Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > T-10

T-10

(Trumpeter - Nr. 07152)

Trumpeter - T-10

Produktinfo:

Hersteller:Trumpeter
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:07152 - T-10
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2020
Preis:ca. 13 €
Inhalt:
  • 69 Bauteile an 3 Gussrahmen
  • 8 seitige Bauanleitung
  • Decalbogen

Besprechung:

Trumpeter - T-10

Zum Vorbild

Die Entwicklung der sowjetischen schweren Durchbruchspanzer begann mit dem KW-1 (nach Marschall Konstantin Woroschilow) und endeten mit dem T-10M. Die Entwicklung des T-10 begann 1949 im Tscheblajinsker Kirowwerk unter der Bezeichnung Objekt 730, auch JS-5. 1950 wurde eine Vorserie von 10 Fahrzeugen genehmigt. Nach Ablauf der Tests wurde die Serienfertigung unter der Bezeichnung JS-8 im Jahre 1954 für den Einsatz freigegeben. Im Internet und auf der Verpackung von Trumpeter taucht die Bezeichnung IS-10 auf. Es gibt keine russische Quelle dafür. T-10 (auch im Russischen Tank für Panzer) wurde gewählt, weil es der zehnte schwere Panzertyp war, der in die Großserienfertigung ging. Die Umbenennung in T-Serien erfolgte nach Stalins Tod und der Abkehr vom Stalinismus/Personenkult. Insgesamt wurden über 2.000 Maschinen hergestellt, die meisten in der Modifikation T-10M (äußerer Unterschied ist die Müdungsbremse). Spätestens mit dem T-64 war die Zeit für die schweren Tanks abgelaufen und die Produktion endete 1964. Die mittleren Panzer brachten das Optimum an Panzerung, Beweglichkeit und Feuerkraft. Die letzten Fahrzeuge endeten 1993 im Museum oder wurden verschrottet.

Trumpeter - T-10

Trumpeter - T-10

Zum Modell:

Von Modelcollect lange angekündigt, von Trumpeter als erster auf den Markt gebracht - der T-10 in 1:72! Alle Teile sind eingeschweißt, so geht nichts verloren. Es kam alles unbeschädigt an, aber ob man da etwas über das Ziel hinausgeschossen ist? Man kann es dem Kunden nie recht machen. Die Bauteile sind von gewohnt guter Qualität. Kein Versatz, Passgenauigkeit  gut. Wannenunter- und oberteil verfügen über eine Steckverbindung, die den beiden Teilen sicheren Halt bietet. Werkzeuge für die Besatzung sind an die Wannenteile angegossen, das macht das Bemalen spannend. Alle Luken sind geschlossen dargestellt. Die Mündung der Kanone ist schon offen gespritzt, auch die seitlichen Öffnungen, sehr gut.

Trumpeter - T-10

Trumpeter - T-10

Noch größer ist die Herausforderung bei den Ketten. Das große Plus - keine völlig verzogenen Vinylketten! Dafür aber sind die Ketten mit der einen Hälfte der Laufrollen in einem Stück hergestellt, was ebenfalls eine Herausforderung beim Pinselschwingen sein dürfte.

Trumpeter - T-10

Trumpeter - T-10

Das Kartonbild ist sehr schön, stellt aber vermutlich ein Model in 1:35 dar. Es ist deutlich detaillierter als der Bausatz es gestaltet. Es fehlen alle Griffe, der seitlich angebrachte obligatorische Baumstamm, Abschleppseil und die Verkleidung für die Scheinwerfer. Es wurden massiv Zugeständnisse an den kleineren Maßstab und an die preislich günstige einfache Spritzform gemacht. Andererseits wurde versucht, die Schweißnähte darzustellen, auch die Unterseite der Wanne ist schön detailliert. Der Turm hat materialtechnisch eine zarte Rauheit bekommen. Die Motorabdeckung ist in einem Stück, aber sehr schön ausgeformt.

Trumpeter - T-10

Trumpeter - T-10

Trumpeter - T-10

Trumpeter - T-10

Decals

Der kleine Bogen gestattet die Gestaltung von verschiedenen sowjetischen Fahrzeugen. Nr. 1 und 2 sind Gardeabzeichen. Wer es exakt will, muss sich im Internet oder diversen russischen Museen ein Vorbild selbst suchen. Dass Trumpeter hier so "großzügig" ist, ist unverständlich. Für die 1:35 Urmaße musste doch auch recherchiert werden?

Trumpeter - T-10

Bauanleitung

Die Bauanleitung soll einen in fünf Schritten zum Ziel bringen. Sie ist selbsterklärend in Englisch und Chinesisch(?) verfasst. Die enthaltenen Farbangaben beziehen sich auf die Mr. Hobby, Humbrol, Tamiya und Model Master. Das Bild des Stülpkartons zeigt ein fertig gebautes und bemaltes Modell. Das kann man als grobe Marschrichtung für die Bemalung nehmen - oder man muss recherchieren. Die Bemalungsanleitung auf Seite 8 nennt sich Bemalungs- und Markierungsführer, aber wo welche Abziehbilder hinkommen...? Es gibt historische Aufnahmen, die zeigen Fahrzeuge ohne Kennzeichnung. Wäre auch eine Möglichkeit.

Trumpeter - T-10

Trumpeter - T-10

Darstellbare Maschinen:
  • keine Angaben, aber diverse Zahlen, die nicht ganz in die Zeit passen
Stärken:
  • gute Passgenauigkeit
  • keine Vinylketten
  • zur Zeit einziger T-10 in 1:72 auf dem Markt
Schwächen:
  • keine Haltegriffe usw. vorhanden bzw. nur als Gravur angedeutet
Anwendung:

einfach zu bauen - für Anfänger geeignet

Fazit:

Insgesamt ist des Modelbauers Initiative gefordert. Der Zubehörmarkt hat da noch nicht reagiert. Wer es besser will, muss auf Modelcollect warten.

Weitere Infos:

Diese Besprechung stammt von Andreas Eidner - 26. August 2020

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > T-10

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog