Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > DKM U-boat VIIC U-552 Part 2 tower

DKM U-boat VIIC U-552 Part 2 tower

(Eduard - Nr. 53192)

Eduard - DKM U-boat VIIC U-552 Part 2 tower

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Schiffe Militär WK2
Katalog Nummer:53192 - DKM U-boat VIIC U-552 Part 2 tower
Maßstab:1:48
Kategorie:Fotoätzteile
Erschienen:Juni 2017
Preis:ca. 20 €
Inhalt:
  • 1 Platine mit 155 Ätzteilen
  • Farbige Anleitung

Besprechung:

Eduard - DKM U-boat VIIC U-552 Part 2 tower

Set 2 hält, was der Untertitel 'tower' verspricht, und liefert Zurüstteile für den Turm des Bootes. Der Turm des Trumpeter-Bootes ist ja wirklich schwach detailliert. Vieles fehlt oder ist einfach nur grobschlächtig zu nennen. Beides betrifft vor allem die Luken an den Turmaußenwänden, die nun aber ersetzt werden können. Die Luken, die von Trumpeter dargestellt wurden, heben sich viel zu sehr von der Wand ab und andere fehlen einfach ganz. Innerhalb des Schanzkleides fehlt so einiges. Zum Beispiel die Sitzbänke. Die fehlen aber auch innerhalb der Flak-Plattformreling. Ziemlich übel ist der Sehrohrbock. An dem fehlt so ziemlich alles und leider ist er generell so falsch und zu niedrig dargestellt, dass auch die zusätzlichen Details von Eduard das Problem nicht beseitigen. Zumal Eduard hier auch nicht alles darstellt, was man in 'Ätz' hätte darstellen können.

Eduard - DKM U-boat VIIC U-552 Part 2 tower

Nicht wenige Bauteile sollen die Kiefernholzlatten im Turminneren darstellen, die bei frostigem Wetter verhindern sollten, dass die Brückenbesatzungen am nackten Stahl des Turms festfroren. Diese Teile sind aber für 1:48 viel zu dünn, um allein überzeugen zu können. Das sollen sie aber auch gar nicht, denn sie sollen einfach nur auf die vorhandenen Lattendarstellungen aufgeklebt werden. Das großflächigste Teil soll den Schacht der ausfahrbaren Ringantenne darstellen. Dafür muss es aber in Form gebracht werden, was sicher auch nicht so einfach ist. Für den oberen Abschluss ist ebenfalls ein Teil vorgesehen. Ob das am Ende besser aussieht, vermag ich noch nicht zu beurteilen. Das Set liefert noch die Lamellen für die seitlichen Frischlufteinläufe. Um diese einbauen zu können, muss man aber erstmal die alten Lamellen komplett entfernen, also sorgfältig ausfräsen. Es gibt darüber hinaus noch diverse Kleinstteile, wie zum Beispiel die Visiereinrichtung der 2 cm Flak, die Halterung des Rettungsrings oder das Handrad des Turmluks.  

Weitere Bilder

DKM U-boat VIIC U-552 Part 2 towerDKM U-boat VIIC U-552 Part 2 towerDKM U-boat VIIC U-552 Part 2 towerDKM U-boat VIIC U-552 Part 2 towerDKM U-boat VIIC U-552 Part 2 towerDKM U-boat VIIC U-552 Part 2 tower

DKM U-boat VIIC U-552 Part 2 tower

 

Fazit:

Ohne irgendwelches Zubehör, wie dieses Set es darstellt, wird der Turm sein spielzeughaftes aussehen nicht loswerden können. Alleine deshalb ist das Set schon empfehlenswert.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Das Set und die Bauanleitung als PDF zum Download findet ihr auf der Website des Herstellers Eduard:

Diese Besprechung stammt von Olaf Krabbenhöft - 08. Februar 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > DKM U-boat VIIC U-552 Part 2 tower

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Olaf Krabbenhöft
Land: DE
Beiträge: 2
Dabei seit: 2017
Neuste Artikel:
Ausstellung des Modellbauclubs Bremen
Fokker D.VII

Alle 2 Beiträge von Olaf Krabbenhöft anschauen.