Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > M113ACAV

M113ACAV

(Trumpeter - Nr. 07237)

Trumpeter - M113ACAV

Produktinfo:

Hersteller:Trumpeter
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:07237 - M113ACAV
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 10 €
Inhalt:
  • 5 Gußäste
  • 2 Weichgummiketten
  • Decals

Besprechung:

Trumpeter - M113ACAV

Mit der Ankündigung des M113 von Trumpeter zeichnete sich eine zeitgemäße Ablösung des Esci/Italeri Modells am Horizont ab. Mit dem Erscheinen des ersten Fertigmodells auf Basis dieses Bausatzes (Easy Models Ground Armor) wurden auch gleich die ersten Fragen zur Qualität beantwortet, andere Details blieben jedoch vorerst noch versteckt.

Inzwischen liegt uns die zweite Decalversion des M113 Bausatzes vor, die Trumpeterüblich im Bauplan leider keiner Einheit oder Zeitrahmen zugeordnet ist. Dem Anschein nach muß es sich um ein Fahrzeug aus der Vietnam Epoche handeln. Auf die zusätzlich gedruckten Decaloptionen geht der Bauplan leider ebenfalls nicht ein.

Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, das Trumpeter sich des vermutlich größten und für alte Esci-Bausätze typischen Problems angenommen hat - den Laufrollen. Bei Esci waren diese meist einteilig, selbst wenn das Original zweiteilige Laufrollen hatte. So ging denn auch der erste Blick auf die Laufrollen des Trumpeter M113 und man kann sagen, dass zumindest im Grundaufbau die Hausaufgaben gemacht wurden, denn wer genau hinschaut, kann unter den Kettenabdeckungen die zweiteiligen Laufrollen erkennen. Versteckt werden jedoch die Teile zur Nachbildung des Motorraums bleiben, dessen geöffnete Darstellung laut Bauplan jedoch nicht vorgesehen ist.

Trumpeter - M113ACAV

Trumpeter - M113ACAV

Trumpeter - M113ACAV

Trumpeter - M113ACAV

Trumpeter - M113ACAV

Offen darstellbar sind dagegen sämtliche Luken, die auf den detaillierten Innenseiten jedoch unschöne Auswerferstellen haben die es zu beseitigen gilt. Hat man dies erledigt, eröffnet sich der Blick in einen Innenraum, der aus Sitzbänken und Kraftstofftanks(?) besteht, leider jedoch den Kommandanten- und den Fahrersitzplatz vergisst. Hier kommt der Eindruck auf, dass die Entwickler nicht mit letzter Konsequenz an den Details des Innenraums gearbeitet haben.

Von außen betrachtet findet man an der Wanne bereits angegossene Details wie Äxte, Ersatzkettenglieder, Abschleppseile und solide gegossene Schutzbügel auf dem Fahrzeugdach. Die MG-Bewaffnung besteht aus zwei M60 und einem M2 .50BMG, wovon nur das .50 BMG halbwegs überzeugen kann. Die einteiligen Vinylketten sind beidseitig detailliert. 

Für etwas Verwirrung sorgt der Bauplan, denn laut diesem soll man auf der rechten Seite des Fahrzeugs ein quadratisches Bauteil montieren, das gewissen Ähnlichkeit mit den lamellenartigen Identifikationspanels hat, die man während der Operation Iraqi Freedom an den Fahrzeugen der Koalitionstruppen entdecken konnte.

das fragwürdige Bauteil
das fragwürdige Bauteil

Darstellbare Maschinen:
  • keine genauen Angabe
Stärken:
  • zweiteilige Laufrollen
  • Motornachbildung
Schwächen:
  • Auswerferstellen in den Luken
  • kein Fahrer- und Kommandantensitz
  • solide Schutzbügel auf dem Wannendach

Fazit:

In einigen Details ist das aktuelle Trumpetermodell dem ca. 20 Jahre alten Mitbewerbermodell überlegen, in anderen nur gleichwertig. Schade, dass die Motorennachbildung beim Bau aus dem Kasten nicht gezeigt werden kann, vielleicht unterstützt der Zubehörsektor diese Option demnächst mit einem passenden Set.

Diese Besprechung stammt von Thorsten Wieking - 12. Februar 2007

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > M113ACAV

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Thorsten Wieking
Land: DE
Beiträge: 54
Dabei seit: 2005
Neuste Artikel:
Ghost Platoon
PMC Südpfalz Jubiläumsausstellung 2014

Alle 54 Beiträge von Thorsten Wieking anschauen.