Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Toy-Biz > The Silver Surfer

The Silver Surfer

(Toy-Biz - Nr. 48653)

Toy-Biz - The Silver Surfer

Produktinfo:

Hersteller:Toy-Biz
Sparte:Figuren
Katalog Nummer:48653 - The Silver Surfer
Maßstab:Ohne
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:1996
Preis:Sammlerstück
Inhalt:
  • 17 Einzelteile
  • Bauanleitung

Besprechung:

Spritzling Nr. 1 im Größenvergleich
Spritzling Nr. 1 im Größenvergleich

In den Jahren 1996 und 1998 brachte die Firma Toy-Biz eine Serie von Superhelden-Bausätzen auf den Markt die auf den Marvel-Comics basierten. Diese waren in Kategorien eingeteilt:

 

1 Beginner (Steckbausätze): Spider Man, The Thing, Silver Surfer, Venom, Beast und Rhino

2 Intermediate (Klebe-Bausätze): Hulk, Spider Man, Storm, Wolverine, Thor und Captain America

3 Advanced (Klebe-Bausatz): Ghost Rider

 

Im Vergleich mit anderen Resin- oder Vinyl-Figurenbausätzen waren diese recht preiswert (zwischen 10 und 25 Dollar). Jedoch kann man im Internet nachlesen, dass bei manchen Bausätzen von Toy-Biz stellenweise die Teile nicht gut ausgebildet sind und dass es in Punkto Passgenauigkeit auch Probleme gibt. Kurzum: Es muss mehr Arbeit investiert werden als ursprünglich angenommen.

Spritzling Nr. 2 im Größenvergleich
Spritzling Nr. 2 im Größenvergleich

Den Bausatz des Silver Surfer konnte ich vor einigen Wochen recht preiswert bei einer Internet-Auktion ersteigern. Für mich ausschlaggebend war, dass es zwar eine Figur ist – ich aber auf eine aufwändige Lackierung weitgehend verzichten kann. (Denn Figuren realistisch zu lackieren wird für mich wohl immer ein Buch mit sieben Siegeln bleiben.)

Alle 17 Teile sind gut ausgeformt. Stellenweise liegen die Angüsse etwas ungünstig, aber mit ein wenig Spachtelmasse ist das auch kein Problem. Die Steckverbindungen auf den Innenseiten der Teile sind recht massiv ausgebildet. Hier sollte man mehrfach die Passgenauigkeit prüfen. Bei zu großen Abweichungen empfiehlt es sich die Passzapfen zu entfernen und die Teile an den Außenkanten zu verkleben. Da die Figur keine Kleidung trägt, sind die Klebenähte einfach zu spachteln und schleifen.

 

Diese drei Teile komplettieren den Lieferumfang.
Diese drei Teile komplettieren den Lieferumfang.

Etwas mehr Arbeit erfordert das Surfbrett – wenn man es nicht so belassen möchte wie es ist. Denn auf der Unterseite hat es nur einen Umlaufenden Rand und ist innen quasi hohl. Entweder entfernt man die Kanten und setzt Plastikplatten auf das Brett oder man setzt die Platten auf dem Rand auf und muss damit leben, dass das Surfbrett jetzt etwas dicker ist. In beiden Fällen ist es dann jedoch unumgänglich die Finne abzutrennen und später wieder anzukleben. Ein Problem wird dann ebenfalls die Befestigung des Displayständers sein.

Aber wer den zusätzlichen Aufwand nicht haben möchte kann alles so belassen wie es ist. Wer schaut schon mal unter das Surfbrett? 

Die Bauanleitung ist übersichtlich und bei 17 Teilen nicht wirklich nötig. Bei der Farbgebung hat man alle Freiheiten. Von Silber bis Chrom sind viele Farbtöne möglich. Für einen gewissen Kontrast  sollte man für das Surfbrett in einem leicht anderen Farbton als für die Figur wählen. Die fertige Figur wird ca. 19,7 cm hoch. Das Surfbrett hat eine Länge von 22,5 cm.

Keine Augen, Augenbrauen oder Lippen zu bemalen - einfach mit Silber lackieren und fertig.Die Innenseiten eines Arms mit den stabilen SteckverbindungenDie Hände der FigurDer Brustkorb von außen... ...von innen......und das Bauteil für die RückseiteDas Surfbrett von der Unterseite
Herstellermarkierung und Befestigung für den DisplayständerAuch nicht optimal gelöst: Die Rückseite des U-förmigen TrägersAlle drei Teile zur Probe zusammengestecktDie einfache BauanleitungKartonrückseite mit der (unvollständigen) Liste der weiteren Bausätze

Keine Augen, Augenbrauen oder Lippen zu bemalen - einfach mit Silber lackieren und fertig.

Keine Augen, Augenbrauen oder Lippen zu bemalen - einfach mit Silber lackieren und fertig. 

Stärken:
  • Einfacher Figurenbausatz mit gutem Wiedererkennungswert
  • Leicht zu lackieren
Schwächen:
  • Nicht mehr regulär im Handel zu bekommen

Fazit:

Als Schnäppchen für ca. 10 EUR im Netz gefischt ist der Bausatz allemal sein Geld wert.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 28. Juni 2011

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Toy-Biz > The Silver Surfer

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog