Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zivilfahrzeuge Autos > Finish Line Mazda 767B

Finish Line Mazda 767B

(Hasegawa - Nr. 20325)

Hasegawa - Finish Line Mazda 767B

Produktinfo:

Hersteller:Hasegawa
Sparte:Autos
Katalog Nummer:20325 - Finish Line Mazda 767B
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Januar 2018
Preis:ca. 34 €
Inhalt:
  • 7 Rahmen aus schwarzem und weißem Kunststoff
  • 1 Rahmen mit klaren Kunststoffteilen
  • Einteilige Karosserie
  • 4 Gummireifen
  • 4 Polycaps
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bogen mit Reifenbeschriftungen
  • Bauanleitung in Schwarz-Weiß mit farbigen Anmerkungen

Besprechung:

Hasegawa - Finish Line Mazda 767B

Mazda ist ja seit vielen Jahren oder besser gesagt seit Jahrzehnten dafür bekannt als mehr oder weniger einziger Großserienhersteller von Personenkraftwagen immer auch ein Fahrzeug mit Wankelmotor im Programm zu haben. Zu den bekanntesten Modellen gehörte sicherlich der Mazda RX-7, der von 1978 bis 2002 in deren Programm zu finden war. In den 1980er Jahren versuchte man auch im Rennsport mit dieser Technologie Fuß zu fassen. Die damalige Gruppe C bot sich dafür an, weil hier auch Prototypen für die Rennen zugelassen wurden. Beginnend mit dem 717C im Jahre 1983, gefolgt von den 727C, 737C und 757C, wurde ab 1988 der 767 für die Rennen eingesetzt. Dieser wurde für die Rennen 1989 zum 767B überarbeitet. Der Mazda 767B wurde von einem 4-Scheiben-Wankelmotor vom Typ RE13J angetrieben, seine Kammern hatten jeweils ein Volumen von 650cm³ und produzierten im Normalfall 630PS Leistung, es war aber weitaus mehr drin gewesen. Es wurden nur drei Fahrzeuge gebaut, 1988 erreichten zwei Mazda 767 die Plätze 17 und 19, ein Jahr später belegten drei Fahrzeuge die Plätze 7, 9 und 12. 1990, im letzten Jahr des 767, reichte es nur für Platz 20. Das Nachfolgemodell, der 787, scheidete in diesem Rennen vorzeitig aus.

Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B

Finish Line Mazda 767B

 

Der Bausatz ist, wie zu erwarten war, keine Formenneuheit, sondern eine Wiederauflage. Der Ursprungsbausatz erschien bereits 1990 unter der Katalognummer CC-20 und wurde damals bereits mit diesem Deckelbild verkauft. Da der Bausatz aber zwischenzeitlich nur ein paar mal aufgelegt wurde, machen die Teile noch einen recht ordentlichen Eindruck. Es gibt etwas Grat und ein ganz klein wenig Fischhaut. Das Modell ist als Curbside-Modell ohne Motor- und Achsennachbildung ausgelegt. Die Räder werden einfach auf vorhandene Zapfen an der einteiligen Bodengruppe angesteckt. Von den später noch gut einsehbaren Bremsen sind nur die gelochten Scheiben vorhanden, wer die Sättel wenigstens andeuten möchte, muss selbst Hand anlegen. Von der Technik des Fahrzeuges sind lediglich die Kühler sowie das Abgasendrohr vorhanden. Die Luftschächte sind so ausgeführt, dass man nicht irgendwo durchgucken kann.

Hasegawa - Finish Line Mazda 767B

Der gesamte Innenraum besteht aus gerade einmal neun Bauteilen, auch hier ist vieles vereinfacht wiedergegeben. So fehlen z.B. jegliche Form von Gurten, hier muss man sich wohl etwas einfallen lassen oder auf den Zubehörmarkt zurückgreifen. Ganz ohne geht jedenfalls gar nicht. Das Armaturenbrett verfügt über erhabene Details, die man durch geschickte Bemalung hervorheben kann. Durch die großzügige Verglasung, die ihrem Namen auch gerecht wird, dürfte man am fertigen Modell noch einiges vom Innenraum sehen, der Aufwand sollte sich also lohnen. An der Karosserie müssen noch ein paar Sinkstellen entlang der Luftkanäle beseitigt werden, ansonsten gibt es hier nicht viel zu tun. Optisches Highlight dürfte der Heckspoiler sowie dessen Aufhängung sein. Die Räder sind aus weichem Gummi und weisen lediglich eine kleine Gussnaht in der Mitte auf. Die Beschriftung erfolgt mittels Aufreibedecals. Eine Anleitung hierfür ist auf der Seite mit der Teileübersicht angegeben.

Hasegawa - Finish Line Mazda 767B

Hasegawa - Finish Line Mazda 767B

Hasegawa - Finish Line Mazda 767B

Hasegawa - Finish Line Mazda 767B

Der Decalbogen ist von guter Qualität und recht umfangreich ausgefallen. Neben den Startnummern, Fahrernamen und den üblichen Sponsorenaufklebern sind auch die großen blauen Flächen als Decals vorhanden. Damit kann man sich - eine gute Passung der Decals vorausgesetzt, die Bemalung etwas erleichtern. Der Druck ist auf seidenmattem Trägerfilm, eine abschließende Lackierung mit glänzendem Klarlack bietet sich also an. Beim Fahrzeug handelt es sich um den Mazda 767B, der beim 24h-Stunden-Rennen von Le Mans im Gesamtklassement am Ende Platz 7 belegte. Die drei Fahrer waren damals der Ire Dave Kennedy, Pierre Dieudonné aus Frankreich und der Brite Chris Hodgetts. 

Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B
Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B
Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B Finish Line Mazda 767B

Finish Line Mazda 767B

 

Darstellbare Fahrzeuge:
Mazda 767B "Finish Line", Startnummer 201, Fahrer Dave Kennedy, Pierre Dieudonné und Chris Hodgetts , 24h-Rennen von Le Mans 1989 
Schwächen: Keine Gurte
Anwendung: Einfach

Fazit:

Der Bausatz ist schon fast ein Klassiker mit seinen fast 30 Jahren auf dem Buckel. Er war damals schon gute Hausmannskost und ist es auch heute noch. So viel anders dürfte eine Neuentwicklung auch nicht aussehen. Der einzig bedeutende Kritikpunkt sind die fehlenden Gurte. Es wäre an der Zeit, dass Hasegawa mal einsieht, dass wir Modellbauer von einer Limited Edition in der Regel irgendwelche einmaligen Zugaben erwarten! Es muss ja nicht gleich ein Bierglas sein ;)) 

Weitere Infos:

Anmerkungen: Der Import für Deutschland wird von Faller getätigt, den Bausatz auf deren Internetpräsenz findet ihr hier, wer lieber das "Original" aufsuchen möchte, sollte hier klicken.

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 31. Mai 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zivilfahrzeuge Autos > Finish Line Mazda 767B

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog