Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Ace > Airborne Combat Vehicle BMD-1

Airborne Combat Vehicle BMD-1

(Ace - Nr. 72114)

Ace - Airborne Combat Vehicle BMD-1

Produktinfo:

Hersteller:Ace
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:72114 - Airborne Combat Vehicle BMD-1
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2012
Preis:ca. 13 €
Inhalt:
  • 84 Bauteile an 4 Gussrahmen
  • 6 kleine Photoätzteile
  • 4 seitige Bauanleitung
  • kleiner Nassschiebebilderbogen
  • Vinylketten

Besprechung:

Zum Vorbild

Während des Kalten Krieges hatte die Sowjetunion mehr Luftlandetruppen als alle anderen Länder der Welt zusammen. Diese wurden mit mobiler Kampftechnik ausgerüstet. Der BMD (Боевая Машина Десанта - militärisches Luftlandefahrzeug)-1 wurde für den Abwurf aus Flugzeugen entworfen, um Luftlandetruppen von Beginn an mit leichter Feuerkraft zu versorgen. Die Entwicklung dieses gepanzerten Fahrzeugs begann 1965 und 1969 wurde es in Dienst gestellt. Es war zum Zeitpunkt seiner Einführung ein einzigartiges Fahrzeug mit vielen Innovationen. Es hatte eine Aluminium-Panzerung, wodurch die Fahrzeugmasse nur 7,6 t betrug. Dazu fand der Turm des BMP-1 Verwendung, der automatische Lader wurde zur Gewichtsreduzierung entfernt. Die Formgebung ist etwas breit, dadurch ist das Fahrzeug schwimmfähig.

Ace - Airborne Combat Vehicle BMD-1

Die sieben Mann Besatzung konnten eine 73 mm Kanone, drei MGs, diverse Schützenwaffen aus Schießscharten und, ab der Variante BMD-1P, eine Panzerabwehrlenkrakete "Fagot" oder "Konkurs" einsetzen. Das Fahrwerk war um 35 cm hydraulisch absenkbar. Dadurch verringerten sich die Transportabmessungen. Mit einem BMD-1 wurde 1973 erstmals ein Luftlandepanzer mit Besatzung von einem Flugzeug abgeworfen. Das Fahrzeug wurde nach Kuba, Indien, Iran und Irak exportiert und nach dem Zerfall der UdSSR in den ehemaligen Republiken weiter eingesetzt.

Ace - Airborne Combat Vehicle BMD-1

Der Bausatz

Die Bauteile befinden sich in einem Stülpkarton und sind von gewohnter Short-run-Qualität: Fischhaut, die Gravuren etwas verwaschen, keine scharfen Kanten. Werkzeuge für die Besatzung sind einzeln enthalten, das macht das Bemalen leichter. Alle Luken können offen dargestellt werden. Die Mündung der Kanone ist geschlossen und sollte unbedingt aufgebohrt werden.

Ace - Airborne Combat Vehicle BMD-1

Es sind verschiedene Fahrwerkspositionen darstellbar und als "fire / air drop ready position" bezeichnet. Das Fahrwerk kann in maximaler Höhe mit straffer Kette, in minimaler Höhe mit durchhängender und in verringerter mit straffer Kette dargestellt werden. Auch können die Antriebsdüsen für die Schwimmfahrt offen dargestellt werden. Das aber ermöglicht einen Einblick in das leere Modell.

Ace - Airborne Combat Vehicle BMD-1

Ace - Airborne Combat Vehicle BMD-1

Das Thema: Vinylketten! Die im Bausatz enthaltenen sind wenigstens gerade, aber dafür erscheinen die großen und deutlich sichtbaren Führungsstege auf der Innenseite zu klein. Laufrollen und Kette können getrennt bemalt werden. Freude kann aufkommen, wenn die Kette verbunden wird. ACE empfiehlt, nur grafisch dezent angedeutet, den heißen Schraubendreher.

Ace - Airborne Combat Vehicle BMD-1

Die Decals

Die Bilder auf dem kleinen Decalbogen sind scharf und ohne erkennbaren Versatz gedruckt und gestatten den Bau sechs verschiedener Varianten.

Ace - Airborne Combat Vehicle BMD-1

Die Bauanleitung

Die auf einem gefalteten DIN-A4-Blatt gedruckte Bauanleitung ist selbsterklärend und in Englisch und Russisch verfasst. Mit drei Explosionszeichnungen wird der Bau des kleinen Panzers beschrieben. Die enthaltenen Farbangaben beziehen sich nicht auf einen bestimmten Farbenhersteller.

Ace - Airborne Combat Vehicle BMD-1

Darstellbare Maschinen:
  • BMD-1 sowjetischer Luftlandetruppen, späte 70er
  • BMD-1 sowjetischer Luftlandetruppen, Afghanistan 1981
  • BMD-1P russischer Invasionstruppen, Grosny, Februar 1995
  • BMD-1 der Irakischen Armee 1991
  • BMD-1 russischer Luftlandetruppen, Kosowo 2000
  • BMD-1P der sowjetischen 7. Garde-Luftlandedivision, Vilnius, Januar 1991
Stärken:
  • variantenreich
  • offen darstellbare Luken
  • separate Werkzeuge
  • ausreichende Detaillierung
  • Ätzteilbogen 
Schwächen:
  • Vinylketten mäßiger Qualität
  • Short-run-Qualität
Anwendung:

nur bedingt für Anfänger geeignet

Fazit:

Trotz Short-run-Qualität lässt sich mit dem Bausatz ein schöner BMD-1 mit zahlreichen Darstellungsmöglichkeiten bauen. Dasselbe Modell gibt es von S-Model, das aber einfacher gehalten ist und weniger Gestaltungsmöglichkeiten bietet.

Weitere Infos:

Referenzen:

Eine kleine Bildersammlung findet man auf der Homepage des Herstellers: acemodel.com.ua

Videos der Fahrzeuge sind auf youtube reichlich zu finden: www.youtube.com

Diese Besprechung stammt von Andreas Eidner - 20. November 2017

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Ace > Airborne Combat Vehicle BMD-1

© 2001-2017 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog