Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Welsh Models > McDonnell Douglas MD82 Air Cal

McDonnell Douglas MD82 Air Cal

(Welsh Models - Nr. SL 37 )

Welsh Models - McDonnell Douglas MD82 Air Cal

Produktinfo:

Hersteller:Welsh Models
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:SL 37 - McDonnell Douglas MD82 Air Cal
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Resin, Vacu, ...)
Preis:ca. 25 € antiquarisch
Inhalt:
  • 1 weiße Tafel mit Tiefziehteilen (Rumpf + Spanten)
  • 3 Spritzäste graubraun, insgesamt 10 Teile
  • 1 Decalbogen (Siebdruck)
  • 1 Beutel mit Weißmetallteilen
  • 1 Anleitung mit Dreiseitenriss

Besprechung:

Die MD-80-Familie konnte ich auf MV vor kurzem vorstellen, mit Bausätzen von Minicraft und Eastern Express, daher erspare ich mir die Vorbildbeschreibung.

Die Decals, die diesem Bausatz beiliegen, zeigen einen in Europa sehr wenig bekannten US-Carrier: Air Cal, so hieß ab 1981 die bereits 1967 gegründete Air California, bevor sie 1987 ein Teil von American Airlines wurde. In den wenigen Jahren dazwischen setzte sie bis zu sieben Maschinen aus der MD-80-Reihe ein, zusammen mit einigen Boeing 737 und Bae-146.

Quellen: Wikipedia, Departedwings.com

Zum Bausatz:

In den Neunzigerjahren des vorigen Jahrhunderts war die Auswahl an Airlinerspritzgussbausätzen sehr gering. Wer zu seinen Airfix- und Revellmodellen ein wenig Abwechslung suchte, war bei Welsh Models genau richtig. Die frühen Bausätze von Welsh waren Vacuplatten, nur mit den notwendigsten Kleinteilen aus Weißmetall ergänzt. Die MD-82 war da schon ein Riesenfortschritt, mit Tragflächen, Höhenleitwerk und Triebwerksgondeln in eher grober Spritzgusstechnik. Aber seht selbst:

McDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air Cal

McDonnell Douglas MD82 Air Cal

 

Bei der Detaillierung hat klarerweise der Großserien-Spritzguss von Minicraft viel mehr zu bieten, auch bei der Maßhaltigkeit trifft Minicraft die umgerechnet 31,3 cm Rumpflänge eher als Welsh, deren MD-82 ist etwas zu kurz. Wenn man die Hauptfahrwerksschächte realistisch vertiefen will, unbedingt die (fehlende) Länge der Federbeine berücksichtigen!

McDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air Cal
McDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air CalMcDonnell Douglas MD82 Air Cal

McDonnell Douglas MD82 Air Cal

 

Eigeninitiative ist vonnöten für alle Antennen, Strakes (Leitbleche) beiderseits des Cockpits sowie an den Triebwerken, außerdem fehlen (wie bei Minicraft) die FOD-Abweiser am Fahrwerk. Offene Fenster gibt es nur, wenn man sie mit Bohrer und Nadelfeile öffnet...

Zurzeit, Herbst 2017, ist dieser Mixed-Media-Kit noch eher erhältlich als der Minicraft-Bausatz.

Darstellbare Maschinen:
  • MD-82 der Air Cal, N477AC, ca.1981-1987
  • MD-82 der Air Cal, N478AC, ca.1981-1987
  • MD-81 der Air Cal, N476AC, ca.1981-1987 (mit Decal-Puzzle aus anderen Nummern)
Stärken:
  • sehr schöne Decals im Bausatz enthalten
  • großes Potential mit Aftermarket-Decals
Schwächen:
  • Tiefziehteile sehr arbeitsintensiv, besonders wenn durchsichtige Fenster gewünscht
  • Nachbearbeitung der Weißmetallteile notwendig
  • schwache Detaillierung
Anwendung: Nicht für Einsteiger bzw. Anfänger geeignet!

Fazit:

Schöner Zeitvertreib beim Warten auf eine richtig gute MD-80!

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 23. November 2017

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Welsh Models > McDonnell Douglas MD82 Air Cal

© 2001-2017 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Johannes Wipauer
Land: AT
Beiträge: 54
Dabei seit: 2014
Neuste Artikel:
McDonnell Douglas MD-81
Douglas X-3 Stiletto

Alle 54 Beiträge von Johannes Wipauer anschauen.