Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > MC.200 Saetta

MC.200 Saetta

(Italeri - Nr. 2676)

Italeri - MC.200 Saetta

Produktinfo:

Hersteller:Italeri
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:2676 - MC.200 Saetta
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2010
Preis:ca. 30 €
Inhalt:
  • 75 hellgraue sowie 4 Klarsichtteile
  • zusätzlich noch 8 Photoätzteile
  • Decals
  • Bauanleitung

Besprechung:

Der umfangreiche Nassschiebebilderbogen ermöglicht insgesamt vier Markierungsvarianten: eine Macchi, eingesetzt an der Ostfront, eine in Albanien und eine in Griechenland stationierte Saetta sowie eine C.200 aus Neapel.

Alle Varianten tragen unterschiedliche Tarnkleider von einfarbig Dunkelgrün bis hin zur recht anspruchsvollen dreifarbigen Tarnungen.

Wie man gut erkennen kann, befindet sich in der üblichen Faltschachtel noch einmal ein bei uns Modellbauern so beliebter "richtiger" Karton zum Ausziehen, in den man seine Teile prima ablegen kann! Chapeau Signore Italeri!

Italeri - MC.200 Saetta

Im Karton finden sich dann, jeweils einzeln eingeschweißt (auch das verdient besondere Erwähnung!) zwei hellgraue Spritzlinge, ein Spritzling mit den Klarsichtteilen sowie Nassschiebebilder und ein kleiner, aber immens nützlicher Bogen mit Photoätzteilen:

Italeri - MC.200 Saetta

Italeri - MC.200 Saetta

Italeri - MC.200 Saetta

Die Spritzgussteile machen auf den ersten Blick einen hervorragenden Eindruck - erstklassig gegossene Teile, filigrane Details.

Als Beispiele für die schon „ab Werk" im Bausatz vorhandenen Details sollen hier die Schottwände für die durch den Fahrwerkschacht sichtbaren Teile stehen:

Italeri - MC.200 Saetta

Italeri - MC.200 Saetta

Die Landeklappen (bei denen allerdings die quer verlaufende Naht entfernt werden muss!):

Italeri - MC.200 Saetta

Die Innenseiten der Tragflächen (sichtbar bei geöffneten Landeklappen):

Italeri - MC.200 Saetta

Und zuletzt die 12,7mm Safat-Maschinengewehre:

Italeri - MC.200 Saetta

All das schreit geradezu "Qualität!" - und auch der spätere Zusammenbau hält keinerlei negative Überraschungen bereit: Es passt einfach alles!

À propos "Zusammenbau": Die Bauanleitung ist im Stile einer "Photoreportage" gehalten - das war am Anfang zwar etwas gewöhnungsbedürftig, scheint sich jetzt jedoch langsam durchzusetzen. Der Vorteil: Man sieht auf den ersten Blick, was wohin muss und braucht sich nicht durch "Explosionszeichnungen" mit ungenauen Platzierungsangaben zu quälen.

Italeri - MC.200 Saetta

Die Rückseite der Faltschachtel hat nicht nur sehr schöne Bemalungsvarianten, sondern listet auch nochmals den Bausatzinhalt in Form von Photos auf - so muss niemand "die Katze im Sack" kaufen!

Nochmals meine Verbeugung vor Italeri - da können sich andere Hersteller gerne eine Riesenscheibe von abschneiden!

Italeri - MC.200 Saetta

Fazit:

Angesichts des ausreichenden, wenn auch nicht reichhaltigen Schachtelinhalts lautet mein persönliches Fazit:

Man erhält einen hervorragend detaillierten Bausatz, der eigentlich nur noch eine Schlussfolgerung zulässt: bauen, bauen, bauen!

Diese Besprechung stammt von Michael Brodhaecker - 20. November 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > MC.200 Saetta

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog