Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Italian Heay Gun from 149/40 WWII

Italian Heay Gun from 149/40 WWII

(Waterloo1815 - Nr. AP 024)

Waterloo1815 - Italian Heay Gun from 149/40 WWII

Produktinfo:

Hersteller:Waterloo1815
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:AP 024 - Italian Heay Gun from 149/40 WWII
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2009
Preis:ca. 9 EUR
Inhalt:1 Spritzling mit 1 Kanone und 9 Figuren

Besprechung:

Der Karton enthält einen Spritzling in Gelb mit der Kanone und der Bedienmannschaft.

Waterloo1815 - Italian Heay Gun from 149/40 WWII

Die neun unterschiedlichen Figuren (Italiener in Tropenuniform) sind teilweise sehr gut detailliert: Gesichter, Tropenhelme, Uniformtaschen.

Waterloo1815 - Italian Heay Gun from 149/40 WWII

Dann sind aber wieder Schwächen, wie die direkt angegossene Treibladung bzw. Granate, sowie die „gefüllte Flüstertüte", zu finden.

Waterloo1815 - Italian Heay Gun from 149/40 WWII

Die Kanone selbst besteht nur aus 13 Teilen, darunter eine geschlossene Kiste, und je ein Treibladungs- und Granatenstapel.

Die Holme der Kanone sind beweglich einbaubar, hilft aber nicht weiter, da die Protze fehlt und damit die Kanone nur in Feuerstellung gebaut werden kann. Die Holme sind sauber gearbeitet, die Durchbrüche sind aber nur angedeutet.

Waterloo1815 - Italian Heay Gun from 149/40 WWII

Die Lafette mit dem Rohr ist aus einem Stück, wenig Details am Verschluss sowie an der Höhen- und Seitenverstellung. Die Kanone kann zwar seitlich geschwenkt werden, ist aber nicht höhenverstellbar. Das Rohr ist mit offener Mündung ausgeführt, aber zu klein, nur etwa 1 mm.

Waterloo1815 - Italian Heay Gun from 149/40 WWII

Historie:

Die „Canone da 149/40" wurde von Ansaldo in Italien entwickelt und gefertigt. Kaliber 149,1 mm, Gewicht etwa 11,5 to, Höchstschussweite 23700 m, Seitenrichtbereich 60°, Höhenrichtbereich 0-45°, Geschossgewicht 46 kg, etwa 1 Schuss/min.

Nach der Besetzung Italiens durch die Wehrmacht 1943 wurden die wenigen vorhandenen Kanonen übernommen, bis 1944 noch einmal zwölf Stück gefertigt und in die deutsche Artillerie eingegliedert wurden.

In Aberdeen, USA, steht noch heute ein Geschütz als Selbstfahrlafette.

Stärken:
  • Bisher einziger Bausatz der italienischen Kanone mit insgesamt gut detaillierten Figuren zum fairen Preis.
  • Keine Sinkstellen oder Fischhaut. Stellt eine gute Ausgangsbasis für eigene Verfeinerungen dar, wie Aufbohren der „Flüstertüte" etc.
  • Kann aber auch Modellbauneulingen als Einstiegsmodell dienen.
Schwächen:
  • Es gibt keine Bauanleitung für die Kanone, aber bei den wenigen Teilen kann nichts falsch gemacht werden. Ebenso fehlen Informationen zur Geschichte der Kanone und ein Farbschema (abgesehen vom Bild auf dem Karton).
  • Leider ist die Kanone wenig detailliert.

Fazit:

Der Bausatz stellt insgesamt eine Bereicherung im Maßstab 1:72 dar, da nur sehr wenig schwere Artillerie auf dem Markt ist. Passt gut zu den Revell-Bausätzen „17 cm Kanone" und „21 cm Mörser", es muss dann allerdings einiges an Details ergänzt werden.

Diese Besprechung stammt von Albert Zrenner - 06. April 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Italian Heay Gun from 149/40 WWII

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog