Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Weitere Science-Fiction > Star Trek U.S.S. Enterprise NCC-1701-D

Star Trek U.S.S. Enterprise NCC-1701-D

(AMT - Nr. AMT662)

AMT - Star Trek U.S.S. Enterprise NCC-1701-D

Produktinfo:

Hersteller:AMT
Sparte:Science-Fiction
Katalog Nummer:AMT662 - Star Trek U.S.S. Enterprise NCC-1701-D
Maßstab:1:2500
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Juni 2010
Preis:ca. 14,- US $
Inhalt:
  • 9 Einzelteile
  • 3 Markierungsbögen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Weil das Raumschiff allgemein bekannt ist hier nur ein paar Eckdaten: Sternenflotten-Raumschiff der Galaxy-Klasse. Länge 642,5 Meter, Breite 467 Meter, Höhe 137,5 Meter. Indienststellung erfolgte im Jahr 2363. Zerstört wurde die NCC-1701-D im Jahr 2371.

Diese Art der Verpackung ist sehr stark gewöhnungsbedürftig.
Diese Art der Verpackung ist sehr stark gewöhnungsbedürftig.

Alle vier Bausätze der „Cadet-Series“ vom AMT sind als Steckbausätze konzipiert. Um eine bessere Passung und Stabilität zu erreichen sollten alle Teile verklebt werden. Dazu müssen die Einweg-Passzapfen etwas modifiziert werden. Verbliebene Spalten können mit dünnflüssiger Spachtelmasse (z.B. Mr. Surfacer 1000/2000) oder Schmelzkleber (z.B. MEK oder Tenax) aufgefüllt werden. Das Modell der 1701-D ist sehr kopflastig. Auch bei Verwendung eines selbst zu bauenden Displayständers sollte etwas Ausgleichgewicht in den Warpgondeln platziert werden. Verzogene Bauteile sind bei diesem Modell augenscheinlich keine zu finden. Jedoch fällt auf, dass die Angüsse an den Bauteilen sehr breit sind. Diesen rückt man am Besten mit einer Mikro-Säge zu Leibe.

Klarteile sind bei keinem der vier Bausätze enthalten. Dies muss bei der Lackierung der entsprechenden Rumpfstellen berücksichtigt werden. Als Grundfarbe gibt der Bauplan Hellgrau über alles an. Aber Achtung: Wer eine möglichst realistische 1701-D bauen möchte, sollte weitere farbliche Details recherchieren.

Die Untertassensektion im Größenvergleich.
Die Untertassensektion im Größenvergleich.

Teile für Rumpf und Triebwerke - mehr Teile hat der Bausatz nicht.
Teile für Rumpf und Triebwerke - mehr Teile hat der Bausatz nicht.

Unbestreitbares Highlight der „Cadet-Series“ sind die jeweils neu erstellten Markierungsbögen. Bei diesem Modell sind es alleine drei Stück. Um sie korrekt zu platzieren ist ein genaues Studium des Bauplanes notwendig und es wird ein Vielfaches der eigentlichen Bauzeit nötig sein, um alle Decals aufzubringen. Wegen der vielen erhabenen Gravuren ist die Verwendung eines Weichmachers Pflicht! Eine abschließende Schicht Seidenmatt- oder Mattlack verleiht dem Modell ein authentischeres Aussehen.

Für diesen Maßstab sind die erhabenen Gravuren etwas zu prominent. Beachte die sehr breiten Angüsse.Gleiches gilt für die Unterseite.Gravuren komplett abschleifen?Die Triebwerke. Da Klarteile fehlen ist Zusatzarbeit beim Lackieren angesagt.Wie links zu sehen, war ursprünglich die Befestigung auf einem Displayständer möglich.Auch hier würde es wenig auffallen, wenn die Gravuren weggeschliffen würden.Teil 1 von 3 des beeindruckenden Markierungsbogens
Teil 2 von 3Teil 3 von 3Wichtig beim Bauplan ist nur das Kapitel über die Platzierung der Decals.Die Rückseite des Bauplans

Für diesen Maßstab sind die erhabenen Gravuren etwas zu prominent. Beachte die sehr breiten Angüsse.

Für diesen Maßstab sind die erhabenen Gravuren etwas zu prominent. Beachte die sehr breiten Angüsse. 

Stärken:
  • Wiederauflage seit vielen Jahren
  • Vergleichsweise geringe Größe des Modells
  • Extrem verbesserter Markierungsbogen
Schwächen:
  • Erhabene Gravuren
  • In Deutschland nur recht teuer (ca. 20 bis 25,- EUR) zu bekommen.
Anwendung: Einfach - mit Einschränkungen.

Fazit:

Das fertige Modell hat eine Länge von ca. 26 cm und eine Breite von ca. 19 cm. Von einem „kleinen“ Bausatz kann man also nicht wirklich sprechen. Auch wenn das Design der Verpackung eine platzsparende Lagerung im Bastelzimmer erschwert, so kann das Modell der 1701-D empfohlen werden.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Noch eine Bemerkung zur Kit-Besprechung der NCC-1701-C: Auf der Webseite von Round2Models ist eine korrigierte Version des Bauplans (Decals) als pdf verfügbar. Hier der Link.

Wenn man die dem Bausatz beigefügte Postkarte verwendet, erhält man einen neuen, korrigierten, Markierungsbogen für das Modell.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 11. Januar 2011

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Weitere Science-Fiction > Star Trek U.S.S. Enterprise NCC-1701-D

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 T-0
North American T-6G Texan

Alle 30 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz