Du bist hier: Home > Kit-Ecke > STC-Start > Energia-Buran

Energia-Buran

(STC-Start - Nr. 4C-2)

STC-Start - Energia-Buran

Produktinfo:

Hersteller:STC-Start
Sparte:Raumfahrt
Katalog Nummer:4C-2 - Energia-Buran
Maßstab:1:288
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:1996
Preis:ca. 15 €
Inhalt:
  • 2 Spritzgußrahmen weiß, insgesamt 20 Teile
  • 1 Spritzgußrahmen schwarz, insgesamt 25 Teile
  • 1 Decalsheet
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Vorbild

Buran, das russische Wort für einen sehr heftigen Schneesturm, war eigentlich der Name eines ganzen Raumfahrtprogramms. Es wurde 1976 begonnen, wobei die amerikanischen Pläne des Space Shuttle-Programms sicher nicht ignoriert wurden. Es war laut Wikipedia das teuerste Teilprogramm der sowjetischen Raumfahrt, was dazu führte, dass es nach dem ersten erfolgreichen, wenngleich unbemannten Flug eingestellt wurde.

Die Abmessungen der Raumfähre sind dem amerikanischen Pendant (jeweils in Klammer) sehr ähnlich: Länge 36,37 (37,25); Spannweite 23,92 (23,8); Höhe 16,35 (17,25) - alles in Meter. Startgewicht/MTOW 105 t (110 t); Trockenmasse  61 t (78 t).

Der wesentlichste technische Unterschied besteht darin, dass die Raumfähre Buran keine Haupttriebwerke besitzt, also dass Abheben und Steigflug ausschliesslich von der Zweistufenrakete Energia bewirkt werden. Die Triebwerke der Buran dienten ausschliesslich der Steuerung.

Der Bausatz

Der Bausatz ist sehr einfach gehalten, was teils durch den Maßstab bedingt ist. Die Bauteile sind so auf weiß und schwarz verteilt, dass die wesentliche Farbgebung auch ohne Bemalung bzw. nur farblichen Abheben von Details erreichbar scheint. Die wenigen Teile passen jedoch recht gut zueinander, ein wenig Spachteln und Schleifen ist aber notwendig.

Rahmen B außenRahmen B innenRahmen C außenRahmen C innenRahmen A außenRahmen A innenDecalsheet für mehrere Einsätze

Rahmen B außen

Rahmen B außen 

Das Decalsheet bietet trotz seiner geringen Größe mehr als benötigt: Feld 1 ist für die Antriebsrakete Energia, Feld 3 für die Raumfähre Buran, Feld 2 für die Missionen Polus und MIR werden hier nicht benötigt. Positionieren der Decals nach Boxart. Die Bauanleitung ist nur in russisch, bietet aber für die Beschreibung des Vorbilds eine englische Übersetzung. Die Bilder sind aber international eindeutig.

STC-Start - Energia-Buran

STC-Start - Energia-Buran

Darstellbare Maschinen:
Nur die am 15.11.1988 verwendeten Systemkomponenten. Das war auch der erste und einzige Einsatz dieser Kombination.
Stärken:
  • Einziger Spritzgußbausatz im kleinen Maßstab
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • einfach zu bauen
Schwächen:
  • geringe Detaillierung
  • schwer erhältlich
Anwendung: Der "real space"-Liebhaber hat nicht viel Auswahl, dieser Bausatz ist sogar durchaus anfängertauglich.

Fazit:

Wäre in 1:144 noch schöner, aber so braucht es dafür weniger Platz ;)

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 09. Januar 2019

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > STC-Start > Energia-Buran

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog