Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Pegasus Hobbies > The Moonlander

The Moonlander

(Pegasus Hobbies - Nr. 9109)

Pegasus Hobbies - The Moonlander

Produktinfo:

Hersteller:Pegasus Hobbies
Sparte:Science-Fiction
Katalog Nummer:9109 - The Moonlander
Maßstab:1:350
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2016
Preis:ca. 65 - 90 €
Inhalt:
  • 21 Spritzlinge mit total 227 Einzelteilen
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Das Konzept zu diesem Raumschiff geht zurück auf die Ideen von Wernher von Braun aus den 1950er Jahren. So stellte er sich zu dieser Zeit vor, dass Menschen auf dem Mond landen könnten und dort, im Zuge weiterer Entwicklungen, einen Außenposten der Menschheit errichten sollten. Dieses Raumschiff wurde als Transporter für 50 Astronauten und als reiner Frachter geplant. Es sollte im Erdorbit montiert werden und eine Höhe von etwa 49 Metern und einen Durchmesser von etwa 33 Metern haben. Über das Stadium von sehr schön detaillierten Zeichnungen ist dieses Projekt, wie auch viele andere aus dieser Zeit, nicht hinausgekommen. Wer sich zu diesem Thema informieren möchte, wird im Internet schnell fündig werden.

Die Spritzlinge

The MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe Moonlander
The Moonlander

The Moonlander

 

Bereits Ende der 1950er Jahre wurden die Zeichnung der Wissenschaftler von Lindberg als abgewandelte Version als Bausatz umgesetzt. Im Laufe der Jahrzehnte folgten Wiederauflagen, u.a. von Glencoe Models. Jedoch hatte sich bis dahin keine Modellbaufirma an eine Umsetzung des ursprünglichen Entwurfes von Wernher von Braun herangetraut. Es dauerte bis 2016, bis Pegasus Hobbies hierzu einen Bausatz auf den Markt brachte.

Die Details

The MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe Moonlander
The MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe Moonlander
The MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe Moonlander
The MoonlanderThe Moonlander

The Moonlander

 

Der Kartondeckel zeigt eine ähnliche Szene, wie auf einer der Zeichnungen. Der stabile Stülpkarton ist gut gefüllt. Ein erster Blick auf die Spritzlinge verrät, dass dieser Bausatz sehr komplex sein wird und damit definitiv nicht anfängertauglich ist. 21 Spritzlinge, davon einer mit Klarteilen, enthalten teilweise sehr filigrane Bauteile, die durch eine extra Lage Schaumstoff geschützt sind. Einige Spritzlinge sind mehrfach vorhanden.

Die Detaillierung der Bauteile ist, für einen Bausatz ohne Originalvorlage, sehr hoch, und die Teile können ohne weite Umwege verbaut werden. Man hat die Option, entweder die Passagier- oder die Frachtversion zu bauen. Durch die großen und leicht verständlichen Zeichnungen der Bauanleitung findet man sich dort gut zurecht. Es empfiehlt sich, die runden und zylindrischen Module separat zu bauen und zu lackieren. Gleiches gilt für die Träger und Streben, die die ganze Konstruktion zusammenhalten. Da alles fiktiv ist, kann man durchaus noch Details selbst hinzufügen. So z.B. Decals oder kleine Ätzteile aus der Restekiste.

Die Markierungen sind glänzend gedruckt. Die Farben für die Lackierung sind nur recht oberflächlich genannt und beziehen sich auf keinen speziellen Hersteller. Pegasus gibt an, dass der Bausatz aus ABS- und Polystyrol-Kunststoff (die Klarteile) besteht. Deswegen sollte man die in der Anleitung empfohlenen Kleber verwenden. Und wenn man schon den Bau dieses komplexen Bausatzes gemeistert hat, dann empfiehlt es sich, das Modell auch auf ein Stück Mondoberfläche zu setzen. Dieser zusätzliche Aufwand ist damit allemal gerechtfertigt.

Die Bauanleitung

The MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe Moonlander
The MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe Moonlander
The MoonlanderThe MoonlanderThe MoonlanderThe Moonlander

The Moonlander

 

Stärken:
  • Bis jetzt erster und einziger Bausatz zu diesem Entwurf
  • Stellenweise sehr detaillierte Bauteile
Schwächen:
  • Enthält filigrane Bauteile - Vorsicht Bruchgefahr
  • Komplexer Bausatz
Anwendung: Nicht für Modellbauausteiger geeignet

Fazit:

Hut ab vor Pegasus Hobbies! Denn diese Art von Bausätzen sind kein Mainstream und nur für eine vergleichsweise kleine Anzahl von Modellbauern oder Liebhaber der Zeitepoche interessant. Weiter so - mehr davon!

Weitere Infos:

Referenzen: Eine mögliche Bezugsquelle für diesen Bausatz in Deutschland gibt es hier beim Importeur FALLER. Weitere Informationen zum Hersteller Pegasus Hobbies gibt es hier.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 13. Februar 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Pegasus Hobbies > The Moonlander

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 T-0
North American T-6G Texan

Alle 30 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz