Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > MV Agusta 500cc (3 cylinder)

MV Agusta 500cc (3 cylinder)

(Revell - Nr. 07935)

Revell - MV Agusta 500cc (3 cylinder)

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Motorräder
Katalog Nummer:07935 - MV Agusta 500cc (3 cylinder)
Maßstab:1:9
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 30 €
Inhalt:
  • 6 Spritzgußäste in Schwarz, Chrom, Grau und Rot
  • 1 Gußast mit Glasteilen
  • 1 Beutel mit Kleinteilen, Schrauben, Schläuchen
  • 2 Vollgummireifen plus weitere Gummiteile
  • 1 Abziehbilderbogen
  • Besprechung:

    92 Ps bei 13.500 U/min aus 500 ccm, das ist schon eine reife Leistung. Und 1967 hatte dieser Leistung kein Konkurrent etwas entgegenzusetzen, so dass Giacomo Agostini mit seiner MV Agusta 500cc "3 Cilindri" sieben Jahre hintereinander die Weltmeisterschaft in der "Königsklasse" der Motorrad-WM erringen konnte. Jetzt kann man sich auch mit Hilfe des Revell-Bausatzes eine Replik dieses edlen Bikes im Maßstab 1:9 in die Vitrine stellen.

    Räder, Reifen, Kleinteile
    Räder, Reifen, Kleinteile

    Tank, Sitzbank und Verkleidung
    Tank, Sitzbank und Verkleidung

    Rahmen und Schwinge
    Rahmen und Schwinge

    Die Einzelteile des gut detaillierten Motors
    Die Einzelteile des gut detaillierten Motors

    Die Chromteile
    Die Chromteile

    Zündspulen, Kette samt Rad und Ritzel
    Zündspulen, Kette samt Rad und Ritzel

    sauber gedruckte Abziehbilder
    sauber gedruckte Abziehbilder

    Verkleidungsscheibe
    Verkleidungsscheibe

    Darstellbare Fahrzeuge:
    Die "Numero Uno" von Giacomo Agostini.
    Stärken: Wie bereits bei der Besprechung des Italeri-Modells beschrieben: sehr detailliert und eine sinnvolle Aufteilung der Bauteile. Nettes Detail am Rande: die Griffe sind wie beim echten Motorrad aus Gummi. Dazu kommt eine sehr ausführliche und übersichtliche Bauanleitung, die keine Frage beim Bau des Modells offen lassen dürfte.
    Schwächen: Auch hier bei Revell wirklich hauchzarte Speichen, die aber natürlich immer noch ein bißchen zu dick sind. Realistisch dünne Speichen sind spritzgußtechnisch wohl nicht zu verwirklichen.

    Fazit:

    Ein schönes Modell eines echten Klassikers. Der einzige Unterschied zum Italeri Modell ist eigentlich, dass Revell die Auspuffrohre am Chromast hat, während Italeri diese am schwarzen Gußast hängen hat. In Anbetracht der Tatsache, dass die Originale schwarz sind, ist die Italeri Lösung die bessere. Dafür entschädigt der ca. 5,- Euro günstigere Preis des Revell Modells.

    Weitere Infos:

    Anmerkungen: Kleine Randbemerkung: der Bausatz enthält auch Kurbelwelle, Pleuel, Kolben und realistisch hohlgebohrte Zylinder, so dass man den Motor mit beweglichen Teilen bauen könnte. Da man das aber nicht mehr sieht, wenn man den Motor komplettiert hat, gehen weder Italeri noch Revell in der Bauanleitung auf diese Teile ein. Ich könnte mir aber vorstellen, dass sie bei einem Werkstattdiorama sehr nützlich sein können.

    Diese Besprechung stammt von Thomas Mohr - 13. Juli 2005

    Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > MV Agusta 500cc (3 cylinder)

    © 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

    Modellbauer-Profil
    Thomas Mohr
    Land: DE
    Beiträge: 42
    Dabei seit: 2009
    Neuste Artikel:
    Joachim Weiske
    Sommerfest / Ausstellung im Modellcenter Nürnberg

    Alle 42 Beiträge von Thomas Mohr anschauen.