Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > M48

M48

(Revell - Nr. 03170)

Revell - M48

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:03170 - M48
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 9€
Inhalt:
  • 5 Gußäste mit optionalen Teilen, Ober- und Unterwanne
  • Decals

Besprechung:

Mit dem M48 findet sich erstmals ein ehemaliger Esci Militärbausatz in der bekannten Revell Faltschachtel wieder. Erst Hoffnungen der Modellbaugemeinde nach der Ankündigung, man könnte mit einer Formneuheit oder zumindest neuen Teilen rechnen, erfüllten sich jedoch nicht. Statt dessen findet man jedoch eine randvolle Faltschachtel, in der sämtlich Gußäste enthalten sind, die Esci und später Italeri jeweils in separaten Verpackungen/Versionen anboten. So gesehen kann man bereits beim Auspacken von einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis im Vergleich mit den Auflagen der anderen Anbieter sprechen, zumindest hinsichtlich der gelieferten Teilemenge.

Doch wie sieht es mit der Qualität und Korrektheit der darstellbaren Versionen aus?

Zunächst werfen wir einen Blick auf die Teile an sich. Gußhäute findet man nur an wenigen Teilen in geringem Ausmaß, Sinkstellen finden sich häufiger, besonders prominent jedoch sind die Sinkstellen auf den Ketteninnenseiten. Durch das komplette Fehlen von Innendetails wie z.B. Führungszähnen sollte sich dieses Manko jedoch noch verhältnismäßig leicht beheben lassen. Die fehlenden Führungszähne hingegen sind, wie auch die einteilig geformten Laufrollen (eigentlich "Walzen"), fast schon ein klassisches Merkmal für ehemalige Esci-Formen. Wer hier eine andere Optik haben möchte, kann neben der Suche nach Teilen aus dem Zubehörmarkt auch die Eigeninitiative ergreifen.

Die Faltschachtel war randvoll, wie diese kleine Übersicht erkennen läßt
Die Faltschachtel war randvoll, wie diese kleine Übersicht erkennen läßt

Revell - M48

Die fehlende Zweiteilung der Laufflächen haben einige Modellbauer mit einer Feile nachgebildet, die Führungszähne können aus dünn geschnittenen Scheiben aus Evergreenprofilen ergänzt werden. Sicherlich keine Option für einen schnellen Bau aus dem Kasten heraus.

Besonders für ehemalige Panzersoldaten der Bundeswehr dürften die zwei BW-Versionen interessant sein. Leider weist gerade die markante Kanonenblende der späteren Version eine auffällige Sinkstelle auf. Dabei könnte gerade diese auch auf dem Kartondeckel abgebildete Version, im Set zusammen mit Klebstoff und Farbe vertrieben, so manchen neuen Modellbauer hervorbringen.

Aufgrund der verschiedenen, darstellbaren Versionen und den daraus resultierenden Unterschieden in den einzelnen Baustufen sollte man den Bauplan daher im Vorfeld entsprechend studieren.

Revell - M48

Revell - M48

Revell - M48

Revell - M48

Revell - M48

Revell - M48

Revell - M48

Darstellbare Maschinen:
  • M48 A2, Bundeswehr, PzBtl24, Braunschweig 1962 Turmnummer 464
  • M48 A2C, US Army, 3rd TkBn, 40th Armor, 1st Cavalry Division, Korea 1963
  • M48 A2C Griechenland
  • M48 A2GA2, Bundeswehr, PzAufklBtl 4,Roding 1980 Turmnummer 211
  • Magach 3 (105 mm)/M48 A5 Israeli Zahal, 7th Armored Brigade, Sinai 1973
  • M48 A5 Norwegen 1st Division 1986
Stärken:
  • viele optionale Teile
  • Sauber gedruckte Decals
Schwächen:
  • keine Innendetails in den Ketten, dafür Sinkstellen
  • einteilig ausgeführte Laufrollen ("Walzen")

Fazit:

Auch wenn eine Formneuheit oder zumindest neue Fahrwerksteile eine nette Überraschung gewesen wären, so bietet diese Auflage insgesamt betrachtet ein gutes Preis/Leistungsverhältnis:

Diese Besprechung stammt von Thorsten Wieking - 21. September 2009

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > M48

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog