Mirage F.1B

 

Die zweite Platine im Set ist nahezu identisch mit der aus dem Set für den Einsitzer, lediglich die auf der farbigen Platine fehlenden Teile wurden hier einfach angehängt. Somit bleibt es wie zuvor, es gibt hier viele weitere Teile für den Außenbereich. Besonders nützlich sind die ganzen "Überzieher" für die diversen Panels entlang der Trennlinie der Rumpfhälften am Bausatz. Das macht die ganze Schleiferei in diesem Bereich erheblich einfacher. Man sollte nach dem Aufkleben die Teile noch etwas dünner schleifen, da sie am Original natürlich nicht wie dicke Bretter hervorstehen. Weniger sinnvoll finde ich dagegen die Teile für die Luftbremsen. Diese sind am Boden normalerweise geschlossen und man sieht dementsprechend wenig davon. In einer kleinen Wartungsszene sieht die Sache natürlich anders aus. Warum man nur die eigentlichen Luftbremsen beigelgt hat, und nicht noch den davorliegenden Teil, ist mir schleierhaft. So hätte man nämlich auch bei geschlossenen Luftbremsen auf die Ätzteile zurückgreifen können, dann hätte man wenigstens eine schöne Perforation gehabt.

Das Heraustrennen der Kunststoffteile ist eine nicht ganz einfache Sache. Die Teile für die Fahrwerksschächte machen dagegen wieder mehr Sinn, da man diese am Boden sehr wohl im geöffneten Zustand vorfindet. Diese werden fast komplett neu eingekleidet, jeweils neun Teile ersetzen die inneren Strukturen der Bausatzteile. Neue Leitflächen für die Außentanks runden das Set ab.

Eduard - Mirage F.1B

Mirage F.1BMirage F.1BMirage F.1BMirage F.1BMirage F.1BMirage F.1BMirage F.1B

Mirage F.1B

 

Eduard - Mirage F.1B

Eduard - Mirage F.1B

Eduard - Mirage F.1B

Eduard - Mirage F.1B

Mirage F.1BMirage F.1BMirage F.1BMirage F.1BMirage F.1BMirage F.1BMirage F.1B

Mirage F.1B

 

Wie üblich gibt es neben dem Vollset noch das ZOOM Set und die Masken. Das ZOOM Set entspricht exakt der farbigen Platine im Vollset, siehe oben. Mit den Masken lassen sich die mehrteilige Cockpithaube und die kleinen Räder schnell und problemlos für eine saubere Lackierung vorbereiten. Die Frontscheibe und der feststehende mittlere Teil der Haube werden komplett mit den Masken abgedeckt, an den übrigen Teilen gibt es nur die Konturen, der Rest muss mit Flüssigmaske abgedeckt werden. Auch die beiden gabelförmigen Teile für den Bereich wo die Schleudersitze die Haube durchbrechen sollen sind mit auf dem Bogen. Allerdings lassen die sich nur schwer ohne Beschädigung vom umgebenden Tape herauslösen.

Eduard - Mirage F.1B

Eduard - Mirage F.1B

Fazit:

Eine durchaus sinnvolle Ergänzung zum Grundbausatz. Für alle, die die Fahrwerksschächte geschlossen bauen, reicht das ZOOM-Set. Allerdings sind auf der zweiten Platine des Vollsets durchaus auch nützliche Teile enthalten.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Die Sets auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörigen Anleitungen erreicht ihr über folgende Links: 

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 14. August 2017

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > Mirage F.1B

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 31
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mazda 767B
Folland Gnat F.1

Alle 31 Beiträge von Frank Richter anschauen.