Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Focke-Wulf Fw 200 C-5/C-8 CONDOR

Focke-Wulf Fw 200 C-5/C-8 CONDOR

(Revell - Nr. 04387)

Revell - Focke-Wulf Fw 200 C-5/C-8 CONDOR

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:04387 - Focke-Wulf Fw 200 C-5/C-8 CONDOR
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 18 €
Inhalt:
  • 240 Teile an 11 Gußästen, 2 separate Rumpfhälften, ein Gußast mit Klarsichtteilen
  • Decals

Besprechung:

Revell - Focke-Wulf Fw 200 C-5/C-8 CONDOR

Der erste Gedanke beim Blick in den großen Karton war - "da ist aber viel Platz". Als ich nach der Fotosession die 14 Gußäste plus Rumpfhälften wieder einpacken mußte, war ich Revell für die Wahl dieser großen Faltschachtel dankbar. Obwohl...in diesem Fall wäre ich für einen klassischen, zweiteiligen Pappkarton noch dankbarer gewesen.

Der erste Blick wanderte auf die zwei Rumpfhälften, die feine Gravuren aufweisen und deren einziges Manko zwei hauchfeine Sinkstellen über den Passstiften sind. Ein erster Trockentest zeigte keinen Formverzug, die Rumpfhälften passten nahtlos aufeinander. Im Cockpit stellen Rumpfspanten, ein detailliertes Instrumentenbrett und erhabene Bedienelementen zwischen den Piloten die Realität 72mal kleiner dar. Sämtliche Sitzgelegenheiten verfügen über angedeutete Polsterung bzw. Gurtzeug. Wenn man jetzt noch eine Formlösung gegen Auswerferstellen in den Bombenschachtklappen gefunden hätte!

Der nächste Griff ging zu den Tragflächen. Auch hier feine Gravuren, auffällig sind jedoch die relativ kurzen Zapfen, mit denen die Tragflächen im Rumpf fixiert werden. Es wird sich zeigen, ob diese Lösung dauerhaft stabil ist oder ob ein durchgehender Flügelspant hier die bessere Lösung gewesen wäre. Einen sehr guten Eindruck hinterlassen sämtliche Steuerflächen, die mit dem Hauptteil nur im Scharnierbereich verbunden sind, ansonsten aber durchbrochen gegossen wurden.

Bleiben wir noch einen Moment im Bereich der Tragflächen. Leider weisen die Steuerflächen der Höhenruder und die Motorenverkleidungen stellenweise äußerst starke Sinkstellen auf. Die Sternmotoren sind auf beiden Seiten detailliert, hier kann man aber sicherlich noch Leitungen ergänzen. Die überzeugenden Reifen werden an einteiligen Fahrwerksbeinen montiert, hier wäre ein Blick auf die Gussform äußerst interessant.

 

Genug der Worte, lassen wir Bilder sprechen:

Revell - Focke-Wulf Fw 200 C-5/C-8 CONDOR

Revell - Focke-Wulf Fw 200 C-5/C-8 CONDOR

2x vorhanden
2x vorhanden

2x vorhanden
2x vorhanden

Revell - Focke-Wulf Fw 200 C-5/C-8 CONDOR

Revell - Focke-Wulf Fw 200 C-5/C-8 CONDOR

Rot: Auswerferstellen. Gelb: Strukturdetails
Rot: Auswerferstellen. Gelb: Strukturdetails

Gelb: Strukturdetails
Gelb: Strukturdetails

Revell - Focke-Wulf Fw 200 C-5/C-8 CONDOR

Rot: Stinkstellen. Gelb: Strukturdetails
Rot: Stinkstellen. Gelb: Strukturdetails

Rot: Montagezapfen der Tragflächen. Gelb: Strukturdetails. Fahrwerksbein
Rot: Montagezapfen der Tragflächen. Gelb: Strukturdetails. Fahrwerksbein

Darstellbare Maschinen:
  • Focke-Wulf Fw200C-5/FK of III./Kampfgeschwader 40, Norway, 1944
  • Focke-Wulf Fw200C-8, Werk-No. 0256; Winter 1943, Germany
  • Focke-Wulf Fw200C-8 III./Kampfgeschwader 40, Bordeaux-Merignac, Februrary 1944
  • Focke-Wulf Fw200C-5/FK of III./Kampfgeschwader 40, Braunschweig, Germany, May 1945

Fazit:

In Anbetracht der Teileanzahl (240) und der Abmessungen des fertigen Modells kann man Revell zu diesem Modell trotz der kleineren produktionstechnischen Mankos nur gratulieren. Wenn ich jetzt an die noch kommende C-160 Transall, P.A.H. Tiger und den NH90 denke...

Diese Besprechung stammt von Thorsten Wieking - 30. November 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Focke-Wulf Fw 200 C-5/C-8 CONDOR

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog