Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Schwerer sowjetischer Panzer KV-1

Schwerer sowjetischer Panzer KV-1

(Tamiya - Nr. 32535)

Tamiya - Schwerer sowjetischer Panzer KV-1

Produktinfo:

Hersteller:Tamiya
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:32535 - Schwerer sowjetischer Panzer KV-1
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Inhalt:
  • 4 Spritzlinge aus grünem Kunststoff
  • 1 Unterwanne aus Metall
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung
  • Kleinteile

Besprechung:

Mit dem KV-1 ist nun nach dem T-34 und SU-122 der dritte Panzer auf russischer Seite erschienen. Tamiya hat auch dieses „Monster“, das den deutschen Panzer jener Zeit soviel „Kopfzerbrechen“ bereitet hat,  sehr schön umgesetzt. Die in dunkelgrünem Kunststoff gefertigten Teile stehen den anderen Bausätzen der 1:48er Reihe in nichts nach.

Tamiya - Schwerer sowjetischer Panzer KV-1

Besonders gefällt mir bei diesem Bausatz die Ausführung der Druckguss-Unterwanne. Da der KV-1 ein „offenes“ Fahrwerk hat, hat Tamiya sich sehr viel Mühe mit der Darstellung dieses Bereiches gegeben, soweit es anscheinend der Formenbau für dieses Metall-Druckgussteil hergab bzw. es für eine authentische Darstellung notwendig war. Sehr gut ist meiner Meinung nach auch der Durchhang der Kette wiedergegeben. Der durchhängende Teil der Kette ist als ein Segment wiedergegeben und somit kinderleicht zu montieren.

 

Tamiya - Schwerer sowjetischer Panzer KV-1

Die beiden Spritzgußäste „A“ nehmen wieder die Ketten und Laufrollen für das Fahrwerk auf, aber auch die sehr schön dünn ausgeführten Verstärkungen/Halter für den seitlichen Kettenabdeckungen.

 

Tamiya - Schwerer sowjetischer Panzer KV-1

Am Spritzgußast „B“ sind die Motorabdeckung, die Bug- und Heckpanzerung und diverse Kleinteile untergebracht, von denen aber einige laut Bauplan nicht für diese Version  des KV-1 gebraucht werden. Hier wirft schon der angekündigte und kurz vor der Auslieferung befindliche KV-2 seine „Schatten“ voraus.

Tamiya - Schwerer sowjetischer Panzer KV-1

Ast „C“ enthält die Teile des Turmes mit der 76mm Kanone und der charakteristischen MG-Blende auf der Rückseite des Turmes. Die Luke im Turmdach kann geöffnet oder geschlossen dargestellt werden und ist auf der Innenseite schön detailliert.

 

Tamiya - Schwerer sowjetischer Panzer KV-1

Da die Abschleppkabel nicht an oder auf einer gerade Fläche am Panzer festgemacht wurden, sind diese als Faden beigelegt, der auf passende Länge geschnitten und mit Kauschen aus dem Spritzgußast „A“ versehen werden müssen.

 

Tamiya - Schwerer sowjetischer Panzer KV-1

Mit den beiliegenden Decals können Panzer von zwei nicht weiter identifizierten Einheiten (mit dem Schlachtruf „Za Rodinu“ - „Fürs Vaterland“ am Turm) und ein Fahrzeug der 145. Panzer Division, von der Westfront aus der Zeit der Schlacht um Charkow im Mai 1942 dargestellt werden.

 

Darstellbare Fahrzeuge:
  • 3 verschiedene Fahrzeuge

Fazit:

  • Abgesehen von der Vielzahl der Teile für das Fahrwerk und der Ketten, fällt die Zahl der Teile für den Rest des Panzers doch recht übersichtlich aus. Nichts desto trotz verspricht dieser Bausatz einen kurzweiligen Bastelspaß, an dessen Ende eine schöne Replik des, neben dem T-34 auf russischer Seite wichtigsten Kampfpanzers aus dem 2. Weltkriegs, entsteht.

     

     

     

Diese Besprechung stammt von Dietmar Klinkert - 10. Oktober 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Schwerer sowjetischer Panzer KV-1

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog