Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > Sherman Firefly Mk.Ic Hybrid

Sherman Firefly Mk.Ic Hybrid

(Eduard - Nr. 36117)

Eduard - Sherman Firefly Mk.Ic Hybrid

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:36117 - Sherman Firefly Mk.Ic Hybrid
Maßstab:1:35
Kategorie:Fotoätzteile
Erschienen:2010
Inhalt:
  • 2 PE-Platinen
  • 1 Bauanleitung, 6 Seiten
Empfohlener Bausatz:
  • DRAGON-Kit

Besprechung:

Mit diesen PE-Teilen von EDUARD lässt sich im gesamten Außenbereich von DRAGONS Sherman Firefly Mk.Ic Hybrid einiges an Details ergänzen bzw. optisch verbessern. Ganz gleich ob an Abschleppöse oder Lukendeckel. Im Bereich der Fender gibt es detaillierte Abdeckungen für die Fahrzeugfront sowie Nietreihen für den Seitenbereich. Alternativ kann man die Kettenabdeckungen auch mit dem separat erhältlichen Eduard-Kit 36134 darstellen. Als nächstes können mit den im Kit vorhandenen Teilen die Halterungen der Werkzeuge, respektive ihre Halterungen, aufgearbeitet werden. Für das Anbringen dieser Teile ist aber das vorherige Entfernen (Abschleifen/-schneiden) der angegossenen Kunststoffhalterungen notwendig. 

Platine 1
Platine 1

Danach folgen, der sechsseitigen übersichtlichen Bauanleitung folgend, Detaillierungen im Bereich der Lukendeckel, Frontscheinwerfer und des Feuerlöschers - um nur einige Einzelheiten zu nennen. Hat man dann die Abschleppseile mit ihren Halterungen versehen, kann man sich dann den Teilen zuwenden, die für den Bereich des Fahrzeughecks vorgesehen sind. Auch hier gilt es wieder Kunststoff-/Bausatzteile durch PE-Teile zu ersetzen, um eine filigranere/realistischere Optik des Modells zu erreichen. In diesem Bereich betrifft das vor allen Dingen Halterungen, Verschlüsse und Befestigungen.

Platine 2
Platine 2

Bleibt zum Schluss nur noch der Turm des Fahrzeuges für Verschönerungen übrig. Diese gelten dann in erster Linie einmal für die Lukendeckel. Gefolgt von Ergänzungen wie dem Antennenkorb und Beschlagteilen für die Staukiste an der rechten Turm-Hinterseite. Bleibt zum Schluss der Auflistung zum Umfang dieses Kits nur noch die nicht unbedeutende Detaillierung beim Turm-Mg zu erwähnen. Hier kann man die vom Spritzguss vorgegebenen Einzelheiten wie Handgriffe, Visiereinrichtung und den gesamten Bereich der Munitionszuführung detailliert überarbeiten. Als Wegweiser, und um zu einem entsprechenden Endergebnis/Modell zu kommen, sollte man die übersichtlich auf sechs Seiten vorhandenen Explosivzeichnungen benutzen.  

Seite 1 der sechsseitigen Bauanleitung
Seite 1 der sechsseitigen Bauanleitung

Foto von der HP des Herstellers - mehr unter www.eduard.cz
Foto von der HP des Herstellers - mehr unter www.eduard.cz

Fazit:

Mit den Teilen des Kit lassen sich viele schöne Details am Modell verbessern und ergänzen. Etwas Erfahrung im Umgang mit PE-Teilen sollte aber vorhanden sein.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Das Set auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Thomas Hofmann - 08. Dezember 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > Sherman Firefly Mk.Ic Hybrid

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog