Du bist hier: Home > Kit-Ecke > R.V. Resin > Junkers Ju 188 T-0

Junkers Ju 188 T-0

(R.V. Resin - Nr. )

R.V. Resin - Junkers Ju 188 T-0

Produktinfo:

Hersteller:R.V. Resin
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer: - Junkers Ju 188 T-0
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Resin, Vacu, ...)
Inhalt:
  • 31 Resinteile
  • 2 tiefgezogene Kanzelverglasungen
  • 1 Ätzmetallplatine
  • Metallfahrwerkstreben
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Bevor ich etwas zum Inhalt des Bausatzes sage, einige Informationen zum Flugzeug: R.V. Resin benennt den Bausatz mit Ju188 T-0 und gibt als Bemalungshinweis die Werksnummer 300291 mit der Kennung DW+YY an. Diese Registrierung trug nach den Darstellungen von Christoph Vernaleken und Martin Handig in ihrem Buch „Junkers Ju388" die Ju388 L-0 aus der zweiten Zehnerserie der L-0 (Merseburger L-0 Muster). Diese Maschine wurde aus einer Ju188 F-1 umgebaut. Oft wird diese Maschine fälschlich auch als Ju388 V1 bezeichnet. Diesen Gedanken findet man auch bei R.V. Resin, denn die Überschrift lautet Ju388 V1, V2, V5, handschriftlich wurde dann die Bezeichnung Ju188 T-0 hinzugefügt. Offensichtlich hat man sich hier von Robert Michulec Monografie Lotnicze „Ju188 Ju388" leiten lassen, der ebenfalls die Ju388 L-0 als Ju188 T-0 bezeichnet. Alle anderen Darstellungen einer Ju188 T zeigen Maschinen, die zwar eine große Ähnlichkeit mit der L-0 aufweisen, aber doch einen entscheidenden Unterschied besitzen: die Ju188 S- und T-Ausführungen sollten mit Jumo-Motoren fliegen und nicht mit BMW-Triebwerken. Ich vertraue an dieser Stelle mehr den sehr umfangreichen Recherchen von Vernaleken/Handig. Aus diesem Bausatz kann man demnach eine Ju388 L-0 bauen, die noch ohne Rumpfwanne und anfangs noch mit dreiblättrigen Luftschrauben flogen.

R.V. Resin - Junkers Ju 188 T-0

Der vorliegende Bausatz von R.V. Resin kommt in einem sehr stabilen Stülpkarton. Die einzelnen Teile sind sehr gut und bruchsicher in kleine Plastiktüten eingeschweißt. Der Guss ist hervorragend, die Gravuren sind fein und versenkt. Es gibt kaum Grad zu entfernen und die Gießäste sind, wenn überhaupt vorhanden, minimal. Die Tragflächen sind offensichtlich Abgüsse von den Tragflächen der Ju188 von Italeri, denn die Art der Fahrwerksbefestigung zeigt ausschließlich dieser Bausatz (selbst der Bausatz der Ju88 von Italeri ist nicht so gestaltet).

R.V. Resin - Junkers Ju 188 T-0

Das wirft bereits das erste Problem auf: wie soll das Fahrwerk befestigt werden, denn das mitgelieferte Metallfahrwerk passt an den Fahrwerksschacht der Ju88 von Italeri. Gleich beim Fahrwerk gibt es das zweite Problem - die fehlende Verstrebung des Fahrwerks nach hinten. Hier ist also Eigeninitiative gefragt.

R.V. Resin - Junkers Ju 188 T-0

Die Motorverkleidungen sind aus einem Stück. Das hat den Vorteil, dass lästige Schleifarbeiten entfallen. Die Sternmotoren sind fein detailliert nachgebildet, jedoch nur ein Ring pro Triebwerk - es waren jedoch Doppelsternmotoren. Leider fehlen auch die Lüftungsräder, die sich zwischen Propeller und Triebwerk befanden. Auf einer etwas größeren Ätzmetallplatine hätten diese noch Platz gefunden. Dann hätte ebenfalls die EZ-6-Antenne für den Rumpfrücken drauf gepasst. Sie ist zwar als Gravur auf dem Rumpf zu finden, aber als Extrateil würde sie besser in diesen Bausatz passen.

R.V. Resin - Junkers Ju 188 T-0

Für das Cockpit sind eine Reihe von Teilen vorgesehen: neben den Sitzen für die dreiköpfige Besatzung finden sich Steuerhorn, Pedale und Gurte. Wer will, kann sich hier natürlich noch weiter austoben.

R.V. Resin - Junkers Ju 188 T-0

Die Bauanleitung zeigt in zwei Explosionszeichnungen den Zusammenbau des Modells, was jedoch eher etwas für den geübten Modellbauer ist. Denn genaue Positionsangaben sind nicht vorhanden. Leider fehlen in dieser Darstellung das Spornrad und die entsprechenden Klappen. Während man das Spronrad als Metallteil im Bausatz vorfindet und trotzdem entsprechend einbauen kann, fehlen die Klappen gänzlich. Also müssen sie in Eigenproduktion entstehen.

In Eigenproduktion herstellen oder der Restekiste entnehmen muss man auch die Decals, denn sie sind nicht im Bausatz (nur in meinem?) enthalten.

R.V. Resin - Junkers Ju 188 T-0

R.V. Resin - Junkers Ju 188 T-0

Darstellbare Maschinen:
Junkers Ju388 L-0 W.Nr.300291, DW+YY (nur Bemalungsplan, keine Decals)
Stärken:
  • Sauber gegossene Resinteile
  • Weniger Arbeit als mit dem Vaku-Umbausatz
  • Metallfahrwerkstreben, da ein Resinmodell schwerer ist als ein Spritzgussmodell
Schwächen:
  • Fehlende Lüftungsräder für die BMW-Motoren, fehlende Fahrwerkklappen für das Spornrad, fehlende Fahrwerkverstrebungen, fehlende Auspuffanlage
  • Falsche Bezeichnungen
  • Unvollständige Bauanleitung
  • Leider nicht mehr im Handel erhältlich

Fazit:

Wenn man einen der frühen Prototypen der Ju388 bauen möchte und das Bearbeiten eines Vaku-Umbausatzes scheut, sollte man hier zugreifen. Wenn man von den Fahrwerkproblemen absieht, sicher auch eine gute Einstiegsmöglichkeit in den Resin-Modellbau.

Diese Besprechung stammt von Enrico Friedel-Treptow - 06. Juni 2012

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > R.V. Resin > Junkers Ju 188 T-0

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog