Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Shelby GT500

Shelby GT500

(Revell - Nr. 07243)

Revell - Shelby GT500

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Autos
Katalog Nummer:07243 - Shelby GT500
Maßstab:1:25
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Juli 2008
Preis:ca. 18,00 Euro
Inhalt:
  • 3 Karosserieteile
  • 2 schwarze Spritzlinge
  • 1 grauer Spritzling
  • 6 weiße Spritzlinge
  • 1 Chrom Spritzling
  • 2 transparente Spritzlinge
  • 4 Gummireifen
  • 2 gedrehte Alurohre
  • 4 Metallstifte
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Original

Nach dem Erscheinen des spektakulären Mustang GT im Jahre 2005, war es, inspiriert durch das Fahrzeug aus den 60er Jahren, nur eine Frage der Zeit, bis auf dessen Basis eine veränderte Shelby Version auftauchen würde. Die Reinkarnation eines der spektakulärsten Mustangs mit seinen bulligen 17-Zoll-Rädern überzeugt durch seine ausgewogene Silhouette im gekonnten Retrodesign, beruhend auf den Arbeiten des Special Vehicle Teams von Ford. Äußerlich wird der Einfluss von Shelby durch die verchromten Schlangenlogos betont, die sich auf dem Fahrzeug wiederfinden. Die Front gibt dem Fahrzeug, das deutlich an seinen Urahn Mitte der 60er Jahre erinnert, ein aggressives, bissiges Erscheinungsbild, auch die Ausführung der hinteren Seitenschreiben und des entsprechenden Dachverlaufs lassen Erinnerungen an vergangene Zeiten aufkommen. Das Heck dominieren der überschaubare, aber effektive Heckspoiler sowie der aerodynamische Diffusor. Auch das Interieur weiß zu überzeugen. Die Verwendung von mehr Leder, eine gelungene Verarbeitung und die elektrisch verstellbaren Sitze betonen den Unterschied zum Mustang GT.

Doch was den Wagen eigentlich ausmacht, schlummert unter der langen Motorhaube. Dort verbirgt sich der voluminöse Achtzylinder-Motor mit 5,4 Litern Hubraum, bei dem der Kompressor bereits bei niedrigen Drehzahlen einsetzt. Dank seiner 500 PS Leistung sind die 1,8 Tonnen Leergewicht des Wagens nicht zu spüren. Schon der sonore Bass des V8 Triebwerks spricht für den Sportwagen und lässt vermuten, was den Fahrer erwarten wird: Fahrspaß pur. Die Schlupfregelung ermöglicht weniger erfahrenen Fahrern einen sicheren, kraftvollen Start, ein fester Griff und präzise Führung ist, auch wegen der kernigen Sechsgangschaltung, bei dem Wagen gefragt. In weniger als 5 Sekunden beschleunigt der griffige GT 500 von 0 auf 100, mit europäischen Fabrikaten kann der spritzige Amerikaner bedenkenlos konkurrieren. Auch mit einer straffen Federung, der direkten Lenkung, der bissigen Brembo-Bremsanlage und der komfortablen Federung punktet der Shelby. Ob die Tachoanzeige von 260 Stundenkilometern aber wirklich den Entstand anzeigt, sei dahingestellt, denn der drehfreudige V8 Motor lässt ein weitaus größeres Potenzial erwarten.

Zudem greift Ford bei dem Shelby GT 500 ein bewährtes Basiskonzept auf: viel Auto für wenig Geld. Die Preis-Leistungsrelation übertrifft jede der direkten Konkurrenten, Corvette C6 und Dodge Viper, deutlich. Bisweilen wird der begehrte Wagen, der im Kinofilm „I am legend“ mit roter Bemalung und weißen Streifen zu sehen war, bis zu 20.000 US $ über Listenpreis gehandelt. Seit 2006 ist der spritzige Sportwagen als 2007 Shelby GT 500 zu erhalten.

Quelle: Revell

 

Zum Modell

Im Jahr 2006 hat Revell einen Bausatz des Ford Mustang GT 2005 auf den Markt gebracht. Auf dessen Basis ist nun mit ein paar Veränderungen der Shelby GT 500 erhältlich.

Beim öffnen des Kartons fällt auf, das dem Bausatz recht viele Spritzlinge beiliegen und der Karton bis zum Rand gefüllt ist. Die Karosserie samt Anbauteile, sowie Teile des Motors und des Interieurs wurden sauber und ohne Schlieren in weißem Plastik gespritzt. Die restlichen Bauteile in schwarz und grau. Die Bauteile weisen kaum Gußgrate auf und erfordern somit nur wenig Nacharbeit.

Das Modell verfügt über einen detaillierten V8 Motor und die Motorhaube lässt sich geöffnet darstellen und gibt einen Blick auf den Motor frei. Auch das Chassis, sowie die Achsaufhängungen sind sehr detailliert ausgefallen. Leider sind die Bremsscheiben recht einfach gehalten, was schade ist, da Sie durch die Felgen später am Modell zu sehen sind. Im Innenraum findet man auf den Sitzen das Cobra Logo wieder. Das Armaturenbrett sowie die Seitenverkleidungen wurden schön detailliert wiedergegeben. Diverse Bauteile aus dem Basisbausatz finden in dem Modell keine Verwendung und bleiben somit für die Restekiste über.

Revell - Shelby GT500

Revell - Shelby GT500

Revell - Shelby GT500

An der Karosserie wurde gegenüber dem Basisbausatz die vordere Stoßstange entfernt. Als separates Bauteil liegt dann die passende Stoßstange für die Shelby Version bei.

Revell - Shelby GT500

Die geänderte Motorhaube mit den Lüftungseinlässen.
Die geänderte Motorhaube mit den Lüftungseinlässen.

Revell - Shelby GT500

Revell - Shelby GT500

Auf dem Spritzlinge ist die geänderte vordere Stoßstange sowie die neuen Sitze mit den Cobra Logos zu finden.
Auf dem Spritzlinge ist die geänderte vordere Stoßstange sowie die neuen Sitze mit den Cobra Logos zu finden.

Revell - Shelby GT500

Revell - Shelby GT500

Auch an den Motorteilen wurden diverse Veränderungen vorgenommen.
Auch an den Motorteilen wurden diverse Veränderungen vorgenommen.

Revell - Shelby GT500

Revell - Shelby GT500

Revell - Shelby GT500

Revell - Shelby GT500

Revell - Shelby GT500

Auch die Klarsichteile haben eine Änderung erfahren.
Auch die Klarsichteile haben eine Änderung erfahren.

Revell - Shelby GT500

Auch neue Felgen, dem Vorbild entsprechen wurden dem Bausatz bei beigelegt. Auch findet man die Cobra Logos noch auf dem Spritzling. Die Chromteile wurden sauber gegossen.

Revell - Shelby GT500

Der Decalbogen ist recht umfangreich ausgefallen. Es sind Zierstreifen für 3 verschiedene Versionen vorhanden so diverse Kennzeichen. Der Druck ist sauber und versatzfrei ausgeführt.

Darstellbare Fahrzeuge:
  • Shelby Version weiß mit blauen Streifen
  • Shelby Version rot mit weißen Streifen aus dem Film „I am Legend“
  • Shelby Version eisen metallic mit schwarzen Streifen „Eleanor“
Stärken:
  • detaillierter Motor
  • detaillierter Innenraum
  • Motorhaube zum öffnen
  • sauber gedruckter und umfangreicher Decalbogen
Schwächen:
  • keine ersichtlichen

Fazit:

Nun ist auch die aktuelle Shelby Version als Modell erhältlich. Der Bausatz ist sehr gut detailliert und man erhält ein sehr schönes Modell für seine Vitrine.

Diese Besprechung stammt von Markus Berger - 21. Dezember 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Shelby GT500

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Markus Berger
Land: DE
Beiträge: 27
Dabei seit: 2007
Neuste Artikel:
16. Internationale Militär-Modellbauausstellung in Munster
KMK Scale World 2011

Alle 27 Beiträge von Markus Berger anschauen.

Mitglied bei:
Replica Ostfalia