Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > A-10A Thunderbolt II

A-10A Thunderbolt II

(Italeri - Nr. 2655)

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Produktinfo:

Hersteller:Italeri
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:2655 - A-10A Thunderbolt II
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 19,00 €
Inhalt:
  • ca. 210 Spritzgussteile
  • 10 Klarsichtteile
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Die Thunderbolt wurde als reines Erdkampfflugzeug Ende der 1960er Jahren um eine 30mm Gatling Kanone herum entwickelt. Neben der 30mm Kanone kann die Thunderbolt rund 7.200 Kg an Außenlasten tragen. Sie besitzt hervorragende Langsamflugeigenschaften und ist für ihre Größe sehr manövrierfähig. Im Laufe ihrer Einsatzzeit zeigte sich auch, dass sie Beschädigungen gut vertragen und den Piloten, der in einer Titanwanne sitzt, heile zurückbringen kann. Die seit 1972 bei der U.S.A.F und der Air National Guard - ANG - im Einsatz befindliche Maschine wurde laufend auf den neuesten technischen Stand gebracht. Neben der Avionik wurde die Zielerkennung und Zielführung optimiert bis hin zu einem GPS System. Die A-10 wurde im ersten Golfkrieg mit großem Erfolg gegen Bodenziele und gepanzerte Fahrzeuge eingesetzt. Heute fliegen die meisten der A-10 bei den Staffeln der ANG.

Das Modell

Italeris A-10 ist eine vollständige Neuentwicklung. Ich habe leider keinen Vergleich zu der bereits älteren Variante von Tamiya und Monogram, daher beschränke ich mich auf die Beschreibung des Kartoninhaltes. Auf den ersten Blick zeigen sich eine Menge Bauteile. Die Gravuren und Nietenreihen sind sauber und anscheinend auch korrekt wiedergegeben, für meinen Geschmack aber viel zu prominent ausgefallen. Der Bausatz bietet viele Optionen, so liegen z.B. die Querruder separat bei. Desweiteren besteht die Möglichkeit, die Einstiegleiter ausgefahren darzustellen sowie einen Avionikschacht an der Steuerbordseite geöffnet zu zeigen. Beeindruckend und sehr vorbildlich ist der Teilumfang der Außenlasten, den Italeri der A-10 spendiert hat. Folgende Außenlasten liegen dem Bausatz bei:

  • 2 x MK20 Rockeye CBU
  • 2 x SUU-30 CBU
  • 2 x 2.75" Raketen Pods
  • 2 x AGM-65 Maverick
  • 2 x AIM-9M Sidewinder
  • 1 x Zusatztank
  • 1 x ALQ-119 ECM Pod

Rumpf und Cockpitteile

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Die Detaillierung des Avionikschachtes sowie des Schachtes für die Einstiegleiter ist gelungen. Das gilt leider nicht für die Gravuren, diese zeigen sich nicht markant genug und wirken daher sehr breit und übertrieben.

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Wie sagt das in Modellbauerkreisen oft zitierte Sprichwort "wo Licht ist, ist oft auch Schatten". Das stimmt auch im Fall der A-10, den die Detaillierungsfreude der Entwickler hat vor dem Cockpit extrem nachgelassen. Sind noch die Halterung für das HUD, die Klarsichtteile und der Schleudersitz gut gemacht, ist der Rest des gut einsehbaren Arbeitsplatzes des Piloten so gut wie gar nicht detailliert. Die sehr prominenten Instrumentenpaneels weisen überhaupt keine Struktur auf, hier hat Italeri lediglich ein Abziehbild vorgesehen. Wer hier mehr möchte ist gezwungen einiges an Arbeit oder an Geld zu investieren, da sicher ein Cockpitsatz - der hier wirklich Sinn machen würde - bald erscheinen wird.

Das Cockpit erinnert an Bausätze aus den 1970er Jahren...
Das Cockpit erinnert an Bausätze aus den 1970er Jahren...

... der Schleudersitz wiederum ist gut detailliert
... der Schleudersitz wiederum ist gut detailliert

Tragflügel und Querruder

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Seitenleitwerk, Fahrwerksteile und Außenlasten

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Die Radschächte samt Federbeinen und Fahrwerksklappen sind ausreichend wiedergegeben, hier kann lediglich eine Bremsleitung an den Federbeinen ergänzt werden. Die drei Räder sind jeweils zweiteilig und an der Unterseite bereits etwas abgeflacht.

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Das Rohr der Gatling Kanone...
Das Rohr der Gatling Kanone...

... auch hier wenig markante Übergänge in der Struktur
... auch hier wenig markante Übergänge in der Struktur

Außenlasten und Triebwerksteile

Italeri - A-10A Thunderbolt II

AGM-65 Maverick und AIM-9M Sidewinder
AGM-65 Maverick und AIM-9M Sidewinder

2.75 inch Raketen Pod
2.75 inch Raketen Pod

MK20 Rockeye CBU und SUU-30 CBU
MK20 Rockeye CBU und SUU-30 CBU

Die Turbinenschaufeln scheinen mir auch etwas einfach umgesetzt, da sie keinen Einblick in die Turbine erlauben. Als kleines Feature liegen dem Bausatz vier Bremsklötze und ein kurzes Stück Garn, zur Verbindung der Bremsklötze, bei. Das Garn sollte man aber besser durch einen Draht ersetzen.

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Klarsichtteile

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Decalbogen und Bauanleitung

Neben der großen Detailfülle und den Optionen, die der Bausatz bietet, besticht der moderate Preis und als Highlight der sehr gute Decalbogen. Dieser erlaubt die Markierung von jeweils zwei Maschinen in Dreitontarnung Medium Green, Gunship Grey und Dark Green sowie zwei in Zweitontarnung Light Gohst Grey und Medium Grey.

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Die recht umfangreiche Bauanleitung weist auf alle Optionen und erforderlichen Bauteile für die vier möglichen Varianten hin. Es wird sogar darauf hingewiesen, Ballast in der Nase zu platzieren. Ich würde mich aber generell nicht auf die angegebene Grammzahl verlassen, sondern dies lieber selber auswiegen!

 

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Italeri - A-10A Thunderbolt II

Darstellbare Maschinen:
  • 23rd TFW, 74th TFS, König Fahd Air Base, Saudi Arabien 1991
  • Michigan ANG, 172th FS / 110th FW
  • Connecticut ANG "Black Lightning" 80 Years, 118th FS / 103th FW
  • 511th TFS / 10th TWF RAF Acconbury 1991
Stärken:
  • gute Detaillierung
  • schöner Decalbogen
  • umfangreiche Zuladung
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Schwächen:
  • fehlende Cockpitdetaillierung
  • viel zu grobe Gravuren und Nietenreihen
Anwendung: etwas Erfahrung im Modellbau sollte vorhanden sein!

Fazit:

Italeri bietet mit der A-10 ein gut gemachtes Modell mit einigen Stärken und Schwächen. Bedingt durch den günstigen Preis und die vielen Optionen, sowohl an Außenlasten wie auch an zu öffnenden Schächten und einem tollen Decalbogen, ist der Bausatz absolut empfehlenswert! 

Diese Besprechung stammt von Christian Bruer - 15. Januar 2007

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > A-10A Thunderbolt II

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Christian Bruer
Land: DE
Beiträge: 91
Dabei seit: 2006
Neuste Artikel:
HMS Polyanthus K47
Johnny Reb has a Break

Alle 91 Beiträge von Christian Bruer anschauen.

Mitglied bei:
VMF-06
Modellmarine / IG Waterline
Replica Ostfalia