Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Sd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche Version

Sd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche Version

(Dragon - Nr. 7250)

Dragon - Sd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche Version

Produktinfo:

Hersteller:Dragon
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:7250 - Sd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche Version
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 7 €
Inhalt:
  • 6 graue Spritzlinge mit 125 Teilen
  • zwei Gummiketten
  • ein Decalbogen
  • 6 kleine Ätzteile
  • Mehrsprachige Bauanleitung, Englisch und Deutsch mit dabei

Besprechung:

Um der gegnerischen Panzerbedrohung schnell und kostengünstig bewegliche Abwehrwaffen entgegensetzen zu können, wurden in Deutschland während des II. Weltkrieges Jagdpanzer entwickelt. Diese basierten auf bereits existierenden Panzern, in diesem Fall auf dem Tiger. Es wurde auf den beweglichen Turm verzichtet und eine starke Waffe eingebaut. Die 12,8 cm Pak konnte einen Sherman aus 3 km Entfernung bekämpfen. Die Munition war so schwer, dass Projektil und Treibsatz getrennt geladen werden mussten, was die Feuerrate in Grenzen hielt. Die Kanone konnte um 10° geschwenkt werden. Darüber hinaus wurde das ganze Fahrzeug auf das Ziel ausgerichtet. Die starke Panzerung (in der Front 250 mm, wurde angeblich im Kampfeinsatz nie durchschlagen) brachte das Gewicht auf über 70 t; das schwerste in der Truppe eingesetzte Panzerfahrzeug. Da der Motor des Tigers übernommen wurde, war dieser bei der Masse überfordert. Die Folge waren eine deutliche Untermotorisierung und viele technische Ausfälle. Die Größe des Jagdtigers dürfte eine Tarnung eher schwierig gestaltet haben. Die meisten Fahrzeuge fielen gegnerischer Infanterie und Jagdbombern zum Opfer oder wurden von ihren Besatzungen aufgegeben. Ein weiteres Ressourcenmonster, gigantisch, aber wenig praktikabel. Von 1944 bis Kriegsende wurden ca. 88 Fahrzeuge hergestellt.

Dragon - Sd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche Version

Dragon - Sd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche Version

Die Bauanleitung ist verständlich und kommt ohne Text aus. In vier Bildern sollten auch nicht erfahrene Modellbauer mit diesem Bausatz klarkommen. Die Farbangaben richten sich nach dem ModelMaster- und Hobbycolor-Farbcode.

Dragon - Sd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche Version

Der Bausatz überzeugt mit vielen Details und sehr feinen negativen „Gravuren". Es befinden sich zwei Kanonenrohre im Kit. Es fehlt der Hinweis, dass die mit Mündungsbremse nicht zum Einsatz kommt. Die Kanone besitzt schon eine Mündungsöffnung. Das macht das Aufbohren überflüssig. Die Luken sind verschlossen, was nicht stört, da eine Inneneinrichtung nicht vorgesehen ist; in dem Maßstab eher die Ausnahme. Sehr schön ist die Andeutung des Motorraumes. Das gestattet einen Einblick durch die Gitteröffnungen. Andere Hersteller belassen es hier bei dem Einblick in das leere Gehäuse.

Dragon - Sd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche Version

Ein Schwachpunkt ist die Gummikette. Um diese gerade anzuliefern, wurde sie mit den Ätzteilen auf einer Pappe befestigt.

Sd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche VersionSd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche VersionSd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche VersionSd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche VersionSd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche VersionSd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche Version

Sd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche Version

 

Darstellbare Fahrzeuge:
  • Panzerjagdabteilung 653, 1945
  • unbekannte Version 1945 in Fleckentarnung

Fazit:

Schöner Bausatz, Schwachpunkt ist die Gummikette, hier wäre Plastik wahrscheinlich die bessere Wahl.

Weitere Infos:

Referenzen: www.primeportal.net - hier kann man ein Museumsstück sehen (Walkaround)

Diese Besprechung stammt von Andreas Eidner - 07. Mai 2011

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Sd.Kfz. 186 Jagdtiger Porsche Version

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog